Frage von MakunaMatata, 74

Ist das laufen auf dem Sportplatz(400m Bahn) oder im Wald schwieriger/anstrengender? :)?

Antwort
von Peterwefer, 36

Das ist sicherlich eine Frage der Empfindung. Fest steht: Auf dem Sportplatz fühlen sich manche Läufer wie in einer Tretmühle, während im Wald Abwechslung ist. Im Wald kann man über Äste, Baumstümpfe u. a. stolpern (auf den Wanderwegen liegen allenfalls Zweige, aber immerhin, dickere Äste vielleicht nach bustrigen Herbststürmen, aber die sieht man ja auch am Tag). Manche Läufer lieben es, anhand der Runden auf dem Sportplatz ihren Erfolg zu erkennen. Andere sagen sich: Ja, wieso, das kann man ja auch im Wald, wenn man sich die Stelle (anhand einer Bank, eines  Baumes, einer Lichtung etc) merkt. Das Laufen selbst dürfte hier nicht anstrengender sein als dort. Sicherlich - für leistungssportliche Zwecke sind die Bahnen deer Athleten exakt gebaut, damit die Bedingungen wirklich für jeden Athleten gleich sind; dort kommt es schließlich auf Zehntelsekunden an (trifft auf längst nicht jeden Dorfsportplatz zu), aber das kann Dir, da Du ein paar Runden laufen willst, ja egal sein.

Antwort
von Karoline02, 41

Wenn die sonne auf den platz scheint ist es dort sicher unangenehmer als im schattigen wald. Wenn der wald jedoch sehr steinig und uneben ist würde ich den platz bevor zugen

Expertenantwort
von Duke1967, Community-Experte für Training, 11

Mental ist es auf der Bahn schwieriger, der ewige Rundkurs will kein Ende nehmen, man ist nicht so konzentriert (außer im Leistungssport natürlich)... Körperlich ist es allerdings auf unebenen Gelände deutlich anspruchsvoller und fördert mehr die Koordination und die Kondition. Alles Gute. LG

Antwort
von Fragenwacht, 39

Im Wald ist es ein bisschen schwieriger, da die Bahn uneben ist.

Antwort
von tactless, 20

Anstrengender wird je nach Bodenbeschaffenheit sicherlich der Wald sein. Allerdings ist dieser aber auch gesünder für Füße und allgemein den Körper. 

Antwort
von Trashtom, 41

Hi,

Natürlich Waldwege. Auf Waldwegen sinkt man oft ein wenig ein, das macht es viel anstrengender. Dann kommt noch dazu, dass es eigentlich keinen geraden Waldweg gibt - d.h. es geht immer rauf und runter.

LG

Antwort
von AnglerAut, 45

Eine Laufbahn ist dafür gebaut optimale Laufbedingungen zu schaffen, also ist jeder andere Ort/jeder anderer Belag anstrengender.

Antwort
von JackBl, 20

Eine Tartanbahn ist zwar leichter zu laufen und auch noch eben, was es noch einfacher macht, im Wald hat man aber nebenbei noch ein gutes Koordinationstraining, vor allem, wenn man nicht auf den ausgebauten Waldwegen, sondern den Trails läuft.

So gesehen, die Bahn ist zwar leichter, aber langweiliger, da eher monoton.

Antwort
von Crazay, 34

Da im wald der boden eher uneben ist, man viel mehr zick zack laufen muss und ein wald auch oft hügelig ist würde ich sagen dass das laufen im wald anstrengender ist.

Kommentar von Peterwefer ,

Hügelig? Von welcher Gegend sprichst Du? In meiner Wohngegend jedenfalls sind die Maulwurfshügel die höchsten Erhebungen. Aber immerhin: In Hessen, in Rheinland-Pfalz und v. a. in Bayern kann ein Waldlauf schon mal in Bergkraxelei ausarten.

Kommentar von Duke1967 ,

Es gibt kaum einen Wald, der nicht irgendwie hügelig ist... Selbst wenn Du in Hannover wohnst, wo der flachste Marathon der Welt gelaufen wird (Straßenlauf), gibt es in und um dieser Stadt Waldgebiete, die mehr oder weniger auf und ab gehen, genauso ist´s in Hamburg, Holsteinische Schweiz, Lüneburger Heide, Steinhuder Meer, selbst auf Hallig Hooge gibt es Höhenunterschiede und, und, und... Also nicht nur im Süden gibt es Erhebungen, die die Größe von Maulwurfshügeln überbieten. LG

Kommentar von Peterwefer ,

Ich glaube, ich könnte Dir einen Preis dafür aussetzen, dass Du mir die Erhebungen in meiner Heimat zeigst! Da sieht man doch schon am Montag, wer Sonntag zu Besuch kommt! Absolut flach!

Antwort
von Nilin25, 39

Im Wald ist es einiges anstrengender!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten