Frage von 2001HAL9000, 80

Ist das langfristig ungesund?

Habe gestern für 2 Sekunden oder so einen Stromschlag von ~230V in den linken Ringfinger bekommen.
Kribbelt jetzt noch.
Meint ihr, dass gibt Langzeitschäden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Desox, 31

Solltest du vorher schon an einem Herzproblem gelitten haben solltest du zum Artzt gehen. Ein Stromschlag kann deinen Herzrythums stören. Solltest du voll gesund sein glaube ich nicht das etwas passiert. Ich arbetie als Elektriker und bekomme täglich eine mit ^^

Kommentar von 2001HAL9000 ,

Mein Puls ist zwar normaler Weise nicht 100pro regelmäßig, aber habe seit dem Schlag habe ich drauf geachtet und alles regelmäßig ^^
Klatsch ein und danke ^^

Kommentar von wollyuno ,

dann lässt alle vorschriften außer acht und gilt nicht als entschuldigung

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Ich arbeite als Elektriker und bekomme täglich eine mit ^^

Dann sollteste, u. a. auch zu deiner Sicherheit, den Job schleunigst wechseln!

Kommentar von 2001HAL9000 ,

Gib mal einem Elektriker die Hand, die sind rau.
Ich denke er weis was er macht und das scheint bei dem Job dazu zu gehören.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Mal abgesehen davon, dass viele Handwerker raue Hände haben; was hat das damit zu tun??

und das scheint bei dem Job dazu zu gehören.

Das man täglich eine gedottert bekommt? Nee, dass gehört nicht dazu, denn jeder Stromunfall* könnte der letzte sein. Wer täglich eine gewischt bekommt, ist sicher kein Fachmann!

*) bei Wechspannung ab 50 V und 10-30 mA, je nach Einwirkzeit und Stromfluss durch den Körper.

Antwort
von Branko1000, 26

Du hättest gestern schon direkt zum Arzt gehen müssen. Wenn du dies noch nicht gemacht hast, dann gehe jetzt sofort zum Arzt.

Die Folgen eines elektrischen Schlages können noch Stunden später eintreten.

Antwort
von wollyuno, 16

normal ab zum arzt aus sicherheitsgründen EKG ist da angesagt.viel wichtiger weshalb hast ihn bekommen?sicherheitregeln nicht beachtet und gemurkst

Kommentar von 2001HAL9000 ,

Ist wohl beim Spannung Messen ein Blitz übergesprungen.
An der Uni habe ich mit 300W gearbeitet und da waren die Sicherheitsmaßnahmen weit aus geringer als auf meinem Schreibtisch.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

300 Watt? Und bei welcher Spannung und welchem Stromfluss??

300 W allein sagen nämlich gar nichts.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 10

eher unwarscheinlich... verbrennungen sind so zimlich das langfristigste daran... du solltest aber dennoch mal einen arzt aufsuchen...

lg, Anna

Antwort
von katjesr5, 28

Hallo

na ja langfristig in dem Sinne nicht, aber Stromschläge können Herzrhytmus-Störungen verursachen, die zum Teil dann auch erst zu einem späteren Zeitpunkt zur akuten Gefahr werden.

Da der Schlag gestern war, kann ich dir allerdings nicht sagen ob da nun immer noch was passieren kann oder ob da genug Zeit verstrichen ist. Du könntest aber zB mal bei deinem Hausarzt nachfragen ob es ratsam ist noch ein EKG machen zu lassen.

Kommentar von 2001HAL9000 ,

Hmhhh das nimmt aber Zeit in Anspruch, die ich nicht habe ._.

Kommentar von katjesr5 ,

Ein Anruf kostet kaum Zeit. Wenn der Arzt sagt, EKG wäre besser, kannst du immer noch entscheiden, ob dir deine Zeit oder deine Gesundheit wichtiger sind. Es kann aber auch sein dass er eh Entwarnung gibt, denn wie ich schon sagte weiß ich nicht ab wann man eh im "sicheren Bereich" ist.

Kommentar von wollyuno ,

wenn der schaden mal da ist hast unendlich zeit

Antwort
von Lions97, 28

Man kann sagen, du bist elektrisch Geladen xD

Kommentar von 2001HAL9000 ,

ICH BIN IMMER GELADEN!!  >_<
:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community