Frage von MrFrageAntwort, 38

Ist das lästern wenn ich mich über jemanden aufgeregt habe und ich meine Wut mit jemandem auf dem Schulweg über diese Person teilte?

Antwort
von Lilo626, 11

Genau wie Nitra2014 sagt.
Lästern wird als negativ empfunden aber eigentlich ist das was Gutes um seine Wut mal auszulassen.

Auch wenn man wirklich lästert ist doch egal?
Mein Problem wärw Gerüchte in die Welt setzten. Jeder quatscht mit seiner Freundin über irgendwen. Ist doch normal oder sollte zumindest normal sein.
Vieles sagt man auch der BF weil es sich sozusagen nicht lohnt Stress mit jmd anzufangen, es wäre einfach zu unnötig und aufwendig. Aber über etwas reden und sich schlecht dabei äußern geht immer.
Falls du ein sechstes Gewissen haben solltest, habe ich manchmal auch, dann geh zu der Person und erzähl ihr dass du dich mal etwas aufgeregt hast wegen...(das Problem).
Oftmals hast du die Wut (Emotionen) schon im "Läster" - Gespräch verloren und kannst dich auf das Problem an sich beziehen ohne Beleidigung oder unpassende Wut/Gefühle. Hier kannst du objektiv sein.

Antwort
von Nitra2014, 16

Ja, das ist lästern.

Aber lästern ist etwas, das fast jeder tut, also völlig normal.

Manche denken, das geht gar nicht weil derjenige sich nicht verteidigen kann wenn man hinter seinem Rücken über ihn redet, aber andererseits regt man sich im ersten Moment oft viel mehr auf als nötig ist und dann ist es gar nicht schlecht wenn man diese Wut mit einer unbeteiligten dritten Person teilt, als den Frust am Betreffenden direkt abzuladen.

Man kann ja hinterher mit demjenigen reden und sagen was nicht ok war, aber besser ist es bestimmt wenn man sich vorher mal abreagiert.

Alles gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community