Frage von weowulf, 106

ist das kompatibel bzw passt es?

Hallo bin gerade dabei einen PC zusammen zu stellen und zwar habe ich nur eine simple frage passt dieses mainboard : ASRock FM2A58M-DG3+ AMD A58 So.FM2+ Dual Channel DDR3 mATX in dieses gehäuse : Sharkoon VG4-W rot mit Sichtfenster?

Antwort
von ZweiEuro, 62

altes mainboard... guck dich doch bei asus um, da haste echt was von deinem geld. Solange das MoBo und das Case diesselbe Bezeichnung (atx/tower/matx) haben, passt es

Kommentar von weowulf ,

inwiefern selbe bezeichnung ? könntest du mir das erklären ? beim ASrock steht : mATX beim sharkoon gehäuse steht nichts der dreien. und ja ich weiß es ist ein altes / VLLT schlechtes mainboard spare aber geld beim mainboard und haus auf Grafikkarte/CPU

Kommentar von ZweiEuro ,

also atx oder tower etc. beschreibt ja die größe des case und ob das mobo da reinpasst. mATX ist eher klein, also müsste es passen da das case atx ist. beim einbau nur gucken, dass das mit den Abstandhaltern auch passt!

Kommentar von weowulf ,

danke dir mein freund! :D, ja keine sorge den rest kann ich problemlos wollte nur wissen ob es passt :)

Kommentar von ZweiEuro ,

Alles klar kein problem

Kommentar von weowulf ,

werde es morgen bestellen fühle mich schon sicherer da ich jetzt weiß das es passen wird danke nochmals ;)

Kommentar von MajorMulder ,

Bringt nix wenn das mainboard die leistung nicht vertraegt/uebertragen kann...

Kommentar von weowulf ,

kann es aber .. lol inwiefern sollte das mainboard es nicht schaffen ? höchstens durch PCI express 2.0/3.0 was ich allerdings schon gecheckt habe CPU sockel passt auf funktioniert einwandfrei dual channel läuft auch problemlos überdramatisiert das hier nicht, will nur wissen ob es passt oder nicht, danke

Kommentar von weowulf ,

und ich will auch keine grafikkarte im Quad/Sli channel laufen lassen. Overclocken will ich auch nicht

Kommentar von MajorMulder ,

Ich ueberdramatisiere nichts xD ich habe nur einen kommentar zu zweieuro abgegeben :D

Da du was von asus wirklich was vom geld hast..

Kommentar von weowulf ,

ok da hab ich was falsch verstanden, Sry

Antwort
von Parhalia, 30

Wenn in das Gehäuse ein ATX-Mainboard passt, so passt auch ein mATX - Mainboard von Grösse und Befestigungspunkten hinein.

Welche AMD-APU möchtest Du Dir denn genau zulegen und warum so ein altes Mainboard für den Sockel FM2 ? ( nur mal rein interessehalber ... keinerlei Kritik am Sockel AM2 - Vorhaben nur halt die Frage, welche APU Du auf dem genannten  Board verbauen möchtest )

Kommentar von weowulf ,

den Athlon x4 860K der ist sogar besser als der FX 8320 :) aber nur in den sachen in denen 4 kernen benutzt werden keine apu ^^ der beste momentane athlon aufm markt

Kommentar von weowulf ,

beim mainboard habe ich eigentlich alles gesehen was ich brauche dual channel PCI für grafikkarte der sockel passt ich meine wofür ein krasses mainboard ? 1. Overclocke ich nicht 2. Use ich eh nur eine grafikkarte 3. reicht mir der dual channel vollkommen aus da spare ich mir lieber die 30-40 euro für ein besseres mainboard

Kommentar von Parhalia ,

Wenn Du Dir sowohl Mainboard als auch APU jetzt erst neu zulegen möchtest, so sehe ich vermutlich ein Problem in einer veralteten BIOS-Version des Mainboards, wenn Du es bekommst. Schaue mal hier :

http://www.asrock.com/mb/AMD/FM2A58M-DG3+/?cat=CPU

Hätte in der Zeile für den Athlon x4-860K beim BIOS jetzt "Since all" gestanden, so wäre alles gut. Da steht aber leider "Since P 1.40"....KÖNNTE also Probleme bereiten und zudem ein BIOS-Upgrade erfordern. ( schlechte Vorrausetzungen, wenn kein älteres Modell aus der Trinity- / oder Richland - Baureihe für den Vorgang des Upgrades vorhanden / eingebaut ist.

Also besser ein moderneres FM2+ - Mainboard mit 75-er oder besser 88-er Chipset für den x4-860K.

Noch ein kleiner Hinweis für Dich : Die oben in der Liste aufgeführten Modelle mit dem Namen "Godavari" sind / werden die aktuellsten Prozessoren für die Plattform FM 2+ mit der letzten Bulldozer - Architekturstufe "Excavator". Die leisten je nach Anwendung / Spiel nochmals etwa ~ 10% mehr pro Mhz gegenüber "Kavari". 😉

 

Bislang ist aber nur der x4-845(K) auf Basis der "Excavator-Ausbaustufe" erhältlich. Wenn die ersten Händlerlistings ( geplante Sortimente ) stimmen, dann recharchiere schon mal nach dem :

 

Athlon x4 - 880K ( AD880KXBI44JC )

Kommentar von Parhalia ,

Noch eine Anmerkung zu Deinem erstgenannten Vergleich mit dem AMD FX 8320 :

Der Athlon x4-860K ( FM2+) entspricht technisch wie auch leistungsmässig am ehesten dem FX 4350 für den Sockel AM3+. Wie der FX 4350 verfügt auch der x4 - 860K nur über 2 Module / 4 Threads. Letzterer besitzt allerdings keinen L3-Cache, weswegen in einigen Situationen hier die Leistung des FX 4350 nicht ganz vom x4-860K erreicht wird.

Kommentar von weowulf ,

niemals ^^ alleine die single core leistung ist viel höher als beim FX 4300 die single core leistung ist sogar höher als beim FX 8320/50 aber sonst hast du recht

Kommentar von weowulf ,

MSI A68HM-P33 V2 AMD A68H So.FM2+ Dual Channe

Kommentar von weowulf ,

wie siehts mit dem aus ?

Kommentar von weowulf ,

ich überlege mir allerdings auch ne schüppe drauf zu legen und den FX-6300 zu nehmen :/ was hälst du davon ?

Kommentar von Parhalia ,

Fassen wir zusammen :

 - wenn Du beim Athlon x4 - 860K bleiben willst, so schaue Dir mal das  >> ASROCK FM2A88X PRO3  << an. ( ca. 65 Euro, bereits passendes BIOS vorinstalliert.  Siehe hier :

http://www.asrock.com/mb/AMD/FM2A88X%20Pro3+/?cat=CPU

 - wenn Du wirklich einen FX 6300 haben möchtest, so empfehle ich Dir als Mainboard dafür z.B. das  >> ASUS M5A97 R2.0 << . Auch hier nicht am Mainboard sparen und lasse die Finger von Boards mit AMD 760G - Chipset. Die haben allesamt eine schwach ausgelegte Spannungsversorgung und ein potenter " Top-Blow " - Kühler wäre bei solchen billigen Boards dann Pflicht. Bei vielen moderneren Spielen macht sich das zusätzliche Modul durchaus positiv bemerkbar.

 - Der Athlon x4-860K ( Kavari / "Steamroller-Kern" ) hat gegenüber dem "Piledriver - Kern" des FX 4300 / 4350 eine um ca. 8-12 % höhere IPC. ( Rechenleistung pro Mhz ) . Bei Anwendungen mit hohem Cache-Bedarf macht sich allerdings der fehlende L3 dann negativ bemerkbar beim x4-860K. Im ungünstigsten Fall verpufft das IPC-Verhältnis dann oder lässt sogar noch etwas nach. Im groben Mittel pendelt sich der x4-860K somit grob zwischen FX 4300 und FX 4350 ein.

Du musst Dich daher nun entscheiden, ob Du eher das "kleinere" System ( x4-860K ) mit modernerer und sparsamerer Plattform wählst, oder ob Du eher hohe Power für Multithreading ( FX 6300 / 83xx ) benötigst. Beim Sockel AM3+ hast Du zumindest diese Option zur Nachrüstung für anspruchsvollere Spiele. Beim FM2+ bist Du auf 2 Module / 4 Threads beschränkt. ( mehr geht hier nicht )

Kommentar von weowulf ,

was hälst du vom pentium G3258 ? (WILL KEINE HIGH END GAMES ZOCKEN) da is ja noch viel luft nach oben oder ?

Kommentar von Parhalia ,

Selbst für "einfachere" Spiele wie z.B. CS:GO würde ich keinen Prozessor mit lediglich 2 Cores / 2 Threads wie Pentium und Celeron mehr empfehlen. 2 Cores / 4 Threads sollten es daher schon mindestens sein.

Aber wie ich gerade sehe, so hat der Pentium G3258 "Anniversary Edition" einen offenen Multiplikator. Übertaktet auf etwa 4,0 - 4,4 Ghz könntest Du damit sogar bereits dem aktuell doppelt so teuren Core i3-4100 nahekommen. Als "Einstieg" für wirklich nicht sonderlich fordernde Spiele zumindest ein preisgünstiger Einstieg. Dann hole Dir dazu aber auch gleich ein passendes Mainboard mit OC-Fähigkeiten. 

Hier aber das selbe Spiel wie oben :

 schaue vor dem Kauf eines Mainboards unbedingt in die jeweilige "CPU-Kompatiblitätsliste" und prüfe, ob die mindeste BIOS-Version des Boards ( Since All ) diese CPU auch direkt unterstützt.

Kommentar von weowulf ,

und was hälst du vom I3-4170 ?

Kommentar von Parhalia ,

Das wäre bislang Deine beste Option unter den genannten Prozessoren für eher wenig parallelisierte Anwendungen mit Bedarf an hoher IPC. Der AMD FX 6300 wäre hier nur dann im.Vorteil, wenn eine Anwendung von mehr als 3-4 Threads profitiert. ( z.B. Dateiumwandlung und Video-/ Foto- und Soundbearbeitung. )

Kommentar von weowulf ,

der i3-4170 hat doch auch 2 kerne wie der pentium ? oder macht HT soviel aus ?

Kommentar von Parhalia ,

Da hast Du schon recht, aber gerade bei Spielen mit Nutzen von mehr als 1-2 Kernen musst Du auch noch das Betriebssystem als Hintergrund-Anwendung berücksichtigen. Wenn es dann bei einem reinen Dualcore ohne SMT die CPU belastet, so kann es beim Pentium doch zu deutlich stärkeren Rucklern als beim i3 kommen. Und ansonsten im groben Mittel kann SMT bei gleichem Takt durchaus bis etwa 20-30% mehr Grundleistung bieten.

Ein weiterer Unterschied zwischen Celeron / Pentium und Core i liegt die der Funktionalität in hardware-unterstützten Befehlssätzen der CPU selbst. Hier hat Intel doch nochmals merklich zum "Rotstift" beim Pentium gegenüber dem Core i3 gegriffen und Funktionen gestrichen.

Einige moderne Spiele laufen somit entweder nur mit häufigen Rucklern, oder starten teilweise sogar garnicht mehr auf einem Celeron oder Pentium.

Kommentar von weowulf ,

ok dann wirds der i3-4170, danke sehr :) ach ja kurze frage findest du eine kompatiblitätsliste zu diesem mainboard :

Biostar H81MLV3 Intel H81 So.1150 Dual habe gegooglet da steht aber nur : Supports I3,I5,I7 prozessoren der 4. generation also heißt das ich kann den i3 ohne probleme darin einbringen ?

Kommentar von Parhalia ,

Hier hast Du die CPU-Supportliste dieses Mainboards für die PCB-Version 7.x

http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/introduction.php?S_ID=691#cpusupport

Demnach passt auch der i3-4170.

Kommentar von weowulf ,

vielen lieben dank ^^

Kommentar von Parhalia ,

Gerne geschehen. 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten