Frage von sailam, 25

Ist das Interessenkonflikt?

Hallo, Vor 3 Jahre habe ich zusammen mit einem Bekannte eine Firma zu gründen. Eine Kanzlei hat unseres Vorhaben geprüft, ob die Entwicklung der Software mit der Arbeit, die Ich momentan als Softwareentwickler anstrebt, überhaupt möglich ist? Nun trenne ich den Weg mit dem bekannte. Der bekannte hat mich verklagt. Sein Anwalt kommt doch von der Kanzlei, die uns damals beraten hat. Darf der Anwalt mein Bekannte vertreten? ist das ein Interessenkonflikt?

Ich bedanke mich für Ihre Antwort.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RoyXCII, 11

Das zeigt doch das der Anwalt ein verräter ist. Such dir ein bessern Anwalt und informiere dich...

Kommentar von sailam ,

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe auch einen anderen Anwalt gefunden. Wollte nur wissen, ob es ein Interessenkonflikt ist. Ich finde es auch nicht schön ist, dass das Kanzlei uns die Beratung macht und danach für eine Seite vertritt.

Antwort
von ErsterSchnee, 14

Ja, das darf er und nein, das ist kein Interessenkonflikt.

Kommentar von sailam ,

Danke. Die Antwort hilft mir bei der Einschätzung. (Habe leider auf dem falschen Pfeil geklickt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten