Frage von Thefelix, 29

Ist das in rechtlich gesehen im Ordnung?

Hallo, ich habe vor, ein von mir mit Kugelschreiber parodistisch adaptiertes Buchcover einer Schullektüre (Deutsch) auf einer Online Plattform meiner Wahl hochzuladen. Ich besitze also die Rechte an dem Bild selbst, bzw. der Zeichnung darauf, nicht aber an dem Buch oder dem Cover. Frage: Könnte man mich dafür in irgendeiner Weise rechtlich belangen? Danke für alle Antworten. Schönen Abend noch :)

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 7

"Bei satirischen Werken wird der Inhalt der Erstwerke meist unverändert übernommen. Inwieweit dies als freie Benutzung zulässig ist, hängt vom „inneren Abstand" ab, den das satirische Werk zum Original hält. Gerade bei Parodien und Satiren geht es um die Herausarbeitung eines Gegensatzes um zu unterstreichen, wie sehr sich das Werk von dem Übernommenen unterscheidet. Im Hinblick auf die Kunstfreiheit (Art. 5 GG) ist bei der Beurteilung des „inneren Abstandes" jedoch ein großzügiger Maßstab anzuwenden." https://boehmanwaltskanzlei.de/urheberrecht-medienrecht-/urheberrecht-/rechte-de...

Dort steht auch mehr zum unzulässigen Bearbeiten (UrhR § 23) und zur zulässigen Freien  Benutzung (§ 24), ebenso wie in dieser Quelle: http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von 716167, 25

Du kannst das gerne im privaten Rahmen machen, die Urheberrechte vom Originalcover liegen aber beim Verlag.

Du begibst dich auf rechtlich sehr dünnes Eis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community