Frage von Siggizuhause, 52

Ist das in Ordnung, wenn sie über meinen Kopf entscheidet?

Ich hätte gerne ein eigenes Auto. Meine Frau ist Hauptverdienerin mit ca. 3500 netto. Ich bin damals zuhause gebliegen und habe unsere 2 Kinder versorgt. Ich habe keine kleine Teilzeitarbeit, wo ich 300 Euro verdiene. Ich bin gesundheitl. angeschagen, mehr geht nicht mehr. Nun hätte ich gerne noch ein eigenes Auto, damit ich auch mal raus komme, wenn meine Frau mit unserem 1. Wagen unterwegs ist. Sie ist aber der Meinung, dass wir uns kein 2. Auto leisten können und das dies auch unnötig ist, da sie mittlerweile ein Homeoffice hat und nur 1x die Woche im Betrieb ist. Ich bin sehr bescheiden, gebe kein Geld für Hobbys aus und brauch für mich eigentlich nichts, gehe mal einen Kaffee trinken und das wars. Wir haben ein Haus mit Garten, bald schon abbezahlt.
Wie seht ihr das? Bin ich zu anspruchsvoll?

Antwort
von Repwf, 26

Anspruchsvoll oder nicht... die Frage bleibt ob es finanziell möglich ist!

"Bald abbezahlt" zB nützt aktuell mal GARNICHTS! 

Und ganz ehrlich, wenn deine Frau das Auto 1x die Woche braucht steht es 6 Tage die Woche du mm rum! 

Öhm... ICH fände da einen 2. wagen auch etwas lächerlich!

Antwort
von Lycaa, 18

Ob ihr euch ein zweites Auto leisten könnt oder nicht, müsst ihr euch gemeinsam ausrechnen.

Dann ist es auch eine Frage, ob man sich zwei Autos leisten möchte. Wir zum Beispiel möchten, ich kenne aber auch andere Familien, die möchten nicht.

Aber wenn sie dieses Auto nur einmal in der Woche für die Arbeit braucht, sehe ich Deine Freiheit nicht wirklich eingeschränkt.

Antwort
von teafferman,

Ich sehe hier keinen Zusammenhang mit "anspruchsvoll". Das Auto, welches auf den Namen Deiner Frau eingetragen ist, steht wohl sechs Tage die Woche die meiste Zeit ungenutzt rum. So jedenfalls verstehe ich Dich. Also frage ich mich auch, warum Du noch ein zusätzliches Auto brauchst. 

Verstehe mich bitte recht: 

Für mich ist es nicht eine Frage des Geldes sondern des Verstandes. Das Ding steht rum und wird nicht genutzt. Da kannst Du es doch nutzen. 

Persönlich sehe ich absolut keinen Grund, warum Du eine Pexis-Verlängerung haben willst. Du hast Deinen Mann bisher mehr als gut gestanden. 

Womit ich womöglich beim eigentlichen Thema bin: 

Deinen eigenen Selbstwert mal neu definieren. Und dabei entdecken. 

Bitte lege mal eine ausführliche Liste an, welche Leistungen Du in den vergangenen Jahrzehnten erbracht hast und zu welchen erlernten Berufen sie gehören. Vielleicht ist es ja für Dich hilfreich, wenn Du Dir dann von Deiner Familie, von jedem einzelnen Familienmitglied, die Liste noch mal durchsehen und womöglich ergänzen lässt. 

Und dann frage doch einfach mal an ,ob sie Dir jeweils ein Zeugnis für Dich als 

Hauswirtschafter, Koch, Gebäudereiniger, Textilreinigungfachmann, Gärtner, Handwerker, Erzieher, Lehrer, Ehemann, Geliebter, Freund.....

ausstellen. 

So wie ich Deinen Text verstehe, hast Du da bedeutend mehr von als von einem Auto. :)

Denn nein: Meine Liste kann nicht vollständig sein. In meinem Kopf schwirrt eine größere Zahl von Berufen rum als von mir aufgezählt. :)

Antwort
von from1, 28

Man sollte gemeinsam entscheiden und einen Kompromiss finden. Nur weil sie das Geld verdient heißt es nicht das es nur ihr Geld ist. Denke es ist euer Geld und somit auch eure gemeinsame Entscheidung es auszugeben

Antwort
von Michipo245, 27

Wenn sie nur einmal die Woche im Betrieb ist, reicht doch ein Auto. Nimm es dir und fahr los. Es sei denn du darfst ihres nicht fahren. Dann solltet ihr nochmal reden.

Antwort
von Skibomor, 20

Das ist doch perfekt: Während sie zuhause arbeitet, kannst du ihren Wagen benutzen. In der Situation wäre ein zweites Auto doch völlig unwirtschaftlich.

Antwort
von MKausK, 32

Das nicht aber tut es nicht auch ein Motorroller wäre ein Kompromiss.. ist viel billiger im Unterhalt und es gibt auch Überdachte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten