Frage von dschabbadahad, 28

Ist das in diesem speziellen Fall eine gut zu nennende Schwäche im Vorst.gespräch im Sinne von wahr, stellenrelevant, aber nicht zu dramatisch?

Für die Stelle werden sehr gute Deutsch- und fließende Englischkenntnisse vorausgesetzt, was ich erfüllen kann. Schön wären noch gute Französischkenntnisse, was jedoch keine Voraussetzung ist. Ich habe nur grundlegende Französischkenntnisse, könnte mein altes Wissen aus der Schule (5 Jahre Frz.) aber vermutlich schneller auffrischen als einer mit 0 Kenntnissen.

Es ist also eine stellenrelevante Schwäche, die ich aber schnell ausbügeln könnte. Glücklicherweise ist das aber für die Firma eh nur ein nice to have und kein Muss.

Also zusammengefasst wenig Fremdsprachenkenntnisse, außer Deutsch und Englisch (plus Franzöisch und Spanisch rudimentär)

Oder ist das eine dumme Überlegung?

Antwort
von Tamtamy, 10

Du hast das schon gut überlegt mit dem relativen Stellenwert der Französisch-Kenntnisse.
Was meinst du mit "Schwäche"? Die berühmte Frage nach den 'persönlichen Schwächen'? Eigentlich ist die aus der Mode gekommen.

Kommentar von dschabbadahad ,

Ich selbst hatte jetzt schon ein paar Gespräch und wurde das auch noch nie gefragt, aber bei dem anstehenden Vorstellungsgespräch wird genau diese Frage wohl gestellt - zumindest muss man damit rechnen.

Das habe ich durch Erfahrungsberichte anderer Bewerber im Internet rausgefunden.

Kommentar von Tamtamy ,

Na gut, vorbereitet zu sein muss kein Schaden sein (wenn es nicht allzu auffällig rüberkommt als 'Fertig-Produkt').

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community