Frage von Leibniz1999, 23

Ist das Immunsystem schwächer bei Autoimmunerkranungen wie Psoriasis?

Hallo Leute, ich habe persönlich eine leichte Form von Psoriasis, dazu die Fibromyalgie durch jahrelanger Psychischen Belastungen wie Mobbing, Angst, Anspannungen... Meine Frage ist, ist das immunsystem wirklich ganz stark geschwächt durch diese Autoimmunerkrankung Psoriasis, die Fibro ist dazu noch infektanfällig, aber nur an Psoriasis gefragt. Z.b. Hat man nicht soviele Abwehrzellen als bei einen Normalen, und sind auch nicht so stark gegen Fremdkörper. Ich rede von Infektionen wie wenn man eine Borreliose z.B. Kriegt im Körper, hat man dagegen keine Chance wegen dieser Autoimmunerkrankung Psa?

Antwort
von Vivibirne, 6

Es ist sicher schwächer. Aber wie es sich auf dich und deine ansteckgefahr auswirkt, kann dir keiner sagen.
Ich bin kaum krank, dafür jucken mir ständig die hände, wunden verheilen kaum, habe neue allergien etc

Antwort
von BellAnna89, 11

Also meine Cousine hat Schuppenflechte übelster Sorte und ist sonst, außer Hausstaubmilbenallergie, nie krank, wirklich nie, und das, obwohl sie im Kindergarten arbeitet. Wie stark das Immunsystem ist hat meiner Erfahrung nach nicht unbedingt etwas mit solchen Krankheiten zu tun. Ist bei HIV oder Krebs natürlich was anderes. Eine Borreliose kriegt wohl niemand einfach durch sein Immunsystem klein, da hilft nur ein Antibiotikum, und zwar über längeren Zeitraum eingenommen. 

Psychische Belastung allerdings schwächt das Immunsystem tatsächlich sehr, dagegen hilft nur eine gesunde Ernährung, regelmäßiger Sport, tägliches Sonne- und Frischluft-Tanken, bewusste Ruhepausen.

Antwort
von bibi8888, 11

Eigentlich ist es ja so, dass das Immunsystem bei Autoimmunerkrankngen besonders aktiv ist und dadurch sich sogar gegen den eigenen Körper richtet. Insofern besteht keine Sorge, dass du dadurch anfälliger gegen Infekte o.ä. bist solange keine Medikamente verordnet sind, die das Immunsystem etwas herunterfahren.


Kommentar von MADLEO ,

stimme ich Dir zu.  Auf jeden Fall ist das Immunsystem nicht in Ordnung .  Durch die psychischen Probleme kann aber auch eine Schwächung entstehen sodas man z.B. öfter eine Erkältung bekommt. 

Kommentar von bibi8888 ,

ja, das ist auch richtig, nur von der Grunderkrankung her, besteht eigentlich keine Gefahr besonders anfällig zu sein, eher im Gegenteil.

Kommentar von bibi8888 ,

Die psychischen Belastungen der Fragestellerin/des Fragestellers sind anscheinend jedoch erheblich, sodass man an dieser Stelle therapeutisch ansetzen sollte.

Antwort
von MADLEO, 13

ich kann Dir soviel dazu sagen,  das dein Immunsystem ganz sicher schwächer bzw. geschwächt ist.  Hier wäre u.a. auch ein guter Therapie Ansatz .   Dazu Fibromyalgie .....jeden Tag 400mg Magnesium extra einnehmen.  Desweiteren solltest Du viel für deine Entspannung sorgen.

An deiner Stelle würde ich zu einem erfahren Heilpraktiker gehen.  Ich selbst bin Heilpraktiker Anwärter und weiß das beide Erkrankungen ganzheitlich !  gut behandelt werden können.  !  

Kommentar von bibi8888 ,

dann solltest du eigentlich auch wissen, dass bei Autoimmunerkrankungen eben genau das Gegenteil von einem geschwächten Immunsystem zu Grunde liegt!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten