Frage von Streetwalker15, 40

Ist das immer so schlimm?

Ich hatte vor ein paar Wochen einen Freund, um genau zu sein meinen ersten richtigen. Wir haben uns vorher schon richtig gut verstanden. Also wir waren zusammen, er hat mir Komplimente gemachen, usw. Wir haben an dem Tag einen "Packt" geschlossen, dass wir bis Mitternacht aufbleiben. Ja ich weiß, es klingt bisschen schwachsinnig, aber wir haben es durchgezogen. Zwischendurch hat er noch unter einem Instagrambild "Meine" geschrieben. Da habe ich ihm gesagt, dass das mir noch ein bisschen zu schnell geht und er es bitte löschen soll. Er hat es verstanden und es gelöscht. Als ich dann ins Bett gehen wollte, bin ich nochmal schnell ins Bad gegangen um mir meine Zähne zu putzen. Auf einmal habe ich eine höllen Panik bekommen. Mir wurde heiß und ich habe gezittert. Auf einmal wurde mir dann auch noch übel und ich musste mich übergeben. Ziemlich krass oder? Mir ging es den Tag über richtig gut und ich habe auch nichts auffalliges gegessen. Es ist also klar, dass es an der Beziehung lag. Ich habe ihm gesagt, was vorgefallen ist. Er hat sich gleich Sorgen gemacht, aber für mich war klar es ging nicht. Vielleicht war es zu übertrieben, aber ich habe Schluss gemacht. Es war einfach so ein Gefühl, dass ich nicht beschreiben kann. Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen. Jetzt verstehen wir uns wieder eigentlich ganz gut... Mein Frage ist: Ist das normal, dass man da immer so ein Gefühl hat oder hat mein Körper "mich warnen wollen"?

Antwort
von Anita1211, 8

Dein Körper sendet dir keine Warnsignale, falls eine Beziehung schlecht für dich sein sollte. Das wäre ja sehr einfach...

Du hast total überreagiert! Was machst du dir auch solchen Druck?! Genieß doch einfach, dass du nen lieben Freund hast und du ihn auch magst! Klar, unbekannte Dinge machen einem manchmal Angst... aber man kann auch mal übertreiben. Wenn man nicht lernt mit dieser Angst umzugehen, wird man immer wieder vordentlich schwierigen Situationen davonlaufen... vor nem Konflikt, vor der eigenen Hochzeit und vielleicht auch vor der Chance seines Lebens. 

In jeder Beziehung muss man damit rechnen, dass die eigenen Gefühle verletzt werden können. Deshalb sollte man aber nicht den einfachsten Weg wählen und Schluss machen bzw. weglaufen... im Single-Leben lauern auch Gefahren.

Also... runterkommen und bei der nächsten Panikattacke ein paar mal tief durchatmen und sich aufs Wesentliche konzentrieren :)

Antwort
von Bro14, 14

Hallo erst mal ^^,

also wenn dieser psychische Druck einen so stark belastet könnte es passieren dass der Körper als Warnsignal auf einer bestimmten Art und Weise reagiert. Ich hatte das auch mal. Ich war aber stattdessen depri und war fast am heulen. Aber solange wieder alles gut zwischen euch ist, ist das doch klasse. :D

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.
-Bro14

Antwort
von Nico1993Berlin, 9

Ich glaube nicht dass es wegen er Beziehung war.
Vielleicht warst du einfach übermüdet oder hattstbeinen leichten Infekt.
Oder du steigert dich zuuuuu sehr darein.
Er hat ja gar nichts schlimmes getan?
Oder fühlt du einen gewissen Ekel oder Abstand zu ihm?

Antwort
von Wonnepoppen, 7

wie alt bist,bzw. seid ihr?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten