Frage von Luemmel1997, 44

Ist das immer so, kennt ihr das?

Wenn man irgendwo neu hinkommt, arbeit, stadt, schule etc. und man dort keinen kennt und nach der Zeit merkt, das man auf sich alleine gestellt ist, also ich werd bei kritik dann immer total unsicher oder bei bestimmten mimiken und gestiken, dann hinterfrag ich mich immer und werde noch unsicherer..

Antwort
von Piadora, 12

Das ist normal, weil man kein Feedback hat, wie Dinge gemeint sind. Meine Erfahrung ist, dass man sich nie zu sehr verrückt machen sollte, sich nie zuviel selbst hinterfragen sollte. Andere machen auch Fehler und jemand, der Kritik übt, muss nicht unbedingt Recht haben. Manche versuchen, sich gegenüber Neuen (Kollegen, Mitschülern, Nachbarn) wichtig zu machen und sie zu verunsichern, weil sie noch keine Basis und keinen Rückhalt haben.

Ich fahre immer ganz gut damit, wenn jemand mal so "komisch" zu mir ist, dass ich mir denke "Wer weiß, was der/die grad zu Hause auszustehen hat." oder "Wer weiß, vielleicht hat der/die bissel zuviel Selbstbewusstsein getankt und will sich wichtig machen." oder "Wer weiß, vielleicht lange keinen Sex gehabt die Person, haha."

Also, vertrau auf Dich, lass Dich nicht verrückt machen. Stell nicht alles in Frage, wer Du bist und was Du wie tust. Vertraue auf Dich und alles wird gut. Ich wünsche Dir mehr Gelassenheit.

Antwort
von Dummie42, 8

Ja, natürlich. Die meisten Menschen in so einer Situation werden ähnlich fühlen. Dann hilft nur Eigeninitiative.
Warte bitte nicht darauf, dass jemand dir deine Angst vor oder deine Wünsche
nach Kontakt von den Augen abliest, dann bleibst du allein.

Auf die Leute, die Situation musst du selbst zugehen. Nicht ins Fitnesstudio, wo sich die Einzelkämpfer tummeln, sondern im  Sportverein anmelden. Schau dich um, was in dem Stadtteil angeboten wird. Worlddafé etc. Direkt sagen, ich bin neu hier, was kann ich machen, um nette Menschen kennen zu lernen, dann wird das.

Über deinen Schatten kannst nur du selbst springen, aber du wirst dich wundern, wie viele Menschen bereit sind, dir entgegen zu kommen, wenn du dich offen zeigst.

Ich sage dir das aus Erfahrung einer ehemals ängstlichen Misanthropin.



Antwort
von PinkSunrise, 4

Das kenne ich auch aber man gewöhnt sich irgendwann an neue Situationen. Es wird immer Menschen geben die dich kritisieren oder sonstiges. Nehme dir die Kommentare nicht zu sehr zu Herzen :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten