Frage von Padaterg, 16

Ist das Hypochindrie?

Hallo :) Ich 15 m und ich setze mir relativ Krankheiten in den Kopf . Da ich oft Muskelzucken habe rede ich mir jetzt schon wieder (2 Tage) alle Symptome ein, die zu solchen Krankheiten passen. Mich nimmt schon gar keiner mehr ernst. Darum wollte ich fragen ob das Hypochondrie ist und ob ich dagegen etwas machen kann. Schonmal danke im Voraus :)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit, 16

Hypochondrie gehört zu den Angststörungen wobei es sich um die Angst vor Krankheiten handelt - und genau diese Angst löst dann die körperlichen Beschwerden aus  - hierbei handelt es sich um Psychosomatik - das ist auch der Grund warum sich Hypochonder sich ihre Beschwerden nicht einbilden sondern genau die Beschwerden haben die sie beschreiben.

Muskelzucken ist allerdings meistens nur ein Zeichen von Magnesiummangel - kannst Du leicht mit einer Magnesiumbrausetablette testen - wirkt schon nach 15-30 Minuten - danach sollten die Beschwerden verschwunden sein - oder der Arzt wäre Dein Ansprechpartner.

Kommentar von Padaterg ,

Nehme schon alle 2 Tage Magnesium :/

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Weitere Ursachen wie z.B. Stress, und Tipps dazu findest Du hier.

http://www.gesundheit.de/krankheiten/knochen-und-gelenke/sehnen-baender-knorpel-...

Antwort
von youarewelcome, 7

Ja du solltest mal mit einem Psychiater reden, ich denke DU musst mal sehen ob bei Dir eine Psychotherapie Abhilfe schafft.

Hypochondrie ist meist keine eigenständige Diagnose, dahinter verbergen sich meist andere psychische Störungen, deshalb solltest Du zum Psychiater, der Dich dann mal durchcheckt und dann mit Dir eine Therapieform bespricht und auch einen passenden Psychologen empfiehlt.

Antwort
von FlyingCarpet, 13

Das kannst Du mit dem Hausarzt besprechen, der Dich da beraten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten