Frage von GrizzlyTheBear, 24

Ist das hochladen eines Musikvideos bereits eine kommerzielle Nutzung des Materials?

Also es geht um folgendes Szenario im Allgemeinen, weil mich das mittlerweile doch recht stutzig macht:

Ich habe ein selbsgedrehtes Musikvideo und bin als einzige Person darauf zu erkennen und habe natürlich die Rechte an allem. Das Problem daran ist, dass ich den Beatproducer darüber informieren muss, wenn ich es kommerziell nutze. Das klassische Problem der Nutzung von Freebeats.

Muss der Producer dann schon darüber informiert werden?

Darüber hinaus könnte es natürlich irgendwann dazu kommen, dass ich eine bestimmte Anzahl an Klicks erreiche und somit Geld damit verdienen könnte.

Wie sieht es dann aus?

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 12

Du bekommst kein Geld, wenn du nicht an einem Partnerprogramm mit YouTube zustimmst/teilnimmst. Selbst wenn du 1 Mio. Klicks machst, bekommst du nichts von YouTube.

Bei einer bestimmten Größe wird dir YouTune das dann von sich aus anbieten und da musst du nun zustimmen (dann brauchst du die Rechte) oder nicht (Stichwort: Monetarisierung)

Kommentar von GrizzlyTheBear ,

Das genau war der Punkt an dem ich mir nicht sicher war.
Das bedeutet dann, dass ich nochmals ausdrücklich zustimmen muss. Sehr gut.

Vielen Dank

Antwort
von Almalexian, 17

Grob gesagt ist kommerzielle Nutzung erst erreicht, wenn du damit Geld machst.

Kommentar von GrizzlyTheBear ,

Dann steht es mir also frei dieses Video hochzuladen.

Sollte ich allerdings wegen der Klickzahl irgendwann einen Cent bekommen verliere ich somit die Nutzungsrechte an dem Beat, weil ich den "kommerziell" genutzt habe?

Kommentar von Almalexian ,

Weiß ich nicht, du schriebst ja nur davon du müsstest den Beatheini darüber in Kenntnis setzen. Aber ja, wenn du daran was verdienst, ist das kommerzielle Nutzung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community