Frage von billy56, 78

Ist das gut oder zuviel?

Hey, ich habe eine Bewerbung geschrieben zur Sozialversicherugsfachangestellte und weiss nicht ob das gut so ist oder zuviel , deswegen wollte ich euch fragen ob ihr euch da s durch lesen könnt .Danke im Vorraus :-)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ihr Ausbildungsangebot im Internet habe ich mit großem Interesse gelesen. Das beschriebene Tätigkeitsgebiet entspricht meinem Berufswunsch. Deshalb bewerbe ich mich um den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zur Sozialversicherungsfachangestellte.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse der Höheren Handelsschule des Musterschule für Wirtschaft und Verwaltung in Musterstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2017 mit der Fachhochschulreife verlassen werde.

Da mich der Bereich der Kundenberatung und Kundenbetreuung sehr interessiere, es mir Spaß macht, im Team zusammenzuarbeiten, ich aber auch eigenständig erteilte Aufgaben erledigen kann, denke ich, dass die Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten genau das Richtige für mich ist. Zu meinen Stärken gehören besonders gut mit Menschen umgehen zu können , Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit , was sich dadurch zeigt, dass ich bereits in meiner Schulzeit kaum Fehlstunden hatte. Hingegen dazu habe ich mich in der Schule sozial engagiert, indem ich an einem Patenprojekt teilgenommen habe.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 17

Hi :) Im Gegensatz zu einigen anderen hab ich schon noch einiges zu meckern... S. die Kommentare im Text.


Sehr geehrte Damen und Herren, (Das ist der erste "Fehler". Bitte such nen Ansprechpartner raus! Es liest hier jeder lieber seinen eigenen Namen als dieses unpersönliche "Damen und Herren")

ihr Ausbildungsangebot im Internet habe ich mit großem Interesse
gelesen. (Hat jeder...) Das beschriebene Tätigkeitsgebiet entspricht meinem
Berufswunsch. (Behauptet jeder...) Deshalb bewerbe ich mich um den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zur Sozialversicherungsfachangestellten. (Echt?! Ne, sorry. Im Ernst. Dieser Absatz ist der 2. Fehler, das sind 3 langweilige, aneinandergereihte Floskeln, die der Personaler in mind. jeder 2. Bewerbung liest. Punkten kannst du damit nicht. Wo du die Stelle gefunden hast, kommt in den Betreff (und "Internet" reicht nicht...), dass du sie mit großem Interesse gelesen hast und dass es genau deinem Berufswunsch entspricht, lässt du bitte weg... leere Floskeln, die jeder schreibt... Und dass du dich bewirbst, kannst du auch weg lassen, das ist selbstverständlich)


Derzeit besuche ich die 11. Klasse der Höheren Handelsschule des Musterschule für Wirtschaft und Verwaltung in Musterstadt, (Den genauen Namen der Schule sowie den Ort kannst raus lassen, das interessiert die nicht. Und wenn doch, dann stehts im Lebenslauf) die ich voraussichtlich ("voraussichtlich" bitte raus nehmen. Das klingt immer so unsicher.) im Sommer 2017 mit der Fachhochschulreife verlassen werde.

Da mich der Bereich der Kundenberatung und Kundenbetreuung sehr
interessiert, es mir Spaß macht, im Team zusammenzuarbeiten, ich aber
auch eigenständig erteilte Aufgaben erledigen kann, denke ich, dass die
Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten genau das Richtige
für mich ist. (Das ist viel zu allgemein! Diese Beschreibung trifft noch auf 1000 andere Jobs zu... Werde da etwas genauer.) Zu meinen Stärken gehören besonders gut mit Menschen umgehen zu können, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit , was sich dadurchzeigt, dass ich bereits in meiner Schulzeit kaum Fehlstunden hatte. (Find ich 1. etwas komisch formuliert. Liest sich am Anfang etwas holprig... und 2. sind das keine Stärken, sondern Selbstverständlichkeiten. "Pünktlichkeit" und "Zuverlässigkeit" setzt jeder voraus, das braucht man nicht erwähnen. Mit der Begründung gehst du in die richtige Richtung, aber such dir lieber 2-3 GUTE Stärken und einen Beleg dafür raus.) Hingegen (Wieso hingegen?!) dazu habe ich mich in der Schule sozial engagiert, indem ich an einem Patenprojekt teilgenommen habe. (Entweder besser erklären, was du getan hast, oder weg lassen)


Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. (Konjunktiv ("würde") ist verboten)



Mir ist der Text allgemein zu... ja... schwach. Du kratzt immer irgendwie an der Oberfläche rum und so sind deine Aussagen nichts halbes und nichts ganzes. Zu viele Floskeln, zu wenig Inhalt.

Decke 3 Themen ab:

1) Wieso willst du genau diesen Job lernen? (Und die Beschreibung soll nicht noch auf x-beliebig viele andere Jobs zutreffen)

2) Wieso willst du bei diesem AG arbeiten? (Das fehlt da komplett im Text)

3) Was kannst du und wo hast du das gelernt / unter Beweis gestellt?

Sprachlich ist der Text (außer einigen Kleinigkeiten) ja voll in Ordnung, von daher bin ich davon überzeugt, dass du da ne gute Bewebrung machen kannst :)

Wenn du Fragen hast, melde dich :)


Kommentar von billy56 ,

1.ich weis leider kein Ansprechpartner und so schlimm ist es nicht , ich meine wenn ich es nicht mitgeteilt bekomme kann ich ja kein Namen hinschreiben 

2. Der Name mit der Schule und usw. muss hingeschrieben werden so wurde es mir beigebracht und so lese ich es auch über all 

3. Der dritte Absatz hast du recht muss da was anderes hin schreiben da es alles zu allgemein ist . 

wenn du möchtest kann ich dir das bearbeitet ja schicken und kannst es dir dann durch lesen ;-)

Antwort
von Roquetas, 38

Deshalb bewerbe ich mich um den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zur Sozialversicherungsfachangestellten.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse der höheren Handelsschule, der Musterschule für Wirtschaft......

Prima formuliert!

Kommentar von billy56 ,

Dankeschön :-)

Kommentar von Roquetas ,

Gerne... viel Erfolg!!

Kommentar von Spielwiesen ,

Die Höhere Handelsschule schreibt sich GENAU so, denn es ist der Name einer Schulart.

Kommentar von billy56 ,

Dankeschön :-)

Antwort
von Appelmus, 42

Weder super, noch gut.

Kein Ansprechpartner, Groß- und Kleinschreibung nicht beachtet, Floskeln wie "mit großem Interesse", KO-Kriterium "Pünktlichkeit" plus seltsame Erläuterung dazu, seltsame Abstände bei den beiden Kommata, Satzstellungen an denen man erkennt, dass nicht noch einmal gegengelesen wurde, da die Satzstellung inhaltlich und sprachlich nicht hinhaut, am Ende der Konjunktiv und im Grunde weiß man nach deinem letzten Satz auch nicht, warum dich der Beruf nun wirklich interessiert. Die Bewerbung könnte inhaltlich zu sämtlichen kaufmännischen Berufen passen.

Da frage ich mich ernsthaft, wie viel die anderen, die mit prima und super geantwortet haben, mit Bewerbungen am Hut haben. Für eine Hausaufgabe in der Schule sicherlich inhaltlich ausreichend. Für dein eigentliches Vorhaben sehr ausbaufähig.

Kommentar von ShinyShadow ,

Da frage ich mich ernsthaft, wie viel die anderen, die mit prima und super geantwortet haben, mit Bewerbungen am Hut haben

Das ist nunmal leider kein Fachforum, sondern eine Seite, auf der jeder antworten kann. Da gibts echt noch schlimmere Texte, auf die viele mit: "Ist super" antworten.

Einfach immer hoffen, dass der Fragesteller sich nicht auf die rein positiven Aussagen verlässt und auch die Kritik annimmt :)

Antwort
von Spielwiesen, 29

Für jemanden, der noch in der Schule ist und sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt, finde ich die Aussagen zu Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit ein bisschen zu dolle, insbesondere, wenn als Grund für diese umwerfende (Selbst-)Einschätzung (es sind eigentlich die Kopfnoten im Zeugnis, oder?) deine geringen Fehlzeiten wegen Krankheit angeführt werden. 

Das lässt mich ins Philosophische abdriften: Gesundheit - das ist  ein Glücksfall des Schicksals (um es mal konfessionsneutral auszudrücken) - denn jeder kann krank werden und ist dann nicht automatisch unzuverlässig. Ein bisschen hart gegenüber anderen, die mal krank waren, (bist Du Anhänger des Darwinismus?) aber - wer weiß? Heutige Arbeitgeber fahren vielleicht gerade auf solch ein überhebliches Statement ab, das ihnen aber zugleich zeigt, dass Dein Motiv für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Sozialversicherungs-Fachangestellte auf einer unsozialen Annahme basiert. 

Sonst ein schöner, fast zu perfekter Entwurf - aber lass besser nochmal jemanden darüber schauen, der sich mit Interpunktion und Stringenz auskennt ('Hingegen dazu habe ich mich in der Schule sozial engagiert,' - geht nicht: 1. sagt man nicht 'hingegen dazu', 2. ist es kein Gegensatz, sondern eine Ergänzung zu irgendwelchen Leistungen, daher könntest du sagen 'Daneben habe ich ....' etc. 

Allgemein empfehle ich Dir DIN 5008!

Deine Aussage zur Teamarbeit stammt aus Teams in der Schule, nehme ich an. Ich muss etwas lächeln, wenn ich an Teamarbeit im Job denke .... aber das wirst Du ja dann später selber erleben.

Viel Glück!

Kommentar von billy56 ,

Sehr nett von dir , Dankeschön also soll ich das mit den Fehlzeiten  weg lassen ? und Dankeschön nochmal aber ich verstehe diese Aussage nicht ,, 

Heutige Arbeitgeber fahren vielleicht gerade auf solch ein überhebliches Statement ab, das ihnen aber zugleich zeigt, dass Dein Motiv für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Sozialversicherungsfachangestellte auf einer unsozialen Annahme basiert. `´

Kommentar von Spielwiesen ,

Im Klartext: ich finde deine Aussage, dass du dich zuverlässig findest, weil du selten krank warst, überheblich. Du setzt damit Kranksein mit Unzuverlässigkeit gleich. Im Grunde willst du dich damit bei deinem möglichen Arbeitgeber anbiedern (=Streber!), auch wenn du nichts dafür kannst, wenn du nicht oft krank warst. Deine Absicht, dich so hervorzuheben, finde ich unsozial. Aber vielleicht beeindruckst du damit ja einen Arbeitgeber - wenn es denn einer ist, für den kranke Mitarbeiter auch nur 'unzuverlässiges Material' sind...das wäre dann zynisch. Und - paradox, aber alles, was man ausgesandt hat, kommt zu einem zurück - bei so einem Arbeitgeber würde ich persönlich dann nicht gern arbeiten!

Ist es jetzt verständlich?

Antwort
von Sabsi69, 7

Kundenberatung und Kundenbetreuung sehr interessiere

Interessiert ! 

Aber ehrlich ich find sie nicht so doll, das liest sich wie raus kopiert und eingefügt! Wir haben für fie bewerbung unseres Sohnes 2 Tage gebraucht. Deine wirkt wie hingefriemelt, solche lesen die personaler zu hunderten.  ( sorry für die Rechtschreibung bei mir, bin im Urlaub und es ist mir gerade nicht wichtig)

Antwort
von nicostaber, 39

Super geschrieben nur ein paar Fehler.

"Ausbildungsplatz zu SozialversicherungsfachangestellteN"

"Höheren Handelsschule deR Musterschule"

Lg Nico

Kommentar von billy56 ,

Dankeschön :-)

Kommentar von nicostaber ,

gerne

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten