Frage von dennis9710, 76

Ist das gut oder schlecht ein offener und ehrlicher Mensch zu sein?

Also hier paar Beispiele: mich können Leute egal was fragen, ich beantworte alles ehrlich. Wenn ich aufs Klo gehe, sage ich meistens ich gehe pi..en oder ka..en, manche sagen „so genau will ich es nicht wissen" , aber da denke ich einfach, was ist daran genau? Das tut ihr und jeder andere auch, oder etwa nicht? Ich könnte auch eigentlich jedem meine Probleme sagen und erzählen. Ich könnte auch jeden mein ganzes Leben erzählen :D furzen tue ich auch eigentlich immer wenn ich muss, es tut doch jeder!? Außer so vor fremden Leuten oder so, da sind natürlich meine Grenzen. Ich kann auch über mein Geld reden was ich verdiene und so, ich weiß nicht warum man "über Geld spricht man nicht" sagt. Was ist daran schlimm? Ich könnte auch nicht einfach so lügen, jemanden im Schutz zu nehmen oder so Spaß lügen könnte ich machen. Oder ich trage auch sehr gerne Jogginghosen, nicht die labbrigen sondern diese sportliche, manche sagen was dagegen. Aber warum? Ist das nicht meine Sache? Wenn ich es gerne trage, dann trage ich es gerne, es ist bequemer/gemütlicher, es gefällt mir auch. Aber andere Gründe hat es nicht. Hätte ich jetzt z.B. Eine Million Euro, wäre ich immer noch der ehrliche Junge mit der Jogginghose. Zahlen werden und sollen mich nicht ändern. Ich bin auch mal zu einer Geburtstagsfeier mit einer Jogginghose gekommen, wo jeder andere schick gekleidet war. Keiner hat auch was gesagt oder so. Am Ende haben es alle bereut das die so schick gekleidet waren, weil es irgendwann zu warm und zu unbequem wurde. Ich ziehe mich halt bequemer an und so wie ich es möchte. Außer zur Arbeit oder Bewerbungsgesprächen oder so, da ziehe ich mich natürlich vernünftig an :D da gibt es noch vieles mehr aber ich lasse es erst mal hier stehen :D Also, ist das denn gut ein offener und ehrlicher Mensch zu sein? Ich hab auch natürlich meine Grenzen wie z.B. Bei Bewerbungsgesprächen wie ich schon sagte. Danke schon mal :)

Antwort
von LuckyLuke90, 44

Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen offener, ehrlicher Lebensweise und taktlosem, sozial unangepasstem Verhalten.

Erstgenanntes wird gesellschaftlich als erstrebenswert erachtet, letzteres macht Dich eher zum Sonderling. Ein Werturteil erlaube ich mir darüber nicht, Du könntest aber zukünftig versuchen die Wahrheit etwas diskreter auszudrücken, das wäre zumindest mein Vorschlag.

Kommentar von dennis9710 ,

Danke :) 

Tut mir leid, aber was bedeutet „die Wahrheit etwas diskreter auszudrücken"?

Kommentar von LuckyLuke90 ,

Nehmen wir einmal das Beispiel mit dem Toilettengang. Es ist durchaus ausreichend Deinem Gegenüber mitzuteilen dass Du nun auf die Toilette gehst. Jeder Mensch der einigermaßen bei Verstand ist, wird erkennen was Du nun vor hast und nicht lediglich einen Ortswechsel in Richtung des WC´s anstrebst. Welche Art von Tätigkeit Du dort verrichtest, ist für ein normal-denkendes Gegenüber schlichtweg uninteressant. Eigentlich wird ein solcher zwischenmenschlicher Umgang im Rahmen der psychosozialen Entwicklung eines Menschen erlernt. Ich denke ab einem Alter von spätestens 6-8 Jahren kann das eigentlich jeder :)

Kommentar von Lemmy73 ,

"Ich gehe jetzt auf Toilette" statt "ich geh jetzt Ka**en" wäre auch offen gesagt würde aber besser aufgenommen. 

Kommentar von dennis9710 ,

Danke für die ausführliche Antwort. Ja stimmt, es kommt besser an, wenn man sagt „ich gehe jetzt auf Toilette"

Antwort
von Jani1510, 11

Also ich finde es gut wenn man offen und ehrlich zu anderen ist. So bin ich auch. Allerdings sollte man es nicht zu weit treiben. Denn viele Leute interressieren sich nicht für Einzelheiten. Aber diese Art sollte man sich beibehalten. Damit können sich die verschiedensten Möglichkeiten eröffnen..

Kommentar von dennis9710 ,

Danke für deine Antwort :)

Kommentar von Jani1510 ,

Kein Problem

Antwort
von McClory, 30

Ich kann das nur von meiner eigenen erfahrungen schildern, da ich selbst wie du, ein offener & ehrlicher Mensch bin.

Ich war dadurch immer ein Sonderling/ Ausstehender, aber wurde auch oft ausgenutzt.

Im Grunde, ist es gut für einen selbst, da man für sich so ist - aber die Gesellschaft, dennen ist es leider meist egal..

sei gut zu dir selbst

Kommentar von dennis9710 ,

Ich werde gut zu mir bleiben. 

Es gab Leute die haben es versucht mich auszunutzen und manche haben es auch getan, aber mit denen bin ich durch. 

Als Außenstehender bin ich eher so, das alle mit Jeans sind und ich mit Jogginghose :D nur ein Beispiel 

Antwort
von Kragmaster, 23

das ist eine eigenschaft die DICH prägt und da solltest du stolz drauf sein denn nicht alle können von sich behaupten immer ehrlich zu sein

Kommentar von dennis9710 ,

Danke dir :) da bin ich auch stolz drauf.

Antwort
von Lemmy73, 44

"Der Junge mit der Jogginghose" könnte auch ein guter Titel für ein Buch oder eine CD sein😁

Ansonsten mach doch so weiter, andere trauen sich nur nicht so locker zu sein.

Kommentar von dennis9710 ,

Ja stimmt, würde gut passen 😄 

Ja mache ich auch, ich würde mich nicht wegen etwas ändern lassen. Ich bin einfach so wie ich bin. Man soll ich selber anpassen und nicht angepasst werden! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community