Ist das gut geschrieben, für eine 13 jährige?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich finds sehr schwierig zu lesen ehrlich gesagt. Im aspekt auf ein richtiges buch oder gar eine geschichte erstmal raus mit allen emojies und klammern, die irgendwas erklären und ergänzen sollen. Deinem alter entsprechend sind Wortwahl und Stil, aber für ein Buch, wie du es veröffentlichen willst, reicht es meiner Meinung nach eher weniger. Rechtschreibung und grammtik solltest du nochmal überprüfen. Generell klingt dieser teil der geschichte mehr wie eine Aufzählung oder nacherzählung des tagesablaufs. Bring ein bisschen mehr Spannung rein und wenn die gespräche auf dem schulweg nicht wichtig für die ganze Handlung sind, pack einfach alles was wissenswert ist in 3 sätze und kürz es ab. Wie du sagtest ist dies der anfang (2. Seite) deiner Geschichte, auf der du dringend spannung aufbauen musst um menschen zum weiter lesen zu animieren allerdings gelingt dir das hier eher weniger bis gar nicht. Vielleicht solltest du daher nochmal über einen anderen einstieg nach denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey! Erst einmal: Großen Respekt! In deinem Alter ein Buch! Ich habe, als ich ca. 11/12 war (also vor 3-4 Jahren), auch versucht, ein Buch zu schreiben (hab auch immer wieder zwischendurch kleinere Geschichten geschrieben). Aber das Buch ist bis heute nicht fertig geworden - hatte ca. 16 Seiten. Jetzt schreibe ich Drehbücher. Das macht mir Spaß und Filme machen allgemein finde ich sehr interessant (nur so als kleine Info am Rande ;).

Nun zu deinem Buch. Alles, was ich hier schreibe, ist konstruktive Kritik, soll also nicht böse gemeint sein (falls es teilweise evtl. so klingt).

Also ich würde auf jeden Fall die Emojis weglassen. Sonst hat man nicht das Gefühl, man liest ein "hochwertiges" (ich hoffe, du weißt, wie ich es meine) Buch, sondern eine schnell getippte Textnachricht an die Freundin.

Beim Satzbau bzw. bei der Wortwahl könnte man auch noch ein paar Verbesserungen durchnehmen. ;) Die Kunst, zu schreiben, ist meiner Meinung nach v.a. für so junge Leute wie dich und mich, dass der Leser nicht merkt, in welchem Alter der Autor war, als er das geschrieben hat.

Du müsstest auf jeden Fall nach Leuten ausschau halten, die dein Buch überarbeiten. (Vielleicht hast du ja Verwandte, die sich ein bisschen mit Rechtschreibung, Satzbau und Wortwahl etc. auskennen und die dir da helfen können.)

Ich finde deinen Schreibstil ganz gut. Ich denke, dass er vor allem 10-13 Jährigen Mädchen gefallen wird, da sie im gleichen Stil denken und Reden, wie du schreibst und sich somit gut mit dem Buch "identifizieren" können.

Ich vermute, es kommen keine krassen spannenden Handlungen/Erlebnisse in deinem Buch vor, sondern es ist eine locker-leichte Story?! Wenn dies nicht der Fall ist, und du eine sehr spannende Geschichte daraus gemacht hast, dann: Wow! 

Meiner Meinung nach ist es sehr schwer, spannende Handlungen in Bücher einzubauen, da man davor viele Punkte bedenken muss, die am Ende aufgedeckt werden. Z.B. Personen, die man über das Buch hinweg kennen lernt und dann am Ende eine bedeutende Rolle spielen (sich evtl. als ganz andere Personen herausstellen, als der Leser dachte), etc.

Im Großen und Ganzen finde ich deine Leseprobe gut. Wie gesagt, ein bisschen Überarbeitung, etwas Spannung reinbringen und schon wird das ein tolles Buch. Bin mal gespannt, was am Ende dabei rauskommt :)

Viel Glück und Spaß noch mit deinem Buch :)

Lg, lovelybilly

PS: Entschuldigung für eventuelle Flüchtigkeitsfehler in meiner Antwort, hab grad nicht viel Zeit... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teenigirl31
28.03.2016, 20:59

Danke schön, freut mich das es dir einigermaßen gefällt:)

0

Naja.... 

Erstmal keine Emoticons verwenden! Des Weiteren solltest du deine Rechtschreibung und den Satzbau überprüfen! (z.B. bei "Nach dem Frühstück, lief ich nach oben um meine Zähne zu putzen"). 

Allgemein ziemlich .... verbesserungswürdig. Der gesamte Schreibstil ist total .... nicht mein Geschmack. 

Ließ dir mal einige Bücher durch um von dort etwas zu lernen. Außerdem vergiss erstmal das Buch! Fang lieber mit Kurzgeschichten von der Länge von ca. 1-2 Seiten an. Diese sind einfacher, man kann sie fortsetzen (also sozusagen eine Reihe machen) und dennoch fördert man sich dabei.

Außerdem würde ich die Wortwahl nochmal gänzlich überdenken. 

Worum soll es denn in deiner Geschichte gehen? Also welches Kernthema? 

Wenn es dich nämlich wirklich interessiert gut zu schreiben hätte ich da einen Link für dich mit kostenlosen und sogar (meiner Meinung nach) spaßigen aufgaben, die nicht schwer sind und zugleich deine Schreibkünste verbessern. 

Muss den Link aber suchen (hab ihn leider aus den Lesezeichen gelöscht), deswegen schreib wenn du es wissen willst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teenigirl31
28.03.2016, 01:44

Ich bin schon fertig mit dem Buch:O

0

Es tut mir wirklich leid das schreiben zu müssen. Aber ich will ehrlich sein: es war schrecklich! Es war als würde ich eine alte Geschichte von mir aus der dritten Klasse lesen. Und da waren meine Geschichten von damals wirklich besser! Ich sag es mal so: Ich glaube du hast kein Talent in schreiben! Und das meine ich absolut ernst. Da ist kein Talent! Du bist schlecht! Super schlecht! Mach auf keinen Fall weiter. Du bist zu schlecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teenigirl31
18.04.2016, 00:00

Dann schick mir doch mal einen von deinen Texten:O

0

HöHö, sie hat Ständer gesagt(...)

Ich schließe mich mal dem Kaiser an.

Zudem wirken einige Sätze schief. Lese sie dir mal in Rhe durch.
Manchmal fehlen Endungen der Worte.

Aber Einschübe wie "...war Jessy da, eigentlich heißt sie Jessica." klingen recht  schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Schule stellte ich mein Fahrrad in den Ständer(nicht zweideutig denken:P), ja ich bin ein ganz liebes Anny(hehe:)) und verabschiedete mich von Greta, da sie in meine Parallelklasse geht. Sie trifft sich morgens immer mit ihren Freunden und nicht mit meinen:D. Dies mal war ich die jenige, die auf ihre Freunde warten musste. Aber zum Glück war Jessy da, eigentlich heißt sie Jessica. Aber das ist so eine beste Freundinnensache:): Im Kindergarten haben Jessy, Jenny, Beccy (Rebecca) und ich uns darauf geeinigt, da wir so verschieden sind, das wir alle einen (Spitz-) Namen der mit y ended habe, um wenigstens etwas gleich zu haben. Jaaa sogar schon die kleine Anny war richtig schlau:P. „Da seid ihr ja endlich, wir warten schon seit einer halben Ewigkeit“, begrüßte ich meine anderen Freundinnen als sie an kamen. „Sei froh dass es keine ganze ist“. „Hahaha Jenny, sehr witzig“, grinste ich. Diese verdammte Klingel rieß uns aus unserem Gespräch. Noch ein Grund warum ich Schule hasse. Diese Klingel ist ja nicht aus zu halten. Man Man Man. In unserem Klassenraum setzte ich mich auf meinem Platzt neben Jessy, und kramte total motiviert:(, meine Deutschsachen raus. Auf einer mysteriösen Art und Weise öffnet sich die Tür… ach nee ist doch nur Frau Kleines Schwarzes. Frau Kleines Schwarzes, die eigentlich Frau Klein-Schwartz heißt, ist unsrer Klassenlehrerin. Sie ist eigentlich super nett aber wir haben ihr trotzdem einen Spitznamen gegeben. Nur mal so neben bei, für die modisch total unbegabten, Jungs hört gut zu:D, ein kleines Schwarzes, ist ein knielanges schlichtes schwarzes Kleid, das man zu jedem Anlass tragen kann. Wenn das Thema Asi ist, dann passt es nicht wirklich, aber sonst…. Als sie uns fertig begrüßt hatte, schrieb sie was an die Tafel und drehte sich, als sie zu Ende geschrieben hatte, mit dem typischen „ihr schreibt bald eine Arbeit“ Gesicht zu uns um. Na hoffentlich, macht sie ein falsches Gesicht:O. Die Lehrerin öffnete langsam die Tafel. „13.04 Deutscharbeit“. Na super das hatte mir ja gerade noch gefehlt, genau an meinem Geburtstag schreiben wir die Arbeit des schlimmsten Faches überhaupt. Eigentlich ist es ja Mathe, aber Deutsch ist genauso schlimm. „Hast du da nicht Geburtstag?“. Ich drehte mich zu Jenny um: „und wie ich da Geburtstag habe“.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und DAFÜR hast du angeblich schon eine Nachfrage von einem seriösen Verlag bekommen ???

Zu einem guten Buch gehört deutlich mehr, als einfach nur eine "Aneinanderreihung" von Sätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr durcheinander, lies doch erstmal bischen andere Literatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Ich würde versuchen die Sätze flüssiger zu machen und die unwichtigen Tagesabläufe nicht so detailliert beschreiben. Mach keine Smileys und am besten weniger umgangssprachliche Ausdrücke, sonst wirkt der Text recht "billig".

Ich blickte auf die Uhr. Verdammt, es war schon so spät! Zähneputzen war da nicht mehr drinnen - Ein Kaugummi musste wohl oder übel reichen. (...)

Das war jetzt nur ein Vorschlag, wie ich den Anfang geschrieben hätte, nur damit du weißt was ich meine :)Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teenigirl31
03.04.2016, 21:06

Danke:)

0

Es ist ein völlig wirres, grammatikalisch unter allem Niveau befindliches, lebenszeitstehlendes, unerträgliches Geschreibsel.

Du verwendest lautmalerische Umgangssprache, ein absolutes No-Go.

Schäm dich für meine Zeit, die ich mit dieser unglaublich grotesken Frage verschwendet habe.

Von den Rechtschreibfehlern, die dort wimmeln, möchte ich gar nicht reden. Grammatikfehler, Zeitfehler. Interpunktion wie mit dem Salzstreuer ausgeschüttet.

PFUI

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von labello2604
28.03.2016, 11:05

Sie hat nach der Meinung anderer Leute gefragt, nicht nach Beleidigungen. Das Mädchen ist 13 und keine erfahrene Autorin. Ich persönlich finde es auch nicht gut, aber ich spiele mich nicht auf und tue so, als wäre sie der letzte Abschaum. Wie sonst auch niemand hier, falls du es noch nicht bemerkt haben solltest. Sie hat sämtliche Kritik verständnisvoll entgegengenommen und möchte es weiterhin versuchen, um sich zu verbessern. Solche überspielten Antworten wie Deine nehmen ihr vielleicht die Motivation, schon mal daran gedacht ? Du bist sicherlich auch nicht in allen Dingen perfekt, niemand ist das und trotzdem probiert man sie aus. Manchmal tut man Dinge aus Spaß, nicht, weil man sie perfekt beherrschen möchte. Wenn Du es ja so schrecklich findest und es mit beleidigender Kritik versehen musst, dann lass es doch einfach ganz sein und lese es nicht. Es gibt tatsächlich Menschen, die nicht alles perfekt beherrschen.

2
Kommentar von labello2604
28.03.2016, 11:37

"unter allem Niveau befindliches", "Schäm dich für meine Zeit...", "PFUI", etc. sind Deiner Meinung nach also keine Beleidigungen. Sie wollte Meiungen und Verbesserungsvorschläge haben, daher kann sie es durchaus hier veröffentlichen, was spricht dagegen? Wenn sie bereits mit 13 Jahren eine Geschichte schreibt, scheint schon großes Interesse vorhanden zu sein, was sich auch sehr gut entwickeln kann. Jeder fängt mal klein an. Wenn man einem Kind in der 1. Klasse nach einem schlechten Test sagt, es sei dumm und nicht dafür gemacht, wird es auch weiterhin nichts versuchen, obwohl es Potenzial haben könnte.

0

Hallo, viele schreiben hier böses Zeug, anstatt dich zu motivieren. Keiner sagt mal was nettes. Erstmal finde ich es super toll, das du ein Buch schreiben möchtest. Und du willst sicher nicht, das dich jemand auf Rechtschreibung und Grammatik bewertet (Wie hier so manch andere). Du möchtest wissen ob der Stoff von deinem Buch gut ist und deine Schreibweise. Ich liebe sie und wenn du mal im Internet nach anderen Bücher wie -Schattenengel- dir ankuckst, schreibst du in dem selben Still. Das liebe ich. Weißt du schon was das für ein Buch werden soll?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teenigirl31
28.03.2016, 10:25

Ja ein Jugendbuch für Mädchen, es ist sogar schon fertig:). Danke nochmal

0
Kommentar von princessinlila
28.03.2016, 11:11

Das ist ja schön. Sag mir Bescheid, wann ich es lesen kann.

0

Es ist so anstrengend das zu lesen.
Mir fehlt der rote faden, keine bildsprache, kaum Erklärungen, Rechtschreibfehler/Grammatik Fehler, und und und. Hab mir den "Rest" nicht mehr antun können, das ist mir zu durcheinander.
Ich glaube da musst du noch richtig viel üben.
Am besten du liest mal ein paar Bücher, und machst dir ein Bild davon wie es sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte nicht gemein sein jedoch könnte aus dem nie im Leben ein gutes, wenn überhaupt, Buch werden.

Ich beschäftige mich auch mit dem Schreiben, jedoch kann ich dir versichern dass meine Texte komplett anders sind.

Ich würde am deiner Stelle erst an deiner Grammatik & deinem Stil arbeiten.

Schreib für dich, üb'daran.

Vielleicht macht es ja irgendwann "klick", vielleicht auch nicht.

Manchen liegt es, anderen nicht.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast wahrscheinlich nicht vor, das Buch zu veröffentlichen. Schreib deine Geschichte, schreib neue und jede Geschichte wird besser und du wirst älter und professioneller :) Mach weiter so!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung