Frage von Kiwibird02, 32

Ist das Gehirn geschützt von äusseren Reizen im Schlaf?

Ich mein im Bezug auf psychische Krankheiten zb. der Schizophrenie, ich hab mal was gelesen dass, das Gehrin während dem Schlaf vor äusseren Reizen zb. wen man in einer Akutphase ist, geschützt ist und das Gehirn dann sich wieder 'Normaliesieren' kann. Stimmt das?

Danke

Antwort
von andrexxbln, 11

Das Gehirn nimmt auch während des Schlafens Reize von außen auf. Ein Teil des Gehirns ist sogar aktiver als am Tage. Nur filtert das Gehirn ein Großteil der Reize und lässt nur einige durch. Natürlich regeneriert sich auch das Gehirn im Schlaf. Schizophrenie ist ja mehr oder weniger ein Defekt im Gehirn, welches Reize usw falsch filtert bzw sich die Wahrnehmung verschiebt, je mehr Reize um so heftiger die Schizophrenie. Dadurch das sehr wenig Reize im Schlaf ins Gehirn gelangen, kann sich das Gehirn einigermaßen regenerieren. Ich nehme aber an, dass die Symptome aber wieder vermehrt auftreten, sobald das Gehirn wieder aktiv und "wach" ist. 

Antwort
von Julian1478, 14

das gehirn ist in 3 Teile aufgeteilt : Großhirn, Kleinhirn, stammhirn

Großhirn steuert bewusste sachen

Kleinhirn setzt z.b. reitze in Bewegung usw um

Stammhirn steuert alle nicht bewussten sachen wie z.b. atmen.

Wenn du schläfst heist das dass das Großhirn und das Kleinhirn abschalten. Sprich da kann nix passieren.

Bei einer Krankheit kann es vll sein dass das Großhirn oder Kleinhirn nicht abschaltet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten