Frage von Mothra38, 18

Ist das für den Körper verkraftbar Sport zu treiben, wenn kleine Dosen Antibiotika (300mg) seit mehreren Tagen bereit einmal täglich genommen wurden?

Ich bin in einer Sportlichen Phase in der ich wieder gerne Sport treibe. Was bei mir nicht immer so ist. Ich hatte mit eine Erkältung (Schnupfen) zugezogen und nehme nun seit 7 Tagen Tabletten. Einmal Täglich eine (Anti-Biotikum 300mg, also kleine Dosis hatte schon bei anderen Infekten weit schlimmeres...).

Nun sind 10 Tabletten für 10 Tage ausgelegt und ich bin am 7ten angekommen. Ich würde nun gerne wieder auf dem Crosstrainer um nicht ganz in die Inaktivität zu verfallen, so wie das bei mir immer der Fall ist. Die Symptome der Laufenden Nase sind weg. Geringfügig ist noch ein sehr schwacher Hustenreiz da, was aber bei mir so gut wie fast immer der Fall ist. Also nichts was mich beunruhigen würde.

Da ich mir bewusst bin, das Sport nun das Imunsystem mit beansprucht habe ich an sich zwei Fragen:

  1. Was denkt Ihr, ist es verkraftbar Sport bei einer derart geringen Dosis zu betreiben, wenn das Antibiotikum bereits zu 70% Anwendung gefunden hat?
  2. Wenn ich Sport treiben, wie stärke ich zeitgleich mein Imunsystem am Besten?

Aktuell nehme ich durchaus erhöht Vitaminen C auf.

Antwort
von Brynhildr, 17
Nein, bei Antibiotikum generell kein Sport!

Würde ich an deiner Stelle sein lassen. Mit Antibiotika zerstörst du nicht nur Bakterien sondern auch andere Zellen. Antibiose bedeutet "gegen das LEBEN"... deshalb bekommen viele Menschen auch Durchfall von Antibiotika, weil die Darmbakterien mit zerstört werden.

Warte ab, bis es dir besser geht. Du bist noch nicht auskuriert und du riskierst auch bei der Heilungsphase der Krankheit noch eine Herzmuskelentzündung!

Und dann bist du mindestens ein, zwei Jahre außer Gefecht. Also halt die Füße still und leg wieder los, wenn du ganz fit bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten