Frage von Williwutz2016, 44

Ist das Finanzamt wirklich ein Amt, wenn die Deutschland GmbH als Firma im Handelsregister Frankfurt/Main eingetragen ist?

Antwort
von BjoernWilhelm, 29

Du bringst hier möglicherweise drei unterschiedliche Dinge durcheinander:

1. Die "Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH" (so heißt der Name korrekt, abgekürzt auch Deutsche Finanzagentur) ist eine Firma, und als solche im Handelsregister eingetragen. Sie tätigt gewisse Finanzgeschäfte am Finanzmarkt, und zwar im Auftrag des einzigen Gesellschafters (Besitzers) dieser GmbH, und das ist:

2. die Bundesrepublik Deutschland oder schlicht Deutschland, ein Staat in Mitteleuropa.

3. Das Finanzamt. Was du damit vermutlich meinst, ist die Finanzbehörde deines Bundeslandes, die die Steuern verwaltet. Auch der Bund (d.h. 2., die Bundesrepublik Deutschland als Ganzes) hat ein paar Finanzbehörden, u.a. das Finanzministerium, die Familienkasse, die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein usw. Im Gegensatz zur Deutschen Finanzagentur GmbH (1.), die Geldanlagen verwaltet, sind die Finanzämter (3.) für Steuern zuständig.

Da die Bundesländer und die Bundesrepublik Staaten sind, werden ihre Einrichtungen, die für die öffentliche Verwaltung zuständig sind, als Behörden oder Ämter bezeichnet. Das Finanzamt ist daher tatsächlich ein Amt bzw. eine Behörde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten