Frage von CooleVanessa, 55

Ist das erste Lächeln eines schwer Depressiven ein Anfang (Vater einer sehr guten Freundin)?

Ich habe eine sehr gute Freundin deren Papa schwer depressiv ist. da ich selber einen depressive Onkel habe war mir das auch nicht so ganz egal. Meine Freundin hat mir erzählt dass es ihrem Vater wirklich extrem schlecht geht. Er kommt von der Arbeit heim und leg sich gleich ins Bett weil er für nichts mehr Kraft hat. Auf Hobbys hat er aufgegeben. Und er lacht nie.

Jetzt habe ich mich gestern mit dieser Freundin getroffen. Sie hat mir erzählt dass er jetzt zu einer Heilpraktikerin geht. Und das ist schon ein Wunder weil er das nie wollte. Aber mittlerweile ist er wohl komplett am Ende.

Gestern habe ich ihn im Gang in der Wohnugn gesehen und er hat sogar etwas gelächelt. Meine Freundin hat mir dann in ihrem Zimmer erzählt dass das komplett neu für sie ist weil sie ihn noch nie lachen oder lächeln gesehen hat. Es ist sehr zaghaft (: aber es ist ein Anfang und sie hofft dass es besser wird.

Sie meinte auch dass sie hofft dass er irgendwann vollständig gesund wid. Neulich ist sogar tanken gefahren was er sonst nie geschafft hat weil er sich nur in die Arbeit geschleppt hat und das war es.

Wie lange dauert das ungefähr bis er komplett gesund ist?? Ich weiß dass man das nicht 100%ig sagen kann aer vielleicht wisst ihr das aus Erfahrungen. Meine gute Freundin hat mich das gestern gefragt aber ich konnte es nicht benatworten. Und das ist dohc ein Anfang dass er jetzt schon etwas lächelt und tanken geht oder?

DANKE

Antwort
von zahlenguide, 19

es dauert schon ein paar jahre bis man damit besser wirklich umgehen kann. 

gib deiner freundin doch den tipp, dass sie jeden tag 10 minuten als familien kuscheln sollen. sowas gibt allen kraft und das selbstwertgefühl steigt von tag zu tag wieder an, weil man sich geliebt fühlt.

auch kann ich sagen, dass die falsche ernährung einen auch müde machen kann. so kann es z.B. sein, dass ihr vater einen eisenmangel hat (was sehr sehr viele menschen haben), dadurch wird weniger sauerstoff durch die blutbahnen geschickt und man fühlt sich müde - rote beete schafft da einen ausgleich - nach 3 bis 4 tagen nachdem man es gegessen hat, fühlt man sich viel wacher.

morgens sollte man joghurt und exotische früchte essen, denn unsere glückshormone brauchen viele mineralien (die bekommt man durch viele exotische früchte) und bestehen aus eiweiß (daher joghurt statt cornflakes und brötchen essen) 

auch kaffee und tee sind eher hinderlich, denn diese getränke lassen im blutkreislauf ständig das hormon adrenalin hochschnellen und wieder absenken. dadurch wird der körper auch müde (deshalb stilles wasser trinken und überall mitnehmen)

weiter rate ich dazu so viel rauszugehen wie möglich. jetzt wird das wetter ja wieder schön, da kann er sich mit seiner familie ja nun oft an einen schönen see legen.

das wären meine groben tipps.

P.S. auch johanniskraut wird immer empfohlen, habe damit aber selbst keine erfahrung gemacht.

Antwort
von piercethejenny, 17

Bei lächeln und depressionen muss man aufpassen, entweder er lächelt weil es ihm gut geht oder, das ist die schlechte variante, lächelt er weil er seinen selbstmord geplant hat, kurz bevor depressive sich umbringen kann man dieses phänomen oft beobachten, dass sie glücklich scheinen und lächeln

Antwort
von Kathleen2908, 26

Das ist ja schonmal ein guter Anfang. Natürlich ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich wie lange es dauert:)

Antwort
von klausjosef1955, 7

Es scheint sich was zu ändern. Es ist nicht falsch, sich zu freuen, aber man muss auch gerade jetzt besonders aufpassen. Es ist was in Bewegung.

Antwort
von Buddhishi, 19

Hallo,

schöne Anzeichen einer Besserung! Freut Euch mit :-)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community