Ist das erlaubt oder nicht bzw hat es rechtliche Konsequenzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Theoretisch würde der Polizist sich damit selber strafbar machen. Er hat keine rechtliche Handhabe, somit darf er den Betroffenen nur solange am Stuhl festmachen wie er damit einverstanden ist. Ist die Person nicht mehr damit einverstanden, muss sie der Polizist sofort losmachen, ansonsten ist das eine Freiheitsberaubung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sollte man sich da verhalten? 

Als Unbeteiligter geht es einen erstmal strafrechtlich gar nichts an. Zunächst ist der Angekettete gefragt, der klar und deutlich sein Einverständnis zurücknehmen muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat der Polizist ihn einfach nicht gehört. Vielleicht, weil die anderen 3 gequatscht und rumgealbert haben. Vielleicht hat der Schüler auch nicht gehört, daß er sowas sie "Moment noch, gleich" gesagt hat.

Außerdem ist es ja auch Polizeialltag, oder? Was ist mit denen, die man dann nicht losmachen darf, auch wenn sie noch so jammern? Vielleicht wollte er beide Seiten demonstrieren.

So oder so - das Ganze ließe sich mit einer kompetenten Kommunikation beiderseits sicherlich klären, bevor sowas wie rechtliche Konsequenzen in den Focus gerät.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre als Verstoß sooooo gering, dass es die Mühe einer Anzeige nicht wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht gar nicht !

Wer er den Polizist sogar darum gebeten hat er soll ihn los machen dann ist das praktisch freiheitsberaubung oder wie man das nennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiCa16
07.03.2016, 19:27

Allerdings sollte man das nicht zu hart nehmen...der Polizist weiß schon was er macht :)

1
Kommentar von DudelFlanders
07.03.2016, 19:36

Schon klar, dass du recht hast!      Aber man kann es auch übertreiben!!!!!  Ist ja jetzt nicht so, dass der Angekettete verdächtigt wurde ein Drogendealer zu sein und nicht losgemacht wurde....   es war wohl eher ein dummer Scherz, selbst wenn dieser verboten war.

Aber man kann auch echt übertreiben. Und dann rumflennen, dass es doch nicht so schlimm ist, wenn die Polizei vor der Tür steht, weil man Ruhestörung oder so begangen hat

1

Ob es jetzt rechtens ist oder nicht lasse ich mal dahingestellt....

Aber wegen so einer Sache wollt ihr dem Polizisten gleich einen Einlauf verpassen?  GUTE NACHT DEUTSCHLAND.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juristenkind
07.03.2016, 19:38

Aber wenn der Schüler Panik hatte und sich richtig schlecht gefühlt hat?

0
Kommentar von juristenkind
07.03.2016, 19:48

Ja, hätte doch aber jeder, wenn man nicht selbst wieder loskommt. Also war gegen das Einverständnis der längere Zeitraum.

0

Was möchtest Du wissen?