Frage von Pflegeperson, 302

Ist das erhaltene Geld für Verhindungspflege für die Ersatzkraft Einkommen, wenn diese Grundsicherung im Alter erhält und meldepflcihtig?

Fall: Nachbarin könnte die Verhinderungpflege für meine Mutter stundenweise übernehmen. Die Nachbarin erhält selbst Grundsicherung im Alter aufgrund zu geringer Rente. Würde das erhaltene Geld auf ihr Einkommen angerechnet? Muss das überhaupt gemeldet werden? Es handelt sich insgesamt um 1612 Euro auf viele Stunden im Jahr verteilt.

Antwort
von Griesuh, 269

Sobald sie das gewerblich betreibt zählt es bei ihr als Einkommen. Somit wird dieses Geld auf alle Leistungen die sie erhält angerechnet. Dass es gewerblich ist, kann angenommen werden, da sie die VHP Regelmäßig erbringt.

Der Pflegestützpunkt ist in diesem Fall nicht der richtige Ansprechpartner, da es sich bei dieser Frage nicht um pflegerische Belange, sondern um steuerechtliche Angelegenheiten und um zuverdienst handelt.

Hier ist eine Fachanwalt für Steuerecht, evtl. auch noch für Sozialrecht der richtige Ansprechpartner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten