Frage von tommy40629, 143

Ist das ein gutes Arbeitszeugnis?

Hey!

Ich habe zuvor eine Bitte, wer sich mit Arbeitszeugnissen nicht auskennt und nur rat, dass bringt mir nichts.

Ich lasse es lieber vom Anwalt prüfen, wenn ich keine Antwort bekommen.

Ich bewerbe mich gerade für ein anderes Studium und ich soll mein letztes Arbeitszeugnis dazu legen.

Da ich kein Personaler bin, weiß ich nicht, ob das Zeugnis gut oder super schlecht ist.

Zitat:

Herr Muster erledigte die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.

.....

Wir danken Herrn Muster für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Ende.

Danke!

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 67

Ist eigentlich ganz gut. 

Störend ist das "die ihm übertragenen Aufgaben". Daraus kann geschlossen werden, dass derjenige nur das gemacht hat, was man ihm sagte, Eigeninitiative war nicht vorhanden. Es kann aber auch nichts bedeuten, da ich die Tätigkeit nicht kenne. 

Kommentar von tommy40629 ,

Das war mein Nebenjob im Abitur. Ich habe da geputzt und mein Chef sagte mir, dass er mir ein sehr gutes Zeugnis schreiben will.

Ich muss halt jetzt mein letztes Arbeitszeugnis angeben.

Kommentar von furbo ,

Putzen nach Anweisung? Dann ist die Formulierung ok. Bei selbstverantwortlichen Tätigkeiten ist die Formulierung eher schlecht, wird aber noch überboten von "bemühte sich, die ihm übertragenen..." (was bedeutet, dass derjenige nix auf die Reihe kriegte).

Antwort
von derhandkuss, 54

Diese zitierten Aussagen sind gut. Doch besteht ein Arbeitszeugnis unter Umständen auch noch aus weiteren Bewertungen, die (dann) eventuell in einzelnen Punkten nicht so gut aussehen können.

Kommentar von tommy40629 ,

Hier gab es keine weiteren Phrasen, die Zensuren beinhalten.

Kommentar von AalFred2 ,

Auch der weitere Text hat Bedeutung.

Antwort
von Nightlover70, 48

Die Passagen sind gut.
Wirklich beurteilen kann man es aber in der Tat nur im Ganzen.

Kommentar von tommy40629 ,

Zeugnis

Datum

Mein Name, geboren..., Ort, Tätigkeitszeitraum, Tätigkeit.

Herr Muster erledigte die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.

Aufgaben aufzählen.

Wir danken Herrn Muster für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Firmenname

Unterschrift

Name Vorname

Kommentar von AalFred2 ,

Da sind doch riesige Lücken. Tätigkeitszeitraum? Tätigkeit? Aufgaben?

Kommentar von Nightlover70 ,

Das ist auf jeden Fall ok so

Kommentar von Nightlover70 ,

Das hat er doch weggelassen und .... in der Aufzählung ... sieh Dir den Text doch mal genau an

Kommentar von AalFred2 ,

Ja, das hat er weggelassen. Somit ist das Zeugnis nicht zu bewerten und deine Antwort falsch. Mit dem Text schreibe ich dir durch Ausfüllen der weggelassenen Sachen ein hundsmiserables Zeugnis. Komplet heisst eben alles ohne etwas wegzulassen.

Antwort
von Ifm001, 48

Ein Zeugnis lässt sich nur komplett im Zusammenhang bewerten. Die zitierten Sätze sind wichtig für eine gutes Zeugnis, können aber durch andere Passagen im Zeugnis negiert bzw. konterkariert werden.

Kommentar von derhandkuss ,

So sehe ich das auch.

Kommentar von tommy40629 ,

Zeugnis

Datum

Mein Name, geboren..., Ort, Tätigkeitszeitraum, Tätigkeit.

Herr Muster erledigte die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.

Aufgaben aufzählen.

Wir danken Herrn Muster für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Firmenname

Unterschrift

Name Vorname

Kommentar von imager761 ,

Man war mit deiner Arbeit im Nebenjob "gut" zufrieden. Mehr gäbe es zu einer Putzstelle auch nicht zu sagen, oder?

G imager761

Kommentar von Ifm001 ,

Meine Interpretation des Textes:

Wenn dir Arbeiten gegeben wurden, hast Du sie quasi ohne nennenswerte Makel erledigt. Eigeninitiative oder eine "Identifizierung mit dem Job" war nicht zu bemerken. Deine Umgangsformen sind gut.

Mir fehlt ein Wort bzgl. befristet/unbefristet und wenn unbefristet, wer gekündigt hat.

Antwort
von Lemmy73, 61

Ist sehr gut. VollSTEN ist hier sehr positiv. Die Erwähnung von Chefs, Kollegen und Kunden zusammen ist auch gut, wäre schlecht wenn da eine Gruppe fehlen würde. Und der Schlußsatz ist ehrlich gemeint, wenn sie dich negativ bewerten würden wäre der garnicht oder viel knapper da.

Kommentar von AalFred2 ,

Er hatte doch darum gebeten, dass nur Leute antworten, die sich auskennen.

Antwort
von metalboy94, 49

Das ist echt in Ordnung :)

Antwort
von BOZZZZ, 48

"Zur vollsten Zufriedenheit" ist soweit ich weiß ein "sehr gut" in Schulnoten, also die beste Note.

Kommentar von Plastix ,

falsch!
ein "sehr gut" wäre z.B. die Formulierung "stets zur vollsten Zufriedenheit"

Kommentar von Ifm001 ,

Nein. Es kommt ein bisschen auf den Autor des Zeugnisratgeber an. Es gibt Autoren die die von dir genannte Formulierung als bewusste Übertreibung darstellen, um eine eigentlich schlechte Benotung darzustellen.

Genau aus diesem Grund sind Zeugnisse immer nur im Gesamtzusammenhang zu deuten.

Antwort
von clemensw, 25

Aus den 3 Stellen lese ich (im Gegensatz zu einigen anderen Antworten) leider nicht viel Gutes:

"Herr Muster erledigte die ihm übertragenen Aufgaben"

Und nur diese, Eigeninitiative gleich Null.

" zu unserer vollsten Zufriedenheit."

= Gut. Sehr gut wäre "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit"

"Sein Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei."

Falsche Reihenfolge. Krach mit dem Chef gehabt?

"Wir danken Herrn Muster für seine Mitarbeit"

Bedauern sein Ausscheiden aber nicht... also: Gott sei Dank sind wir den Typ los.

"und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute."

Den Erfolg haben wir mal weg gelassen, den hatte er bei uns nicht und auch in Zukunft nicht. Daher alles Gute, du wirst es brauchen!

Also entweder ist der Ersteller eine komplette Niete beim Schreiben von Zeugnissen oder du wirst hier richtig abgewatscht.

Bitte tippe das komplette Zeugnis ab, dann kann man mehr sagen.

Kommentar von Nordlicht1987 ,

man kann im Leben auch alles schlecht reden....

Kommentar von Nightstick ,

Das Zeugnis IST ABER AUCH SCHLECHT !!

Kommentar von Ifm001 ,

Die Reihenfolge "Kunde, Vorgesetzter, Mitarbeiter" ist keine schlechte Bewertung. Problematisch wird es, wenn z. B. die Kollegen als erstes genannt werden. Stützig würde ich werden, wenn es gar keinen Kundenkontakt gegeben hat.

Antwort
von Militaerarchiv, 46

Ist gut. "vollen zufrieden" wäre nicht so gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community