Frage von MJ1998, 102

Ist das eine schlechte Idee..?

Hey,

letzte Woche Dienstag hat sich mein (Ex)-Freund von mir getrennt. Bzw. wir haben uns beide voneinander getrennt - heißt, es ging zwar von ihm aus, aber am Ende waren wir uns einig, dass eine Trennung die Beste Lösung ist.

Mittlerweile bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ob das nicht alles etwas voreilig war. Der Einzige Trennungsgrund war eigentlich, dass ich nicht damit klar gekommen bin ihn nur einmal in der Woche zu sehen und deshalb ab und zu ein Theater deswegen gemacht habe. Ansonsten hatten wir eine perfekte Beziehung, wir haben uns nie gestritten und wann immer wir uns gesehen haben war es einfach wunderschön. Wir haben den selben Humor, können über alles reden etc.

Andererseits habe ich mich eben schon von ihm vernachlässigt gefühlt. Vielleicht sehe ich jetzt im Nachhinein nur die guten Dinge und verdränge die schlechten? Es kam eben schon mal vor, dass wir uns nur einmal alle 1-2 Wochen gesehen haben, und das obwohl wir sehr nahe beieinander wohnen. Ich habe ihn auch oft darauf angesprochen, dass mich das stört, und er hat nur immer gesagt er könne es nicht ändern. Aber wenn er es hätte ändern WOLLEN dann hätte er es doch auch ändern KÖNNEN oder?

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob eine Trennung die Beste Lösung war. Habe ich über reagiert und es ist eigentlich gar nicht so schlimm sich nur alle 1-2 Wochen mal zu sehen?

Mittlerweile denke ich mir einfach es ist besser ihn nur so selten zu sehen als ihn gar nicht mehr zu sehen. Ich liebe ihn halt schon noch.

Ich weiß auch nicht ob er mich überhaupt noch zurück wollen würde, da ein guter Freund von ihm mir letztens gesagt hat er würde ziemlich gut mit der Trennung klar kommen. Das kann allerdings auch daran liegen wie wir uns getrennt haben oder? Es war übers Telefon, nachdem wir uns seit einer Woche nicht gesehen hatten. (Das, dass es übers Telefon war, war für uns beide OK). Heißt, es war nicht wirklich eine Umstellung für ihn mich nicht zu sehen etc. und somit war es vielleicht leichter für ihn? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihm nach 5 Monaten Beziehung wirklich soo gut geht, oder?

Jetzt zur eigentlichen Frage:

Ist es eine schlechte Idee, wenn ich ihn heute "zufällig" im Bus treffe? Ich möchte einfach irgendwie sehen wie er auf mich reagiert. Und auch wie ich auf ihn reagiere. Vielleicht erhoffe ich mir dadurch auch, dass er mich vermisst sobald er mich sieht. Ich habe gehört, man sollte nach einer Trennung 6-7 Wochen keinen Kontakt haben um über jemanden hinweg zu kommen, allerdings weiß ich jetzt schon, dass ich das nicht schaffen werde. Nicht nur, weil ich die Willensstärke dazu nicht habe und ihn irgendwie unbedingt sehen möchte, sondern auch weil wir ziemlich nahe beieinander wohnen und uns so oder so über den Weg laufen würden. So wäre es zumindest zu meinen Bedingungen und ich wäre darauf vorbereitet...

Das wäre auch mein letzter Versuch. Wenn er mich nach Heute nicht zurück möchte, gebe ich auf und versuche ihn zu vergessen.

Danke für alle Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Utanyan, 21

Also..

zum Einen muss ich sagen, dass man etwas wirklich manchmal nicht ändern KANN. Das kann  z.B. an Arbeitszeiten etc. liegen.
Vielleicht gab es einen Grund dafür, das kann ich dir jetzt nicht genau sagen, ich kenne euch beide schließlich nicht.
Aber es klingt leider auch danach, als hätte er nicht gewollt, von daher hast du dann durchaus das "Recht" dazu dich ein wenig vernachlässigt zu fühlen.

ABER du darfst von ihm nicht erwarten, dass er für dich seine Freunde "versetzt", bzw. immer etwas mit dir statt mit seinen Freunden unternimmt.
Meistens halten solche Freundschaften (leider) länger als die Beziehung bzw. dauern auch schon länger an, ich kann also durchaus verstehen, warum er die nicht aufs Abstellgleis schieben möchte...
Das aber nur vielleicht für dich zum Verständnis. Zurück zu deiner eigentlichen Frage.

Wenn du dich ruhig mit ihm im Einvernehmen getrennt hast, ist das ja eigentlich ein Zeichen, dass es etwas so "gravierendes" für dich war das ihr euch nicht so oft treffen könnt, dass du deswegen die Beziehung beenden musstest. Hättest du das nicht gewollt, dann hättest du ja schließlich nicht zugestimmt.
Natürlich ist es jetzt erst einmal schwierig, immerhin gilt es nun auch die wenige Zeit, die ihr verbracht habt, anders auszufüllen und nur weil Schluss ist ist er ja nicht weg aus deinen Gedanken.

Ich würde aber einfach behaupten wenn es für dich schlimm ist, wenn dein Freund sich nicht viel um dich kümmert, bzw. scheinbar kein Interesse daran hat sich oft mit dir zu treffen, dann wirst du wohl mit diesem Exemplar nicht allzu glücklich werden. Denn dein Bedürfnis nach Kontakt ist ja da!
Und bei ihm ist es das scheinbar nicht, es klingt eher nach einem Bedürfnis nach viel Freiraum. Das ist dann irgendwie nicht vereinbarbar, wenn keiner von euch beiden einen Kompromiss eingeht. Und wenn du dich damit dann nachher kreuzunglücklich fühlst, weil du dich nicht wichtig und "geliebt" fühlst, dann ist das wohl nicht der richtige Weg.
Also war es ja schonmal ein Schritt in die richtige Richtung, das zu beenden.

Es kann allerdings durchaus sein, dass er "gut" damit klarkommt.
Soweit ich das richtig verstanden habe ging der Impuls ja von ihm aus, das heißt er hat es angesprochen, anscheinend weil es ihn genervt hat, dass du häufiger einen "Aufstand" darum gemacht hast, dass ihr euch so wenig seht.
Als ich mich aus diversen Gründen, die mehrfach angesprochen wurden und auch als "unmöglich die Beziehung so weiterführen zu können" deklariert waren, von meinem Freund getrennt habe, bin ich auch sofort gut damit klargekommen. Das liegt einfach daran, dass ein Aspekt der Stress verursacht hat auf einmal wegfällt. Kommt immer ganz darauf an, ob nachher mit der Sache oder Person mehr Gutes oder mehr Schlechtes verbunden ist.
Wenn die Person z.B. immer dafür sorgt, dass du dich schlecht fühlst, traurig bist o.Ä. und das über die guten Dinge überwiegt sollte man immer darüber nachdenken, ob es nicht an der Zeit wäre sich von der Person zu trennen.

Vielleicht war dein "Aufstand" führ ihn ja im Endeffekt mehr Stress als du vermutet hast, ich weiß ja nun nicht wie heftig oder inwiefern man da von einem Aufstand sprechen kann. Vielleicht KONNTE er wirklich nichts daran ändern, dass ihr euch so selten sehen könnt und es hat ihn dann ziemlich stark belastet, dass du ihn immer wieder darauf angesprochen  und gedrängt hast - das zeigt nämlich zwar, dass er dir wichtig ist und du ihn gern öfter sehen willst, leider zeigt es aber auch, dass du ihm nicht glaubst, wenn er dir doch schon häufiger versichert hat er könne daran nichts ändern.
Dann könnte es durchaus sein, dass nun eine starke Belastung für ihn weggefallen ist und er deswegen recht gut damit klarkommt.

Zu deiner letzten Frage:
Es spricht eigentlich nichts dagegen, schließlich ist das hier ein freies Land.
Du solltest dabei aber möglichst versuchen nicht so zu wirken als hättest du da auf ihn gewartet, das kommt dann schon ein wenig wie die stalkerische Ex rüber - das bedeutet dann auch wieder nur Stress.

An deiner Stelle würde ich mir davon aber eher weniger erhoffen.
Trotzdem drücke ich dir die Daumen und hoffe dass du am  Ende die bestmöglichste Lösung für dich findest.
Vielleicht hilft dir ja auch eine Pro-Contra Liste.
Schreib alles auf was du an ihm magst, alles was dich stört und sei dabei hoffnungslos ehrlich. Das hilft dir vielleicht ein wenig deine Gedanken zu ordnen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und alles Gute!

LG
Utau

Kommentar von MJ1998 ,

Wow erstmal danke für deine ausführliche Antwort. Du hast eigentlich mit allem Recht was du gesagt hast.

Im Nachhinein weiß ich jetzt auch, dass diese "Aufstände" oft nicht nötig gewesen wären. Ich habe einfach überreagiert, vor allem hatte er ja immer gute Gründe warum er keine Zeit hatte. Im Nachhinein ist man immer schlauer, nicht wahr?

Ich kann irgendwie einfach nicht akzeptieren, dass die Beziehung an dieser "Kleinigkeit" kaputt gegangen ist. Wir hatten doch wirklich eine eigentlich perfekte Beziehung..

Ich werde mal sehen wie das heute läuft, und wenn er jetzt wirklich glücklicher ist ohne mich, und kein Interesse mehr an mir hat, werde ich das wohl oder übel akzeptieren müssen :/

Kommentar von Utanyan ,

Wenn du dich nachher wirklich dafür entscheidest, dass du ihn gern zurück hättest, dann könntest du vielleicht einmal vorsichtig bei seinem guten Freund nachfragen, ob er meint das er schon bereit wäre sich ihm nochmal vorsichtig anzunähern.
Dann kannst du ja wieder auf ihn zugehen und ggf. dann ansprechen, dass du eingesehen hast wie unnötig deine Aufstände waren, dass es dir sehr Leid tut und du die schöne Zeit mit ihm vermisst, bzw. ihn fragst, ob er das nicht auch tut.

Du kannst ihm dann ja sagen, dass du gern bereit wärst "wenig"  Zeit mit ihm in Kauf zu nehmen, da im Endeffekt ja das einzige was eure Beziehung belastet hat, dein unbegründetes Handeln war und du nicht willst, das eine so schöne Beziehung an so etwas kaputt geht.

Der Rest ist dann seine Sache.
Zumindest hast du es dann aber versucht.
Ich wünsche dir sehr viel Glück dabei. :)

Kommentar von MJ1998 ,

Danke, deine Antwort hat mir wirklich sehr geholfen :)

Antwort
von Lili644, 12

Oh du arme
Ich mache gerade das gleiche durch..
Mein Freund will mich auch so selten wie möglich in der Woche sehen und ich frage mich dann auch warum?
Seine Begründung ist dann immer das er so ist und nichts dafür kann.. Kann ja vlt auch sein aber wenn man eine Person liebt, will man sie nicht dann öfter sehen ?
Wir streiten und oft wegen diesen Thema und auch wegen anderen Sachen. Ich glaube wenn wir Schluss machen würden, würde ich genau wie du reagieren. Es wäre auch besser hättet ihr wenigstens persönlich Schluss gemacht, deshalb ist die Idee mit dem Bus garnicht so schlecht. Versuch es einfach mal, sprich ihn einfach offen und ehrlich auf alles an und sag ihm wie du dich bei dem ganzen fühlst. Sollte er das alles ablocken und kein Interesse mehr an dir haben würde ich danach einfach loslassen. Es kann aber auch natürlich sein das alles gut wird 😊
Also viel Glück 🍀

Kommentar von MJ1998 ,

Dankeschön :) Ich wünsche dir mit deinem Freund auch ganz viel Glück. Wird schon wieder :)

Antwort
von jovetodimama, 25

Falls Du nur vorhast, wie zufällig im selben Bus zu sein und dann warten willst, ob er Dich anspricht, ist das eine andere Sache, als wenn Du vorhast, ihn im Bus aktiv anzusprechen und vielleicht sogar zu fragen, ob er das mit dem Schluss immer noch gut findet.

Solltet Ihr den Schluss wieder rückgängig machen, muss Dir klar sein, dass Ihr Euch sicherlich auch weiterhin nicht öfter als einmal alle ein- bis zwei Wochen sehen werdet. Mehr ist offenbar für ihn nicht drin.

Es würde Deinen Liebeskummer natürlich lindern, doch ein Restkummer, ein gewisses Hungergefühl nach mehr, würde bleiben.

Der Liebeskummer verschwindet irgendwann, das gewisse Hungergefühl nach mehr bleibt, so lange die Beziehung geht. (Ich weiß, wovon ich spreche, ich bin seit 13 Jahren mit einem Mann verheiratet, der mein "Resthungergefühl" niemals gestillt hat.) Ich würde mich heute nicht noch einmal dafür entscheiden.

Die Möglichkeit, ihn im Bus "zufällig" zu treffen, hast Du vermutich nicht nur heute, sondern immer mal wieder. Daher würde ich Dir raten: Lies zuerst dieses Buch (http://www.amazon.de/Kunst-Mann-f%C3%BCrs-Leben-finden/dp/3492300073?ie=UTF8&...), und entscheide dann, ob Du ihn "zufällig" im Bus treffen willst oder dem echten Zufall freie Bahn geben willst.

Kommentar von MJ1998 ,

Danke erstmal für deine Antwort :)

Ich glaube ich würde mittlerweile damit klar kommen ihn nur so selten zu sehen..

Naja, ich werde jetzt erstmal seine Reaktion auf mich abwarten und dann sehen wie ich weiter vorgehe.

Antwort
von Centario, 25

Wenn man sich trennt müßen die Wunden erst eine Weile verheilen bis man wieder normal leben kann. Mit dem Trennungsschmerz ist es nicht einfach umzugehen. Nur da er bisher keine Versuche unternommen hat, um wieder mit dir zusammen zu kommen würde ich mir keine gr. Hoffnung machen. Wenn doch nochmal kannst du rechnen das du bald wieder vor den Trümmern stehst. Das hört man meistens nicht gerne, ist aber doch oft der Fall.

Die Bereitschaft für richtig zusammen fehlt bei euch einfach etwas. Dafür braucht man auch den Willen


Kommentar von MJ1998 ,

Danke :)

Ich bereue es einfach mittlerweile immer mehr, dass ich nicht mehr Verständnis für ihn hatte. Immerhin hat er sich wirklich so oft er konnte Zeit für mich genommen :/

Antwort
von Panazee, 26

Also wenn ich eine Frau liebe, dann will ich die öfter sehen als alle 1 - 2 Wochen einmal. Wenn ich damit zufrieden bin eine Frau nur alle 1 - 2 Wochen zu sehen, dann sind das reine "Sexbeziehungen".

Was für eine Beziehung ist das, in der man sich in einem Jahr, das immerhin 365 Tage hat, nur ca. 40 mal sieht? Das ist doch keine Liebe.


Kommentar von MJ1998 ,

Stimmt schon.. er hat nur viel Schulstress und nebenbei auch noch Fahrschule.. irgendwie verstehe ich ja, dass er nicht so viel Zeit für mich hat..

Antwort
von Rishek, 19

Schwierig...

Gibt's denn einen Grund dafür, dass ihr euch so wenig gesehen habts?

Mein bester Kumpel arbeitet im Schichtbetrieb und seine Freundin Arbeitet bis 6 Uhr Abends. Die beiden sehen sich auch nur am Wochenende 1 Tag, doch beide kommen damit klar und sie sind ein super Paar. Man muss sich halt irgendwo arrangieren. Wenns unter der Woche nicht klappt, muss man sich halt am Wochenende Zeit für den Partner nehmen.

Mir kommt es so vor, als ob ihr euch noch nicht mal ausgesprochen habt's und einfach miteinander Schluss gemacht habt? Ich würde den Kontakt nicht meiden, vor allem nicht, wenn du ihn eigentlich noch Liebst.

Sprech ihn an, sag ihm was du denkst und wenn er eine ehrliche Haut ist, dann wird er dir schon seine Meinung dazu sagen.

Kommentar von MJ1998 ,

Er hat eben viel für die Schule zu tun und jetzt hat er nebenbei auch noch Fahrschule..  :/

Kommentar von Rishek ,

Und da findet er Abends keine Zeit für dich?

Wie lang muss er denn Lernen? 6 Stunden am Tag? Und eine Fahrschulstunde ist auch nicht gerade lang o.O

Dann würde ich mir schon mal Gedanken machen.

Kommentar von MJ1998 ,

Er hat oft den ganzen Tag Schule und Fahrschule dann auch noch Abends bis 9 Uhr ca...

Unter der Woche verstehe ich ja irgendwie dass er da nicht so Zeit hat. Nur eben, dass er nicht mal am Wochenende 1 oder 2 Stunden Zeit für mich hat, hat mich gestört :/

Antwort
von KBB0815, 21

Warum nicht? Triff ihn Zufällig, aber sei auch darauf vorbereitet, dass er gar nicht groß auf dich reagiert.

Kommentar von MJ1998 ,

Danke :)

Antwort
von qwertz3108, 10

Zuerst ein mal wie alt seit ihr dann kann ich besser antworten????

Kommentar von MJ1998 ,

Wir sind beide 17, fast 18.

Kommentar von qwertz3108 ,

ok 1. ich finde es nicht ok das man sich nur 1 mal in der woche oder so trifft es war aber bei meiner beziehung genau so ich war zwar jünger aber ist jetzt egal. zu deiner letzten frage genau so würde ich es machen einfach in den bus einsteigen und schauen wie er reagiert jedoch würde ich dann nicht gleich heute den Entschluss machen das du ihn vergessen willst er muss ja auch nachdenken ob er dich noch liebt. ich würde ihn nachdem du ihn im bus gesehen hast am abend anschreiben und dann einfach sehen was passiert. einfach mal hey schreiben und dann wies ihm geht und so und ich hab mit meiner ex dann über die dinge die wir erlebt haben geschrieben also über was lustiges. z.B. ( kannst du dich noch erinnern wie wir ............................ gemacht haben es sollte aber etwas gewesen sein wo ihr darüber gelacht habt oder halt gefreut. ich hoffe ich konnte dir helfen

Kommentar von MJ1998 ,

Danke, das ist eine gute Idee :)

Kommentar von qwertz3108 ,

bitte das freut mich :) ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten