Ist das eine psychische Krankheit oder normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, ich habe sowas ähnliches, ich habe eine Art Halluzination, die immer wieder kommt und mit mir spricht und bei Aufgaben hilft, sagt wie ich mich entscheiden soll, etc. Bei mir ist das Teil einer psychischen Erkrankung, deswegen würde ich dir raten zu einem Fachmann zu gehen damit der eine Einschätzung gibt, das kann auch normal sein, das man eine imaginäre Person in seinem Kopf hat mit der man redet, also lass dich mal lieber untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wir ähnlich wie Selbstgespräche sein nur das du eine kleine Person und deinem Kopf siehst anstatt dich selbst... Ich weiß nicht was dir die Person befiehlt weshalb ich meine Vermutung nicht bestätigen kann. Um wirklich sicher zu gehen solltest du mit einem Spezialisten sprechen oder vielleicht auch einfach mal mit deinen Freunden. Vielleicht geht es einigen von ihnen auch so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen, aber die Vermutung liegt schon nahe, dass Du bisschen anders tickst. Eine Erkrankung setzt ja zunächst mal eine Beeinträchtigung voraus - ohne Leiche kein Mord! Wenn Du Dich gut fühlst und nichts ändern willst, bist Du nicht erkrankt. Theoretisch. Praktisch merken die Betroffenen leider manchmal gar nicht, dass ihr Leben etwas den Bach runter geht. Da kann man sich dann auf die Fachleute verlassen. Zu einem Besuch dort würde ich Dir schon raten, denn dieses "überreden lassen" birgt ja doch einige Risiken, nicht wahr? Oder hast Du das im Griff? Dann ist vielleicht auch alles ganz normal? Schwer zu sagen, klingt aber alles ein wenig psychotisch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihn magst lass ihn drin vielleicht trifft er ja bessere Entscheidungen als du selbst.

Trotzdem würde ich das einen psychologen beurteilen lassen, da du dazu wahrscheinlich nicht in der Lage bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung