Frage von rosieerin, 9

Ist das eine mögliche Schwangerschaft?

Liebe Community,

Ich hatte Petting mit meinem Freund (vor ca. 10 Wochen) bei dem er die Hose angelassen hat. Er hatte aber evtl. nach dem "Richten" einen Lusttropfen an der Hand und hat mich direkt danach angefasst. Eigentlich müsste er den Tropfen ja bereits abgestreift haben, sollte denn einer da gewesen sein, als er seine Hand aus der Hose gezogen und mich angefasst hat. Zudem ist ja normalerweise kein Sperma im Lusttropfen, es sei denn Mann hat kurz vorher masturbiert. Das hat er nicht.

Nun habe ich aber eine Frage: Seit dem Zeitpunkt habe ich Schmierblutungen, die um meinen Eisprung herum auftreten. Allerdings waren unsere Treffen (bei denen er mich gefingert hat) im selben Zeitraum, sodass es auch daher kommen könnte (e.g. kleine Verletzungen). Die Schmierblutungen traten letzten Monat nach dem Treffen auf, drei Tage lang. Diesen Monat nach dem Treffen traten sie 4 Tage und nur abends auf. So lange und zu so bestimmten Zeitpunkten blutet eine Verletzung ja für gewöhnlich nicht, oder ?

Zudem habe ich folgendes Problem: Meine vorletzte Periode kam auf den Tag genau. Die ersten beiden Tage waren stark, am dritten war wenig bis gar nichts, am vierten wieder mehr, am fünften wenig, am 6. nur noch eine "Restblutung", allerdings waren nicht viele oder gar keine Schleimhautstücke enthalten (Entschuldigung für die Details). Bei meiner letzten Blutung war der erste Tag stark (bzw die Nacht), sodass ein OB Flexia Super Plus Tampon ausgelaufen ist und ich noch eine Binde brauchte, dann am zweiten Tag war kaum etwas, am dritten wieder mehr, am vierten wenig, am fünften wenig, am sechsten wars weg. Diese Blutung trat 3 Tage eher auf als sie sollte, und das Blut war ebenfalls nicht so wie ich es gewöhnt war.

Dazu muss ich sagen, dass ich extreme Menstruationsbeschwerden habe und als Vorbeugung von meinem Frauenarzt Dolormin für Frauen mit dem Wirkstoff Naproxen 250mg verschrieben bekommen habe. Dieses Medikament hemmt die Prostaglandinbildung, was die Gebärmutter u.a. weniger krampfen lässt. (Vorher hatte ich so Schmerzen am ersten Tag, dass ich nicht laufen konnte und brechen musste. Ist aber laut Frauenarzt alles i.O.). Kann das vielleicht auch daher kommen?

Mein Gewicht hat sich nicht verändert (habe sogar seit Juli 3KG abgenommen, wie jetzt bei 1.77 63kg), ich habe keine Übelkeit, meine Brüste sind nicht empfindlich o.Ä.

Ich muss zudem gestehen, dass ich seit dem Abitur nicht mehr so viel esse wie noch in der Schulzeit, auch wenn es da schon nicht so viel war. (Außer Schokolade).

Trotzdem habe ich Angst, dass ich evtl. doch schwanger bin, da meine Menstruation die letzten beiden Male so merkwürdig war und ich Zwischen- bzw Schmierblutungen habe. Ich habe im Übrigen Magnesiummangel, kann das evtl. doch damit zusammenhängen? Manchmal denke ich auch, dass mein Bauch etwas voller und runder ist, als normal, aber es scheint nicht so (dank meiner Fitness-Vorher-Bilder).

Bin gerade 18 und das Studium fängt bald an...

Danke im Voraus!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Mira1204, 8

Also so wie du es beschreibst, glaube ich nicht, dass du schwanger bist. Auch wenn deine Periode etwas anders ist, dein Körper ist kein Uhrwerk. Klarheit kann dir aber nur ein Test bringen, mach einen dann weißt du mehr

Antwort
von Pauli1965, 9

Anstatt hier solche Romane zu schreiben solltest du lieber einen Test machen oder zum Frauenarzt gehen.

Kommentar von rosieerin ,

Meine Frauenärztin ist momentan leider im Urlaub. Beim Hausarzt hab ich mich durchchecken lassen, bis auf den Magnesiummangel fehlt mir nichts.

Kommentar von pinsel58 ,

Dann geh zur Vertretung oder einem anderen Frauenarzt. Das ist doch besser als rum zu raten!

Antwort
von Elise87, 7

Kurz und knapp, ich denke nicht dass du schwanger bist, aber hol dir von der Drogerie einfach nen Schwangerschaftstest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community