Frage von Schmidt96, 58

ist das eine Magersucht - Essstörung?

Hey und zwar meine Frage also als Kind hat mir viel nicht geschmeckt und so und dann als ich älter wurde hat sich das geändert , danach hab ich aber keinen Hunger gehabt und so also hab ich wenig gegessen und das hat mir auch gereicht , dem entsprechend war ich immer dünn mein höchst Gewicht betrug bei ca 1,65 - 1,70m( Im Wachstum ) 56 Kg also das war das höchste der Gefühle so viel dazu mittlerweile war das aber so das ich mich nie als richtig dick gefühlt hab aber eben auch nicht dünn bzw zu dünn obwohl ich das weiß das sieht man eig auch mein Gewicht schwankt zwischen 50- 54 Kg meistens je ob und wann wie viel ich gegessen hab vor ca einem halben bis Jahr ist mir dann meine Angst aufgefallen MAL dick zu werden das war aber eher noch so ins lächerliche gezogen dieser gedanke wurde allerdings etwas ernster ich hab nie Kalorien gezählt oder nicht so regelmäßig hatte auch nie böse Lebensmittel bzw hab darauf geachtet nicht viel fett und zucker hab Cola und so eingestellt mittlerweile wieder angefangen ( wegen Energie und so ) aber so wirklich hab ich es mir nie verboten hab nie erbrochen oder wenn ich mal Hunger hatte oder lust hatte das essen aufgehört ich glaub das kann man als essanfälle bezeichnen obwohl die sich auch in grenzen und das ausmaß auch in grenzen hielt zu meinen schlimmsten Zeiten hab ich nix gegessen und zu meinen besten Zeiten ne Butterbrezen jetzt achte ich darauf das ich wenigsten regelmäßig einbisschen was esse ist des Magersucht oder was is des denn ? was denkt ihr könnte des auch ne art selbstverletzung sein ?  zur Info ich bin 19 

Antwort
von Mell1990, 35

Als Magersucht würde ich das nicht bezeichnen eher als essgestörte phasen.
Ich bin selbst 1,74m und liege meist zwischen 54 und 57kg. Wenn du das hälst bist du definitiv schlank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten