Frage von SweetKizz18, 18

Ist das eine Konzentrationsstörung?

Hallo, ich besuche die 12. Klasse der Fachoberschule, in der Zeit nach meinem Realschulabschluss bekam ich Depressionen, woraufhin ich in einer Klinik war und seit dem Medikamente nehme. Insgesamt waren 3 Jahre Pause zwischen meinem Abschluss und der FOS. Die 11. Klasse habe ich grade so geschafft, jetzt in diesem Jahr bin ich noch deutlich schlechter...

Mein grösstes Problemfach ist Deutsch, obwohl ich früher damit kein Problem hatte. In der Realschule schaffte ich ohne Mühe immer meine 3, jetzt kaum mal mehr die Note 5. Ich schaffe es nicht einen Text zu lesen und zu verstehen worum es darin geht und erst gar nicht einen eigenen Satz zu formulieren. Ich weiss nicht woher das nur gekommen ist und was ich dagegen tun kann. Liegt das evtl nur an Übung? Es fühlt sich so an, dass sich, sobald ich nachdenke, mein Kopf abschaltet. Kann mir jmd sagen was das ist oder hat wer vllt ein ähnliches Problem?

Lg Laura

Antwort
von Wonnepoppen, 18

du nimmst also immer noch Medikamente?

Könnten es Nebenwirkungen sein, hast du schon mal den Beipack Zettel gelesen?

Antwort
von drdrakken, 12

Hallo!

Ich glaube dass Du hauptsächlich unbegründete Selbstzweifel hast. Schon an der Forumlierung Deiner Frage erkennt man deutlich, dass Deine Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse SEHR GUT sind.

lG

Kommentar von SweetKizz18 ,

Klar sind die gut, ich sag ja nicht dass ich doof bin, sondern dass ich irgendwie nicht auf "meinen Kopf" zugreifen kann. Trotzdem danke, vllt hast du ja Recht, ich weiss es nicht

Kommentar von drdrakken ,

Eine Sache, die Du auch noch bedenken solltest ist, dass gerde bei Deutsch die Note enorm vom jeweiligen Lehrer abhängig ist. Ich hatte einmal einen Lehrer in Deutsch der hat mir nur schlechte Noten gegeben und einmal eine Lehrerin die meinen Schreibstil so mochte, dass ich immer nur Bestnoten bekam. Ich hatte aber jeweils nichts anders gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten