Frage von Hypoxonder, 44

Ist das eine Histamin Intoleranz?

Seit einiger Zeit habe ich Probleme nach Weingenuß. Vor allem kann ich dann sehr schlecht bis fast gar nicht einschlafen und habe innere Unruhe und manchmal Atembeschwerden. Das ganze auch Stunden später nach dem letzten Glas? Kann das eine Histamin Intoleranz sein? Und kann sich sowas im Laufe der Zeit entwickeln? Früher hatte ich kein Problem mit Wein.

Antwort
von Fredibokus, 4

Hey,

also es gibt zwar auch "histaminarmen" Wein, das wäre aber nicht Deine Lösung. Gerade Wein könnte ein Indikator für eine HIT sein. Bevor du dich aber selbst Diagnostizierst bzw. einen Arzt aufsuchst der einen Test mit dir macht (diese Tests funktionieren nicht immer, ich kenne Leute bei denen wurde keine HIT nachgewiesen obwohl sie eine haben) würde ich erst mal ein paar andere Lebensmittel ausprobieren.

Hier findest du z.B. eine Liste: http://www.mastzellaktivierung.info/downloads/foodlist/11_FoodList_DE_alphabetis...

Dann solltest du früher oder später auf jeden Fall zu einem Arzt (der sich mit HIT auskennt!!) oder zu einem Heilpraktiker. Dann kannst du weiter schauen (Ernährung umstellen, HIT-armer Wein, Darmkur etc.)

Viel Erfolg!

Antwort
von CaraE, 25

Gibt es nicht Histamin freie bzw. arme Weine!? Solltest vielleicht mal so einen trinken und schauen was für Auswirkungen dieser hat. Ansonsten wie schon genannt einen Arzt aufsuchen!!

Antwort
von grisu2101, 23

Kann sein, kann sich auch im Laufe der Zeit enwickeln, war bei meiner Frau auch so. Das musst Du beim Arzt untersuchen lassen, dafür gibt es Testmethoden.

Antwort
von vinologe, 21

Es gibt keine spezifische Wein-Histaminintoleranz. Wenn Du problemlos größere Mengen Käse oder andere histaminreiche Lebensmittel zu Dir nehmen kannst, handelt es sich hier um etwas anderes. Iss einfach mal etwas, wovon Du weißt, dass es histaminreich ist. Wenn Du die gleichen Probleme kriegst, ist es an der Zeit einen Test zu machen, sonst meide einfach Wein.

Kommentar von Hypoxonder ,

Also es hängt definitiv mit dem Weinkonsum zusammen. Allerdings gabs beim letzten mal auch Salami scheiben dazu. Die enthalten ja auch Histamin. Evtl. wars ne schlechte Kombi. Aber ich werde in Zukunft einfach den Wien meiden. Leider.

Hatte evtl. auch daran gedacht, dass da Stoffe drin sind die ich nicht vetrage oder nicht mehr. Da schließe ich evtl. Pestizide nicht aus. Bei anderen Alkoholen habe ich meist kein Problem, außer wenn die Menge zu hoch ist, aber das hat wohl fast jeder.  
Evtl. funktioniert auch mit der entgiftung was nicht mehr so richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community