Frage von Shorkie, 152

Ist das eine Hanfpflanzeeeee?

Hallo ich bin heute an einem See gewesen und hab diese Pflanze entdeckt http://imgur.com/tmzPLbP

Sie ähnelt meiner Meinung nach ziemlich einer jungen Hanfplanze jedoch bin ich mir nicht sicher. Da waren nur 2 solcher Pflanzen genau nebeneinander und ich konnte im Umkreis keine einzige mehr finden, sie sind also die einzigen Pflanzen dort die so aussehen.

Hat jemand Ahnung davon?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Quelkox, 27

Es sieht nach einer autoflowering Hanf Pflanze aus die gekreuzt wurde mit Blütenstaub von einer männlichen aber um das genau sagen können, wollen muss man das pflänzchen noch ein wenig länger beobachten.

Kommentar von Bube1602 ,

Nie! Ich hab schon autoflowering Cannabis angebaut und kann sagen das sie nicht 10 cm über dem Boden blühen! Sie würde erst mit ca. 40-50 cm Höhe in die Blüte gehen.

Kommentar von Quelkox ,

Vlt. Roadrunner oder ähnliches. Da die Charakteristiken sich nahe zu nicht von einander UNTERSCHEIDEN ist vielleicht ein Brenneselgewäch's.

Antwort
von brentano83, 26

Nein das is keine. Schau dir mal die Blätter einer Hanf Pflanze an, und wie die blühten aussehen.... Das ist irgend ne andere pflange, aber definitiv kein Hanf. 

Antwort
von HerrDegen, 84

Würde sagen nein, obwohl die Blatt- und Blütenform ähnlich ist. Wenn man sich Blätter von Hanfpflanzen auf Google ansieht, haben die jungen und alten Pflanzen auf den Blättern immer enge, parallele "Rillen", die von der Mittelachse zum Rand gehen. Die Blätter auf dem Bild haben diese Rillen nicht, eher so eine unregelmäßige Netzstruktur.

Weiß aber auch nicht, was das ist, oder ob Hanf bei uns überhaupt wild wachsen kann!

Kommentar von Shorkie ,

Meinte ja dass da nur 2 Stück genau nebeneinander sind und drum herum keine einzige mehr also wurden sie wenn schon bewusst gepflanzt. Bin mir auch nicht sicher aber sie ähnelt schon verdammt einer richtigen Pflanze.

Antwort
von aXXLJ, 16

Nein, definitiv kein Hanf (Cannabis), denn Hanf blüht so früh im Jahr nicht. Hanf erkennt man sicher an den meist fünf- oder sieben fingerblättrigen gezackten Blättern.

Die Pflanze auf dem Bild könnte ene Distel-Art sein.

Kommentar von Bube1602 ,

Naja. Theoretisch könnte man eine junge Pflanze in die Blüte schicken indem man sie 12 stunden am Tag abdunkelt. Nach einsetzen der Blüte kann man sie draußen einpflanzen. Allerdings wäre dann der lichtzyklus wieder anders als 12/12h. Dadurch wäre die Gefahr des Zwittern der Pflanze groß. Dann wird die blütenbildung größtenteils eingestellt und Samen produziert. Die Erntemenge wäre bei so einem Pflänzlein so oder so nicht groß.

Kommentar von aXXLJ ,

Man kann eine Pflanze indoors so lange lichtreduziert lassen, bis sie stabil in Blüte ist (nach etwa 4 Wochen). Dann kann man sie raussetzen, ohne dass sie zwittert.

Das verlinkte Bild zeigt allerdings nicht das typische Aussehen eines Cannabis-Bud.

Antwort
von Schnuppi3000, 48

Nein, das ist definitiv keine. Ich würde eher auf eine Nessel-Art tippen.

Antwort
von Gilbert56, 24

Definitiv NEIN, obwohl Ähnlichkeiten bestehen.

Antwort
von Frageste11er, 64

Ja das ist wohl eine. King ist sie aber nicht mehr. Mindestens 1 Monat schon alt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten