Frage von ladyhero, 44

Ist das eine gute Idee von einem Gymnasium (G8) auf ein Oberstufengymnasium zu wechseln?

Hallo Community, ich gehe auf ein Gymnasium, was von der 5. Klasse bis zur 12.Klasse geht. Ich bin sehr unzufrieden mit meiner Schule bzw. mit den Lehrern, vorallem weil dort keine gute Lernatmosphäre herrscht. Ich mag die Schule einfach nicht mehr. Meine Cousine hat schon ihr Abi gemacht und hat mir gesagt, dass sie nach der 9. Klasse auf ein Oberstufengymnasium gewechselt hat. Sie meint, dass es dann besser sei und man sich am besten konzentrieren kann, zumal auch dort keine Kleinkinder sind.

Hat jemand schon Erfahrungen damit? Was hat es bewirkt? Werden die Noten durch den Wechsel schlechter oder besser? Ich bin jetzt in der E-phase, könnte ich jetzt trotzdem nach der 10. Klasse auf ein Oberstufengymnasium wechseln und dort ab Q1 weitermachen? Ich wäre super super glücklich, wenn mir jemand, der von einem Gymnasium auf ein Oberstufengymnasium gewechselt hat, all Informationen sagen könnte. Ich weiß, dass es sehr aufwendig ist, aber ich muss mir das wirklich sehr gut überlegen, denn 1. sind meine Noten sowieso durchschnittlich und ich möchte nicht, dass sie noch schlechter werden, wenn ich die Schule wechsel und 2. ich meine beste Freundin, mit der ich durch dick und dünn gegangen bin und die mir wirklich sehr viel bedeutet, eigentlich nicht verlassen möchte, aber meine Noten sind auch sehr wichtig und ich weiß auch nicht was ich tun soll.

Entweder auf dieser Schule verrecken oder die Freundin verlassen. Oh je! Eine schwere Entscheidung...:/

Antwort
von epicFrage, 20

Hi also ch habe letztes Schuljahr die Schule gewechselt von Gymnasium auf Oberschule. Da ich am Gymnasium mit dem ganzen "System" nicht wirklich klar kam. Aber bin jetzt sehr zufrieden das ich gewechselt habe. Ich bin jetzt ein halbes Jahr dort haben schon Halbjahresinformation bekommen (bin 9.Klasse) mein Zeugniss sieht sehr gut aus. habe viele neue freunde bekommen und sehr viele nette leute auvh kennengelernt. das ist meine erfahrung mit schulwechsel. ich hoffe du entscheidest dich so das es für dich am besten ist ;)

Kommentar von ladyhero ,

Was meinst du mit System?

Wir hatten in der 8. und 9. Klasse einmal einen Stellvertretungslehrer in ein paar Fächern, der vieles damals nicht im Unterricht gemacht hatte, was eig. auf einem Lehrplan stand. Nun sind wir in der 10. Klasse und die ganze Klasse hat öfters Probleme in den Fächern, wo wir halt diese Stellvertretungslehrer hatten.

Würden diese meine Noten beeinflussen, wenn ich die Schule wechsel, jedoch noch ein paar Lücken habe? Ich habe außerdem Angst, dass wenn ich die Schule jetzt wechsel, dass es dann plötzlich noch schwieriger für mich wird, weil vllt. dort das Lerntempo und halt generell alles ganz anders wird und ich nicht mitkommen kann. 

Schlussfolgernd ist meine letzte Frage, ob die Abinoten besser werden, wenn man sein Abi auf einem Oberstufengymnasium macht. Ich habe gehört, dass die Lehrer dich dann nicht so richtig kennen, als wenn du schon seit der 5. Klasse dort bist. Wenn man dann sein Abi macht, bewerten die Lehrer eher die Leistung als noch die Person selbst miteinzubeziehen. Verstehst du was ich meine? Ich meine, wenn du jetzt dein Abi machst, aber dich ein Lehrer nicht  leiden kann, gibt er dir eine 3 anstatt eine 2- beispielsweise. Wird dies verhindert, wenn man auf ein Oberstufengymnasium wechselt?

Antwort
von MindShift, 18

Ich würde alleine aus dem Grund wechseln, dass die ganzen kleinen Kinder dann weg sind. Außerdem kann es ja nur besser werden, wenn dir deine alte Schule nicht gefällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten