Frage von LoveUnicorns1, 103

Ist das eine gute Idee und ist es sicher, dass ich anonym bleibe?

hey leute, ich bin 14 jahre alt ,gehe in die achte klasse eines gymnasiums und bin kein einfacher schüler ,wie ich ziemlich sicher behaupten kann... :) mir ist bewusst ,dass ich sehr nervenaufreibend sein kann und viele meiner freunde sind fest davon überzeugt das ich ADHS hab xd die sache ist jetzt aber ,dass ich festgestellt habe ,dass es irgentwie ungerecht ist ,dass die lehrer gezwungen sind sich mit schülern wie mir auseinanderzusetzen ich provoziere ,kritisiere die lehrer und hinterfrage ständig fragen die wir eigentlich beantworten sollten dazu habe ich fast durchgehed den zwang meine hände zu bewegen oder mich auf sonstige art in aktion zu halten ,sei es nur ein ständiges und durchgehendes klopfen auf den tisch oder ähnliches ausserdem kann ich es nicht gut vertragen keine aufmerksamkeit zu kriegen

jetzt habt ihr erstmal ein ungefähres bild meiner selbst bzw meines verhaltens als schüler also jetzt zum eigentlichen grund meines schreibens:

da es mir irgentwie oft im nachhinnein leid tut das ich mich so nervig verhalte habe ich mich einmal etwas näher mit den gemüten der einzelnen lehrer befasst um herrauszufinden was so ein verhalten bei den lehrern auslöst und fand eigentlich beinahe zufällig herraus ,dass sehr viele lehrer sich wirklich schrecklich viel mühe geben und einge auch wirklich tolle und wichtige sachen an die schüler weiergeben ,vorallem nicht nur im bereich des wissens diese bemühungen werden jedoch von keiner menschenseele gewürdigt ,auch wenn es allen bewusst ist aber ich mein was erwartet man von teenagern in meinem alter ...? ich würd auch nicht zu unserer klassenlehrerin gehen und sagen : "sie sind echt bewundernswert ! sie sind so engergiert, grosszügig, gut organisiert ,voller ideen und abwohl jeder sie behandelt wie jeden anderen haben sie fast immer eine angenehm freundliche und nette art die nicht gefaket rüberkommt sondern ehrlich und das ist auch der grund dafür warum beinahe jeder sie als person respektiert(und das ist defintiv nicht immer der fall),auch wenn es villeicht keiner offen zeigt oder ausspricht"

und wenn jemand jzt kommen will mit "warum willst du es ihr denn nicht sagen ,wenn es so ist ?" dem kann ich nur antworten dass man das wahrscheinlich als aussenstehender nicht begreift aber das ist einfach ein NO-GO ,dass ich wirklich nicht vorhab zu brechen

alsoooo um dieses no-go nicht zu übergehen habe ich mir überlegt eine e-mail adresse anzulegen und den lehrern ,die zur abwegslung auch mal ein nettes wort verdienen einmal im namen einiger schüler oder meinentwegen auch nur in meinem mitzuteilen ,dass es bemerkt wird was sie tun un das es viel mehr positive energie mit sich bringt als sie villeicht denken . villeicht mache ich ihnen auch komplimente über dinge ,die ihnen gar nicht bewusst sind...

ich finde es ist eine gute sache um mich,als ´rebell´ auf eine besondere und effektive weise irgentwie bei den lehrern zu entschuldigen und trotzdem mein gesicht zu waren

Antwort
von Lindab0507, 39

Das wäre eine nette Geste .. Würde aber trotzdem meine Initialen am Ende schreiben damit deine Lehrer auch merken, dass du es zu schätzen weißt, wie sie sich um dich und die anderen bemühen ;) macht bestimmt einen tollen Eindruck!
Du kannst ja auch statt deine Initialen, " der Junge der ihre Nerven manchmal in den Wasen treibt " oder so :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community