Frage von Iceberry, 25

Ist das eine Grippe oder eine Erkältung?

Guten Abend Allerseits. Ich weiß ihr seit keine Ärzte, Aber vielleicht kann mir ja doch jemand weiterhelfen. Ich kann leider erst Donnerstag früh zu Arzt. Mir gehts aber gar nicht gut. Angefangen hat es letzte Woche Mittwoch, mit leichtem brennen in der Lunge, husten mit Auswurf und Kopfschmerzen. Bin dann am nächsten Morgen zum Arzt wo er meinte kann eine Grippe sein, oder aber auch nur ein Infekt. Weil die Symptome ja auf vieles passen. Hab mir ein Antibiotikum und gut. Seit 2 Tagen gehts mir aber gar nicht mehr gut. Dank dem Antibiotika habe ich zwar keine schmerzen mehr in der Lunge aber dafür tut mir sonst so ziemlich alles weh. Was am schlimmsten ist, Sind diese brachialen Kopfschmerzen. Gliederschmerzen habe ich natürlich auch. Aber kein Fieber. Was ich total fertig macht ist diese ständige MundTrockenheit. Ich muss wirklich alle 2 min trinken weil der ganze Mund so trocken ist dass alles klebt im Mund und einfach sehr unangenehm ist. Nase ist völlig zu und ich bin total schlapp und kaputt. Ist das normal bei einer Grippe? Sorry wenn ich so doof frage aber, ich hatte noch nie im Leben eine Grippe. Die letzte Erkältung die ich hatte da war ich 5 und dann mich nicht mehr erinnern. Wenn ich denn mal krank werde dann gehts bei mir immer auf die Lunge. Also Bronchitis aber erkältung oder Grippe Hatte ich noch nie. Was kann ich denn gegen diesen trockenen Mund machen? Und wie lange dauert der Mist noch an? Danke

Antwort
von Herb3472, 18

Gegen den trockenen Mund hilft das Lutschen von Hustenbonbons oder sauren Drops. Nach Deinen Schilderungen und der Dauer der Erkrankung dürfte es sich um Grippe handeln. Da Grippe im Gegensatz zu vielen Erkältungskrankheiten ein viraler Infekt ist, gibt es dagegen kein Heilmittel. Man kann sich nur schonen, viel trinken und abwarten, bis die Krankheitssymptome abklingen.


Alles Gute, ich wünsche Dir baldige Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten