Frage von Jansk1985, 110

Ist das ein normales Verhalten von meiner Freundin, das ich unserer gemeinsames Kind (9monate) nicht alleine zu meinen Eltern mitnehmen darf?

Vater, Mutter, Kind

Antwort
von HelftMir123, 60

Vielleicht ja, vielleicht nein. Wir kennen doch dich und deine Situation nicht, wie sollen wir bzw. irgend jemand das dann beurteilen?

Vielleicht reagiert sie über und es wäre nichts dabei. Vielleicht hat sie (begründete) Ängste, z.B. weil deine Eltern in ihrer Gegenwart die ein oder andere Aussage über Kinder und deren Erziehung gemacht haben die ihr nicht passt...Wer weiß das ohne irgend welche Infos schon?

Antwort
von Goodnight, 38

Kommt darauf an wie deine Eltern drauf sind. Wenn sich deine Freundin und deine Eltern nicht verstehen oder die Eltern sich benehmen, wie wenn es ihr Kind wäre, ist das nur zu verständlich.

Mein Schwiegervater hatte die Angewohnheit die Babies zu reizen und fand das sehr lustig. Mein Mann war selten in der Lage seinem Vater zu sagen er soll den Rand halten.

Daher kann ich deiner Freundin nachfühlen. Männer stellen sich den Konflikten zwischen ihren Eltern und der eigenen Frau einfach blind bis es in der Beziehung kracht.

Antwort
von schelm1, 51

Das könnte man mit dem Begriff "gestörtes Verhältnis" umschreiben.

Normal jedenfalls ist der bedingte Entzug des Enkelkindes nicht, soweit da keine sehr ernsthaften Gründe vorliegen.


Kommentar von Everklever ,

Wieso Entzug des Enkelkindes ? Die Frage schließt doch nicht aus, dass die Eltern des Freundes Mutter und Kind besuchen.

Kommentar von schelm1 ,

Haben Sie vielleicht das Zauberwort "bedingt" überlesen, oder weshalb fragen Sie in solcher unverständlichen Art nach!?!

Antwort
von Odenwald69, 47

die frage stellt sich mir selbst als Papa, kannst du dich den um das kind selbst kümmern , sprich wickeln, füttern, trösten , sprich kannst du dich für ein paar stunden um das kind kümmern ohne das es ständig nach der mama schreit ? wird es noch gestillt oder hat es die flasche ?

  wenn ja sprich nix dagegen.   Ich kann das machen allerdings merkt man in dem alter noch die kinder extrem an der mama hängen da diese den ganze zeit mit dem kind zusammen ist.

Ansonsten warum fahrt ihr dann nicht zu weit ?  Ist doch ostern..

Antwort
von Volkerfant, 18

Es kommt darauf an. Mütter haben oftmals Angst, ihre Kinder mit anderen Leuten, auch mit dem leiblichen Vater alleine zu lassen.

Mütter haben einen Beschützerinstinkt. Der kann so stark ausgeprägt sein, dass sie das Kind mit niemandem alleine lassen.

Antwort
von Lycaa, 40

Normal nicht wirklich, aber wir kennen die Umstände aber auch nicht. Welchen Grund hat sie denn dafür?

Antwort
von putzfee1, 32

Da man die Gründe nicht kennt, kann man dazu eigentlich gar nichts sagen. Wie begründet sie es denn, dass sie das nicht will?

Kommentar von Jansk1985 ,

Ich weiß die Gründe nicht. Sie sagt mir keine. 

Kommentar von putzfee1 ,

Dann hat sie wohl keine. Oder sie traut es dir und deinen Eltern einfach nicht zu, das Kind gut zu versorgen...und will es nicht sagen. Ich würde sie darauf mal ansprechen. Irgend einen Grund muss es ja geben und wenn sie sich so verhält, sollte sie das auch begründen. Rede noch mal in Ruhe mit ihr darüber. Wenn ihr wirklich in einer glücklichen Beziehung seid, sollte das ja wohl möglich sein.

In dem Zusammenhang würde mich noch interessieren, wie alt ihr beide seid.

Antwort
von Everklever, 40

Da niemand von uns weiß, wie "normal" euer Verhältnis zueinander ist, wird das keiner beantworten können.  Auf jeden Fall hat deine Freundin das Recht, es zu verweigern.

Kommentar von Jansk1985 ,

Das Verhältnis ist, bis auf diese Angelegenheit hervorragend. 

Kommentar von Everklever ,

Wenn ihr nicht in der Lage seid, einen so wichtigen Punkt zu klären bzw. sie jede Begründung verweigert, nenne ich das ein gestörtes Verhältnis. Nachdem du aber wiederholt auf eure hervorragend glückliche Beziehung hinweist, kommt mir die Vermutung, dass du mit irgend etwas hinter dem Berg hältst.

Antwort
von kokomi, 54

das   warum --- interessiert

Kommentar von Jansk1985 ,

Wir sind in einer glücklichen Beziehung, meine Eltern sind gute Großeltern, und es ist noch nix schlimmes vorgefallen. Meine Mutter nimmt es auch sehr mit, das sie so selten Ihr Enkelkind sieht. Als Begründung sagt Meine Freundin sie möchte das einfach nicht ohne irgendwelche Gründe zu nennen. Das gemeinsame Sorgerecht habe ich auch noch nicht. 

Kommentar von kokomi ,

schwer zu sagen, könnt ihr nicht gemeinsam zu deinen eltern gehen, machen kannst du nix, sie hat das aufenthaltsbestimmungsrecht, wahrscheinlich, aber, wenn ihr glücklich seid, redet doch friedlich darüber

Kommentar von Everklever ,

Wir sind in einer glücklichen Beziehung

Danach sieht es aber ganz und gar nicht aus.

Kommentar von Goodnight ,

Deine Mutter nimmt es sehr mit.. warum denn das? Sie hat doch gar kein Anspruch auf das Kind. Junge Mütter reagieren sehr empfindlich, wenn die Grosseltern Ansprüche auf das Kind erheben.

 Du hast kein Sorgerecht.. Schon komisch das Ganze. Glücklich wirkt das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten