Frage von TiMauzi, 11

Ist das ein Gerundium?

At genetrix liberis orba flendo lapidea facta esse dicitur in monte Sipylo [...]

Dieser Satz kommt in den Fabeln Hyginus' vor. Ich frage mich allerdings, ob das "flendo" in dem Satz ein Gerundium ist? Logisch, typischerweise tritt ein Gerundium nur sehr selten als Dativ auf, meist handelt es sich hierbei dann um ein Gerundivum. Aber ich finde hier einfach kein Bezugswort, das auf letzteres hinweisen könnte. Bin ich blind? :)

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Latein, Uebersetzung, 3

Sie wurde weinend versteinert.

Ein Gerundivum ist es schon mal nicht.
Gerundium als Dativ passt auch nicht.
Daher kann es nur ein Ablativ sein.

Die übliche Übersetzung ist einfach "weinend". Aber ein Partizip kann es ja nicht sein. Irgendetwas wollte der Autor mit "durch Ihr Weinen" zum Ausdruck bringen.

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 5

Hallo,

flendo ist ein Gerundium, das hast Du richtig erkannt.

Es ist aber wohl eher ein Ablativ als ein Dativ, den ich temporal übersetzen würde:

Die ihrer Kinder beraubte Mutter (Niobe?) soll, während sie weinte (wörtlich: beim Weinen, frei: unter Tränen), auf dem Berg Sipylus zu Stein geworden sein.

Herzliche Grüße,

Willy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community