Ist das eigentlich krankhaft bzw. gibt es einen Namen dafür oder sehe ich das zu streng?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt sehr darauf an, wie alt ihr seid. Zwischen 14 und 17 könnte man sagen, es liegt an der Pubertät. Wenn ihr aber schon älter seid und die Pubertät bereits hinter euch liegt, scheint er ein Problem zu haben. Ist er im Alltag auch so entscheidungsschwach und unstet? Wie macht er das in Schule oder Ausbildung? Jenseits der Pubertät ist so ein Verhalten schon wert, dass man näher hinschaut, denn dann ist es sicher nicht ganz "normal".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bobbymowick
23.08.2016, 13:40

Er ist 26 also leider keine Pubertät mehr, vielleicht das erstmal wo ich gehofft hätte es wäre die Pubertät :D

Eine Ausbildung hat er bis heute nicht. Er macht immer mal den Teilzeitjob und mal den anderen.

Habe ihn auch schon mehrmals drauf angesprochen, aber wirklich eine klare Antwort kam nicht dabei raus.

0

Also wenn er sonst keine Probleme hat, finde ich, ist er völlig normal. Ich habe auch schon manches Spiel wegen Gründen vorzeitig beendet, die andere nicht nachvollziehen können. Beispielsweise finde ich Diablo 3 voll blöd und habs bei einem Durchgang belassen. Wenn es Dich persönlich so ärgert, weil es nicht Deinem moralischen Verständnis von Spieler-Ethik entspricht, dann spiele einfach nicht mehr mit ihm. Für Dich scheint das ja ein größeres Problem zu sein, als für ihn. Solange er nicht leidet unter solchen trivialen Gründen, ist er auch nicht wirklich als krank einzustufen. Macht mal was anderes und geht mal an die frische Luft, btw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bobbymowick
23.08.2016, 13:33

Ich glaube du verstehst da etwas falsch.

Das Spiel war lediglich 1 Beispiel zum erklären. Es ist bei fast jeder Situation so und auch bei jeden Spiel. Ich habe momentan Urlaub und wollte einfach mal hart durch zocken.

Das stand aber eigentlich auch alles im Post

0

Das ist nicht krankhaft. Man koennte es nur einfach auf vieles beziehen: vielleicht ist es so, dass er schnell unzufrieden mit etwas ist - vielleicht liegt das an seinen Erfahrungen, dass er schnell Bedenken bei etwas hat und diese dann so schnell wie möglich aus dem Weg räumen will, sodass es später kein größeres Problem wird. Oder er hat es von Anfang nicht so gemacht, wie er es wollte und später stört es ihn immer mehr. Oder aber, es ist einfach Stimmungsabhängig - heute findet er es noch ok, morgen versteht er aber gar nicht mehr, warum es heute ok war, aber übermorgen wiederum hat er nichts mehr auszusetzen. Vielleicht mag er aber auch einfach nur Veränderungen, wer weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naaahhhhhhhh... Schon schwierig deine Frage zu beantworten und das bestmöglich ohne deinen Freund zu verletzen, aber ich sehe das auch so ein, dass er eher krank ist.. Warum kann er den seine Charakter nicht so belassen und darüber freuen das er auf höheren Level gestiegen ist z.B.? Also bei so einem Verhalten würde mich das schon wundern.. Was ich an deiner Stelle gemacht hätte ist, ihn mal zu fragen, warum er sowas macht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bobbymowick hast du schonmal deinen Freund deswegen gefragt ? (kennst du in in "Reallife" wenn ja dann könntest du seine Mutter/Vater fragen was mit ihm los sei da ich nicht weiß welches Alter er ist kann ich nicht genau sagen wenn er 15/17 ist denke ich mal das er in seiner Pupertät ist und nicht genau weiß was er eigendlich möchte. Ansonsten einfach mal nachfragen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bobbymowick
23.08.2016, 13:37

Ja ich habe ihn schon mehrmals drauf angesprochen. Eine klare Antwort habe ich nie bekommen oder es ist allgemein in einen Spaß oder Witz untergegangen.

Ja ich kenne ihn persönlich, wir kennen uns schon mehr als 15 Jahre und leider ist er auch nicht mehr in der Pubertät. Er ist mittlerweile 26 Jahre alt.

Deshalb ist mir das wichtig.

0