Frage von Elerex, 107

Ist das die Pubertät oder stimmt mit meiner Psyche etwas nich?

Hallo liebe Community. Ich brauche euren Rat, weil ich mich ziemlich unsicher bezogen auf meine Psyche fühle.

Ich mache mir seid paar Monaten Sorgen, ob mit meiner Psyche auch alles wirklich stimmt. Vielleicht liegt das daran, dass ich viel darüber im Internet lese und mir was einbilde und deshalb bin ich hier um dieses Missverständnis aufzuklären.

Ich bin 16 Jahre alt und männlich. An manchen Tagen bin ich extrem gut und euphorisch gelaunt, teilweise ohne Grund, nur weil ich "richtig" denke (beispielsweise versuche die kleinsten Sachen wertzuschätzen und so, dann fällt mir auf wie glücklich ich sein muss).

Manchmal bin ich sehr schlecht gelaunt, traurig, geradezu depressiv. Oder manchmal auch extrem streitsüchtig und die ganze Zeit wegen den kleinsten Sachen mit meinen Eltern am Stress machen, weil ich mir einbilde, dass alle gegen mich sind.

Ist das die Pubertät oder stimmt mit meinem Kopf etwas nicht?! Helft mir bitte, an alle die die Pubertät überstanden haben! Habt ihr das gleiche gefühlt? Ich danke allen, die sich das auch nur durchgelesen haben!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon2, 28

Mache dir keine Sorgen. Deine Psyche ist völlig gesund und deine Gedanken sind völlig normal. Jeder hat mal gute, mal schlechte Laune. Das nennt man auch "Tagesform". Bei dir kommt die Pubertät hinzu, so dass die Gefühlswallungen etwas extremer ausfallen als bei Erwachsenen.

Lies nicht so viel im Internet! Wenn man die Symptome von Krankheiten im Internet liest, bildet man sich immer ein, die Krankheiten zu haben. Manchmal kann das Internet auch ein Fluch sein! :-)

Nochmals: Du bist psychisch kerngesund! :-)))

Antwort
von Thather, 39

In der Pubertät wächst auch das Gehirn. Es bilden sich neue Synapsen, die sich erst verknüpfen müssen. Hierdurch haben junge Menschen in der Pubertät genau das, was Du beschreibst.
Richtig oder falsch Denken gibt es nicht. Du kannst nur aus Deiner Erfahrung, deinem Verlangen, deinen Bedürfnissen und deinem Wissen Schlüsse ziehen und Entscheidungen fällen. Dann bildest Du eine Heuristik, ein Entscheidungsmuster, das Dich bei all Deinen Entscheidungen leitet. Wenn Du dich hierzu kritisch reflektierst, ist alles OK.

Es ist also alles OK bei Dir.

Antwort
von Hyperdinosaurus, 16

Als psychischer Erkrankter kann ich dir versichern, dass deine Verhaltensweisen und Gefühlsschwankungen völlig im Rahmen der Pubertät liegen.

Bei richtigen psychischen Erkankungen könntest du nur noch mit hohen Kraftaufwand deinen normalen Alltag bewältigen.

Selbst einfache Beschäftigungen würden dann zur Last werden.

Aber davon bist du meiner Ansicht nach weit entfernt.

Antwort
von Txtxaxa, 36

Das klingt für mich nach der Pubertät. Ist ja auch nichts schlimmes dabei. Das gehört zum alltäglichen Leben dazu.(auch wenn man nicht in der Pubertät ist) Es gibt halt im Leben einige "Ups" & "Downs". Hoffe konnte dir helfen & das du jetzt im Klaren bist mit deiner Psyche :)Lg

Antwort
von Glueckskeks01, 26

Hört sich für mich nach Pubertät an und dem alltäglich Leben ansich. Kein Mensch ist jeden Tag gut drauf, sondern auch mal traurig und streitlustig.

Antwort
von nini97, 10

Mach Dir keine Sorgen, alles ganz normal. Mir ging es auch so , habe heute selbst Kinder, habe das aber nicht vergessen. So mit ca. 20 Jahren war ich dann innerlich "gereift" und wurde auch selbstbewußter und selbstsicherer. Wenn man dann erst einmal noch einen netten Freundeskreis hat oder dann auch irgendwann eine Freundin, fühlt man sich auch wieder wohler. Das Für und Wider der Gefühle gehört zum Menschen. Wir sind ja keine Maschinen. Alles Liebe . 

Antwort
von Kamatoro, 14

Ja unter anderem Pubertät und du versetzt dich wahrscheinlich viel zu sehr in die Situation und das Leben ein...
Du könntest wenn du dich mit deinen Eltern streitet mal in Sie versetzen und sehen was du getan hättest....
Meistens hätte man das gleiche getan wie deine Eltern...

Antwort
von Fishmeaker, 18

Klingt nach Pupertät.

Nur wenn deine schlechten Tage so schlecht ausfallen würden, dass du ernsthaft über Suizid nachdenkst solltest mit deinen Eltern reden. Bei so Axtremen auswüchsen benötigst du Hilfe. Aber so ... das legt sich mit dem Ende der Pupertät.


Antwort
von Maruna99, 22

Beruhig dich, das ist ganz normal, auch mit 16.

Antwort
von nowka20, 5

ist die pubertät

Antwort
von HDrum7, 24

Kenn ich, habe ich auch auch gehabt. Ist die Pubertät.

Antwort
von masterminded, 30

Während der Pubertät wird dein Gehirn quasi "neukonfiguriert". Alle Stecker werden gezogen und neu gesteckt, alte Festplatten mit neuen Ansichten beschrieben. Da kann auch mal was schief gehen. Mach dir keine Sorgen. Das fühlt sich schrecklich an, aber es geht vorbei, keine Sorge. :)

Antwort
von Majasoon, 12

das ist warscheinlich deine psyche aber da du 16 bist ist es total normal..

Antwort
von cuteaf, 24

ich kenn das. Bin 15

Antwort
von Elerex, 14

Ey, leute danke für die echt krass schnellen Antworten, da beruhigt ihr mich aber sehr. 

Ich habe vor paar Monaten mit Cannabis bisschen Experementiert wodurch das alles erst eigentlich angefangen hat mit dem Hinterfragen der Psyche. Ich schätze mal ich sollte ruhiger bleiben 

(keine Sorge: die "Experementierphase" ist schon lange vorbei! :D) 

Antwort
von Unicorn3008, 9

Ja man die pubertät ich kenn das haaha xD

Kommentar von Unicorn3008 ,

und die stimmungsschwankungen müssen sein in der pubertät, alles in ordnung bei dir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community