Frage von TiereLENA, 35

Ist das die 'Hundezüchterin' welche in der neuen 'WUFF' beschrieben wird?

Hallo,

Ich habe die Zeitschrift WUFF im Abo und habe jetzt die neue Ausgabe (12/2015) erhalten.

In dieser ist auch ein Artikel über illegale Hundezucht und wie sie 'versteckt' wird.

Also es steht da drinnen das die Frau ... eine Hundezucht hat und dann führt ein Link von ihrer Seite zu einer Seite wo sie mehrere Rassen verkauft. Im Artikel steht auch, dass sie ihre Hund Engel, Schmeichelkatze, Löwin... nennt. Es steht auch, dass sie die Welpen von anderen Züchtern verkauft weil diese keine Internethompage haben und daher nicht/schwer zu finden sind.

Jetzt habe ich bei googel eingegeben (einfach nur um zu sehen ob man sie findet): Welpen Engel Löwin Schmeichelkatze; undsie auch gefunden. Es gibt sehr viele Übereinstimmungen vom Artikel und von der Hompage meint ihr könnte das die gleiche sein!?

Hier der Link zur Hompage (es ist ganz oben ein Link zur Welpenvermittlungs Seite): http://www.abc-vom-regenbogenhof.at/startseite-hobbyhundezucht.html

Was meint ihr, ist das die gleiche 'Züchterin'? Kann man gegen sie etwas unternehmen?

Lg. Lena

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 29

Du bist aber hoffentlich nicht der Meinung, das jeder Zeitungsartikel auch zu 100 % stimmt, oder?

Oft wird etwas zusammengereimt, was so nicht wahr ist (ich kenne das, war auch mal Opfer einer Reporterin).

Zeitschriften müssen Auflagen erreichen und das erreicht man durch Skandale, Dramen und totaler Übertreibung von Fakten.

Im Internetauftritt (soweit ich das gelesen hab) finde ich nichts was nicht normal wäre oder komisch wäre - ist halt ein Internetauftritt wie 1000 andere auch.

Warum sollte man die Züchterin anzeigen oder verunglimpfen wenn man nur einen Zeitungsartikel als Beweislage hat, warst du dort und hast ungereimtheiten gefunden? Und warum willst du das unterbinden, fühlst du dich persönlich betroffen?

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 15

Hallo TiereLENA,

es gibt keine "illegale" Hundezucht.

Jeder Mensch darf Hunde herstellen, sprich produzieren und Handel damit betreiben - solange er sich an die Tierschutzgesetze hält.

Man kann also wenig unternehmen - nur das Veterinäramt hinschicken und den Tierschutz informierend ansprechen.

Mehr geht nicht. Leider. Leider unternimmt der Gesetzgeber bis heute nichts gegen die Anarchiezustände in der Zucht von Hunden und bei deren Handel.

Es wird nicht umsonst von einer Hundemafia und Welpenmafia gesprochen.

Antwort
von FrauStressfrei, 18

Diese Frau ist soooooooo schlimm! Unglaublich wie Leute sowas auch noch unterstützen und da Welpen kaufen! Abartig!

Antwort
von brandon, 35

Du bekommst im November schon die Ausgabe vom Dezember?

Was möchtest Du denn gegen die Frau unternehmen?

LG

Kommentar von TiereLENA ,

ahja wundert mich auch, dass ich die vom Dezember bekomme, steht aber so oben (12/2015)

Ich möchte nicht unbedingt etwas unternehmen, es würde mich einfach nur interssieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community