Ist das die einzige Lösung bei der Rente?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist das für eine Frage (und was für bisherige Antworten).

Die Rente ist gerecht - sie bringt immer eine positive Verzinsung (mal vom Sonderfall vorzeitiger Tod als Single abgesehen, aber dann hat man keine Probleme mehr).

Die Rente richtet sich nach dem Einkommen, genauer gesagt nach den Einzahlungen des Arbeitgebers und Arbeitnehmers während der Einzahlungszeit. Also Anzahl Monate und Menge von Geld. Und spiegelt damit die Einkommenssituation des Versicherten wieder. Hat er wenig verdient gibt es wenig Rente, hat er viel verdient (und eingezahlt) gibt es viel Rente.

Die Rente wird aufgestockt (Grundversorgung) für Leute die nichts bis wenig eingezahlt haben).

Der durchschnittliche Rentner 1990 (Geburtjahr ca. 1930) hatte eine Lebenserwartung = Rentenzeit von ca. 64 Jahren. Also im Durchschnitt eine Rentenzeit von ca. 5 - 10 Jahren.

Ein durchschnittlicher 60 jähriger in 2030 (Geburtsjahr also ca. 1970) lebt ca. noch 20 Jahre - Tendenz steigend.

Wenn die Rentenzeit steigt müssen entweder die Einzahlungen durch die Arbeitenden steigen oder es müssen Reserven aufgebaut werden (also müssen die Beiträge sofort steigen) oder die Rente wird abgesenkt.

Gegen Reserven hat man sich entschieden weil jeder selber Reserven aufbauen kann und sollte und nicht alles der Staat richten will und soll. Also besser den Leuten die Möglichkeit geben zu sparen, Häusle zu bauen usw. als durch den Staat es abkassieren.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asiawok
06.11.2016, 10:27

Sehr professionelle Antwort
Herzlichen Dank Ihnen

0

Da die Menschen statistisch immer älter werden (was ja erst einmal gut ist !!!), Führt eigentlich kein Weg daran vorbei, auf die Dauer eben auch länger zu arbeiten.

Also ist es zumindest EINE denkbare Lösung.

Es wäre ja auch nicht in Ordnung wenn die arbeitende Bevölkerung und die Wirtschaft so hohe Beiträge zahlen müssten, dass sich die Arbeit "nicht mehr lohnt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man über die Schäden der Bandscheibe hinwegsieht bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs mal damit das Angela M. aus Berlin nicht die Rentenkasse mit unnötigen Erhöhungen plündert um sich die Wiederwahl zu sichern????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht die einzige Lösung.Andere  Lösungen wären das schweizerische oder österreichische Modell.Aber das wollen besonders die verbeamteten  Politiker verhindern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?