Frage von TimmethiHD, 88

Ist das der Stimmmbruch?

Hey! Seit ca. 2 Wochen hat sich meine Stimme sehr verändert. Ich merke, dass sie tiefer geworden ist und ich schwanke oft zwischen hoher Kinderstimmer und tiefer Stimme. Ich bin auch nicht erkältet oder ähnliches. Jedoch habe ich einen "Frosch im Hals" und ich glaube ein bisschen Schleim. Ich hoffe es ist der Stimmbruch, da man mit 13 ja schon recht gerne erwachsener wird. Also kann mir da jemand Auskunft geben? Danke. Tim

Antwort
von bikerin99, 43

Vermutlich ist es der Stimmbruch. Herzliche Gratulation.

Antwort
von Anyfail, 55

Das oben ist auf jeden Fall der Stimmbruch, das unten wäre eigentlich typisch Erkältung :)

Kommentar von TimmethiHD ,

Also was glaubst du?

Antwort
von Grammatikus, 23

Beim allmählichen Tieferwerden der Stimme (von Jungen und Mädchen!) handelt es sich um den sog. Stimmwechsel. Bei Mädchen wird die Stimme einfach weniger tief als bei Jungen.
Die Bezeichnung Stimmbruch ist irreführend; es bricht nichts. Allenfalls fällt und steigt die Stimme manchmal unkontrolliert. Das ist überhaupt nicht peinlich.
Der Kehlkopf wächst während dieser Zeit, wie ja auch der übrige Körper. Die Stimmlippen werden länger und dicker; die Stimme wird infolgedessen allmählich tiefer. Der hohe Stimmbereich verschwindet aber nicht, weder bei Jungen noch bei Mädchen. Man kann ihn mit Stimmbildung an der Musikschule sogar speziell pflegen. Die Jungen können also auch bis eine Oktav höher sehr schön singen, so als Kontratenor, Altist oder Jodler.

Antwort
von neha2608, 57

Ich denke mal schon... Das ist so die Zeit wo das anfängt und das trifft sich ja gut wenn du dich drauf freust 😇

Kommentar von TimmethiHD ,

Juhu! Danke  :)

Kommentar von neha2608 ,

Gerne doch :)

Antwort
von HelIofromthr, 46

ich würde mal sagen ja :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten