Frage von SunnySquad, 40

Ist das denn schon Urkundenfälschung?

Leute... ich scanne gerade ein paar Zertifikate/Zeugnisse usw. ein für Bewerbungen. Manche Zeugnisse haben komische schwarze Punkte (kein Dreck, ist halt im Papier drin) oder Tintenflecken vom Ausdrucken... die retouchiere ich natürlich weg, weil es sonst einfach hässlich aussieht.

Aber ist sowas nicht genau genommen schon Urkundenfälschung? Ich verändere ja eine Urkunde.

Antwort
von Willy1729, 23

Hallo,

Du veränderst nicht die Urkunde, sondern deren Kopie.

Die Flecke, die Du wegretuschierst, haben mit dem, was die Urkunde dokumentiert, nichts zu tun. Du veränderst ja nicht den Inhalt wie Zensuren oder anderes.

Du tust also sicher nichts Verbotenes. Außerdem kannst Du ja jederzeit nachweisen, daß die Kopien mit dem Original übereinstimmen (mit Ausnahme der Flecken).

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von Ronox, 18

Der Scan bzw. das elektronische Dokument ist nach meiner Auffassung keine Urkunde im strafrechtlichen Sinne (das ist aber wohl streitig). Aber selbst wenn, wäre das Retuschieren keine Veränderung einer echten Urkunde, da der Gedankeninhalt nicht berührt wird. Das ist aber nicht mein Spezialgebiet, daher können mich Strafrechtler gerne korrigieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten