Frage von lorenziano, 67

Ist das Demokratie?

In Grossbritannien will man nochmal abstimmen,da man den Brexit jetzt schon bereut aber langt es nicht einmal anzustimmen . Jetzt soll praktisch gesehen so lange abgestimmt werden bis das Ergebnis stimmt .Das ist doch keine Demokratie maerh oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Antraxxx, 29

Ist wie hier in Deutschland.

Abstimmen, demokratie ecklig nachher will das drecks Volk auch noch freie und ehrliche Wahlen. Nein, nein mein Freund so weit lassen wir Linken es garnicht erst kommen.

Wenn uns eine Wahl nicht gefällt, dann wird so lange abgestimmt bis es uns passt.

Unsere Vorbilder für Demokratie und Recht und Ordnung sind solche aufrechten Freiheitskämpfer wie: Stalin, Mao, Merkel und Idi Amin.

Auch in England gibt es Linke die gegen Anstand, Recht und Ordnung sind.

Wie man sieht.

Antwort
von zehnvorzwei, 36

Hei, lorenziano, wer verloren hat, kann selbstverständlich fordern, dass die Abstimmung wiederholt werden soll. Aber: Wer das zuließe (außer es gab Verfahrensfehler oder Wahlfälschungen oder ein Zweifel erlaubendes denkbar knappen Ergebnis) wäre mit der Wichsbürste gepudert - und das wäre keine Demokratie, sondern Willkür. Und so. Grüße!

Kommentar von ArnoldBentheim ,

wer verloren hat, kann selbstverständlich fordern, dass die Abstimmung wiederholt werden soll. Aber: Wer das zuließe (außer es gab Verfahrensfehler oder Wahlfälschungen oder ein Zweifel erlaubendes denkbar knappen Ergebnis) ...

Ein solches knappes Ergebnis gab es:

  • nur ca. 72% aller Wahlberechtigten haben abgestimmt;
  • davon waren etwas mehr als die Hälfte für den "Brexit", also von allen Wahlberechtigten Briten haben gerade einmal ein Drittel dafür gestimmt;
  • in den Ländern Großbritanniens waren die Ansichten gespalten: Wales und England stimmten für den "Brexit", Nordirland und Schottland (und Gibraltar) stimmten dagegen.
Antwort
von voayager, 5

So was hatten wir schon mal in Irland und Frankreich, womit sich zeigt wie wenig Respekt die Herrschenden vor dem Volk haben, wie wenig sie dessen Entscheidungen respektieren, wenn es ihnen nicht in den Kram passt. Wer aber das Volk nicht achtetr und es nicht respektiert, der kann unmöglich demokratisch sein. Daher ist so ziemlich alles geheuchelt, was dsbzgl. von Oben kommt.

Antwort
von Almalexian, 46

Wenn das System sowas zulässt. Dass es sich jetzt einige anders überlegen ist ja deren gutes Recht. Es ist nur unpraktisch bei jeder Stimmungsänderung gleich neu wählen zu lassen. Aber das müssen die wissen.

Antwort
von AntwortMarkus, 30

Die Versprechen der EU Gegner hatten sich schon 24 Stunden nach Wahlergebnis  allesamt  als Lügen herausgestellt. 

Daß Pfund ist individuell bodenlose  gerutscht, Firmen wenden sich ab und wollen das Land verlassen.

Jetzt,  wo die Wahrheit deutlich wird, würde die Wahl deutlich klarer ausfallen. 

Ohne diese Lügen  wäre bereits die erste Wahl ganz anders ausgefallen. 

Die ewig gestrigen EU Ablehner  in GB hatten gedacht,  alle Vorteile behalten zu können,  aber die Nachteile  wie Mitgliedsbeiträge abwählen zu können. Diese Rosinenpickerei  rächt sich nun. Das Land ist gespalten.  Die jungen Leute,  die nicht ein Leben vor sich haben,  wollen bleiben,  die Alten,  die in 10 oder 20 Jahren sowieso unter der Erde sind,  wollen raus aus der EU,  weil sie ihre Schäfchen  im trockenen  haben.

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Oh....du sitzt aber auf einem hohen moralischen Ross!!!

Wie ist das denn mit den Lügen der EU-Befürworter und besonders der Befürworter des €????

Wie ist das mit "no bail out"??

Wie mit dem Verbot der Staatenfinanzierung durch die EZB?? Ich erinnere an den Anleihenkauf!

Ihr Superdemokraten könnt nur Abstimmungen akzeptieren, die euch ins Konzept passen.

Die Wahlbeteiligung lag bei über 72%!!!! 

Davon kann man bei anderen Wahlen nur träumen.

Also, wenn wir damit anfangen, dann hätte ich auch gerne  eine Wiederholung der Bundestagswahl, da haben auch einige Bürger erst danach gemerkt, wie besch... die Wahl war.

Gleiches Recht für alle Bürger!!!!

Aber schön, dass Leute wie du endlich ihr wahres Gesicht zeigen!


Kommentar von Antraxxx ,

Deiner Antwort nach zu Urteilen, bist Du bestimmt ein SPD oder CDU Wähler was?

Wer gegen Kindesmissbrauch, für Wahrheit und Anstand ist, ist dumm und bestimmt ein Nazi.

Fakt ist England hat wenigsten eine Demokratie und kann wählen.

Wir leider nicht.

Aber da für gibt es dann solche Experten wie Dich und Merkel.

Die uns dann befehlen was richtig ist.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Was redest du für ein Mist? Du bist sehr verwirrt. Kindesmisshandlung ist hier nicht das Thema. Und mit Brexit  hat das schon mal gar nichts zu tun,  genau so wenig wie Tomatenketchup. 

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Ich empfehle dir mal eine ordentliche Lektüre.

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/brexit-welcome/

Antwort
von ArnoldBentheim, 12

Noch gibt es keine neue Abstimmung in GB.

Aber wer die "Volksdemokratie" befürwortet, muss auch damit einverstanden sein, dass ein Volk eine emotionale Fehlentscheidung, nachdem es wieder zur Vernunft gekommen ist, durch einen erneuten Volksentscheid revidiert.

Direkte Demokratie ist allerdings immer ein Wagnis, wenn die Gefühlslage des Volkes propagandistisch beeinflusst wird. Am Beispiel GB kann man nun studieren, was geschieht, wenn ein Volk die Auswirkungen seiner Entscheidung nicht vernünftig abschätzen kann und auf diese Weise sogar das eigene Staatswesen an den Rand des Abgrundes führt.

MfG

Arnold

Kommentar von AntwortMarkus ,

Besser kann man es nicht  sagen. Vielen Dank. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten