Frage von renkew, 124

Ist das dass Ende meiner Beziehung?

Die Sache ist folgende (wir 29/30Jahre alt) ,Ich habe vor genau 2wochen meiner Freundin erzählt das ich 17000 Euro Schulden habe (wir sind 7Monate zusammen) Seid dem ist Sie nicht mehr wie früher es herrscht eine sehr große Distanz zwischen uns statt Umarmungen und küssen und anderen Zärtlichkeiten bekomm ich immer mehr die Distanz zu spüren das spiegelt sich durch sehr sehr vereinzelte Berührungen von ihr aus wieder und das sie sich im Bett statt zu schnacken wie früher gleich auf die Seite weg von mir dreht zwar meinen Arm um sich nimmt das war's aber auch ( Sex hatten wir seid dem auch nicht was nicht das Problem ist aber ja leider ein schlechtes Zeichen ist) zudem hat sie wenn ich Sie küsse meist die Auge auf und auch auf der Couch wirkt alles irgendwie kühl ... Sie nimmt ab und zu meine Hand beim spazieren gehen oder ähnliche Nähe versuche aber es ist ganz anders wie vor dem Geständnis meiner Schulden ( Habe damals vor 2,5 Jahren denn Kredit meiner ex und die Beerdigung ihres Vaters übernommen weil die keinen Kredit bekommen konnte ich weiß wie dumm das war). Nun Schluss endlich habe ich sie gefragt woran das denn liegen könnte was schief läuft ihr auch mehrmals gesagt sie soll mir doch bitte sagen wenn was nicht stimmt und auch vor zwei Wochen gesagt wenn sie fragen oder bedenken bezüglich des Kredits hat bitte auf mich zukommen. Von ihr kommt aber nur sie wisse nicht was los ist sie spürt die Probleme auch aber und würde mir auch sagen wenn was ist, Aber laut ihrer Aussage ist nichts

Antwort
von Morpheus89, 67

es ist schon eine ganze stange geld wo sie viell erstmal geschockt ist.

gib ihr ein wenig zeit und such immer weider das gespräch

ich denk mal das wird sich schon wieder einrenken

Antwort
von loema, 39

Ja. Ich würde ihr anbieten, die Beziehung zu beenden.
Wenn du nach 7 Monaten erst erzählst, dass du verschuldet bist, dann weiß sie ja nicht, was du nach 10 Monaten noch so beichtest.
Warum sollte sie dir noch vertrauen, wenn du ihr Informationen vorenthalten hast, die sie genauso betreffen wie dich?

Kommentar von CaptainSuncake ,

So ist es.

Antwort
von Ostsee1982, 12

Ich bezieh mich nochmal auf deine erste Frage und kann mich nur wiederholen: Warum erzählst du ihr das überhaupt? Wenn du - wie du in der 1. Frage geschrieben hast, gut zurecht kommst, es keine großen Einschränkungen nach sich zieht, gibt es keinen Grund den Kontostand offen zu legen nach 6 Monaten Beziehung. Ich vermute, dass sie sich eine Partnerschaft anders vorstellt. Ein Partner der ihr etwas bieten kann, vielleicht auch Heirat & Familienplanung im Sinn hat und da wird ihr kein Partner ins Konzept passen der 17.000 Euro Schulden hat die auch noch so unüberlegt zustande kamen, heißt für sie, dass du auch nicht vorausschauend handelst. Das Gesamtpaket wird es ausmachen, dass sie jetzt so reagiert.

Antwort
von axelduff, 36

Wenn es was mit dem Vertrauen zu tun hat, hätte sie  längst darüber geredet. Ich denke sie hat Angst irgendwann wegen den Schulden auf der Straße zu wohnen.. Und ihren Eltern gefällt es sicher auch nicht, dass es Schulden gibt:/ du musst eben versuchen die Schulden wegzubekommen.
Aber wenn es doch was mit dem Vertrauen zu tun hat, dann ist sie wahrscheinlich enttäuscht.. Und will nicht darüber reden

Antwort
von PrincessBlair, 25

Sie macht ich wegen eurer (bzw deiner) finaziellen Situation sorgen das ist ganz normal rede mit ihr drüber versucht gemeinsam eine lösung zu finden und versetz dich in ihre lage :)

viel glück & Lg

Antwort
von renkew, 11

Sollt ich von mir aus vielleicht vorschlagen ob sie eine wenig Zeit benötigt um klare Gedanken zu fassen ?

Antwort
von tevau, 22

Kann es sein, dass das Verhalten Deiner Freundin ganz andere Ursachen hat?

Wie auch immer, wenn sie dabei bleibt, nicht mit Dir über den Grund ihrer Befindlichkeiten zu sprechen, dann solltest Du Dich fragen, ob Eure Beziehung eine Zukunft hat.

Antwort
von bigeyedoll, 8

Also mal ne ganz andere Frage du hast doch das Geld deiner ex nur geliehen. An deiner Stelle würde ich davor sorgen das deine ex dir das Geld zurückzahlt.

Antwort
von Kasumix, 11

Ich glaube auch, dass es eine Vertrauensfrage ist... wenn du ihr so etwas extremes verschweigst... was verschweigst du dann noch?

Sieben Monate... da ist man meist noch frisch verliebt und denkt an eine Zukunft... die dann ohne Vertrauen und mit Schulden starten würde... juhu...

Ich kann ihr verhalten echt verstehen.

Antwort
von Sintis, 29

Wenn sie sich erst so nach deinem "Geständnis" verändert hat, dann wird es wahrscheinlich daran liegen. Vielleicht macht sie sich jetzt Sorgen, wie ihr von nun an finanziell klar kommt (ich gehe mal davon aus, ihr wohnt zusammen und habt gemeinsame Ausgaben?). Wobei sie das ja trotzdem so offen hätte ansprechen können. Vielleicht würde es sie aber beruhigen, wenn du eine Art Schlachtplan zur Tilgung deiner Schulden hättest, den du ihr präsentieren kannst. 

Wenn sie trotz aller deiner Bemühungen immer noch komisch zu dir ist, würde ich nochmals das Gespräch suchen und ihr klar machen, dass ihr Verhalten beziehungsgefährdend ist. Vielleicht redet sie dann.

Viel Glück!

Antwort
von CaptainSuncake, 68

Weil sie in dir jetzt ein finanzielles Risiko sieht. Du bist logischer Weise von ihr abhängig.. Das ist die nette Variante.

Die unnette Variante: Sie hat Angst von dir ausgebeutet zu werden. Auch indirekt.

Antwort
von MissesSmithers, 25

Hallo

es hört sich für mich so an, dass sie nicht versteht warum du dies für deine EX tust und ehrlich gesagt ich auch nicht, darf ich fragen warum?

Antwort
von Nemo75, 43

Vertrauensmissbrauch!
Warum hast das so lange geheim gehalten?
Ist ja klar das Sie jetzt kaum mehr ein Vertrauen zu Dir haben kann

Kommentar von renkew ,

Ja das weiß ich, rein aus Angst so ein Geständnis ist unheimlich schwer ...

Kommentar von Nemo75 ,

Warum denn?
Das Du ne Ex hattest wusste Sie!
Und die Sache mit der Beerdigung hätte nicht negativ sondern positiv gewirkt!
Wenn Du damals das für die damalige Freundin gemacht hast (was nicht viele tun würden) kann sich die jetzige auch denken das Du im Erstfall zur Stelle wärst

Schon mal darüber nachgedacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten