Ist das das Peter Pan Syndrom noch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bequem, ein bisschen faul, Muttersöhnchen...kommt auf die Umstände an...

oder einfach vernünftig. Unsere beiden durften auch bis ca. 30 zu Hause wohnen und ich habe zumindest Wäsche und Essen für die mitgemacht (meiner Waschmaschine und Küche zuliebe).

Wir fanden es einfach unsinnig, dass die ausziehen und sich in Schulden stürzen, solange sie noch keinen festen Job hatten. Und wenn man Abi macht und studiert, ist man dann schon mal 30....bis dahin wurde gespart und man hatte das Geld für die Wohnungeinrichtung.


Manche wohnen auch bis ans Lebensende der Eltern "zu Hause" und bleiben dann gleich da. Wenn es passt...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 30 geht es noch, aber die Gefahr ist hoch dass er eine Patnerin sucht die ihn auch bemuttert. Mit 40 ist aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung