Ist DAS das "Knöllchen" (falschparken) Was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast wahrscheinlich nicht nur keinen Parkschein gezogen oder keine Parkscheibe gehabt, sondern wohl im absoluten Halteverbot oder auf einem Behindertenparkplatz geparkt, denn ein Anhörungsbogen wird erst bei einem höheren Bußgeld verschickt.

Ja, du kannst dich auf dem Bogen äußern. Die in deiner Frage aufgeführten Gründe werden dir die Zahlung aber nicht ersparen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst einen Anhörungsbogen inkl. Verwarnungsgeld. Du kannst dich zum Sachverhalt äußern oder nicht.

Wenn du dich nicht äußerst und das Verwarngeld nicht zahlst, ergeht ein Bußgeldbescheid. Zum Verwarnungsgeld kommen dann noch die Kosten des Verfahrens hinzu.

Gegen den Bußgeldbescheid ist binnen 14 Tagen nach Zustellung der Einspruch zulässig. Dieser kann verworfen werden oder stattgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst einen "Bußgeldbescheid" und darin ist ein Überweisungsträger und ein Vordruck, in dem Du erklären kannst, dass Du die Verwarnung nicht "verdient" hast (also z. B. nicht selber gefahren bist). Argumente wie "hier gibts nicht genug Parkplätze" zählen da aber nicht, zahl leiber gleich.

Manchmal zählt als Entschuldigung für die Verwarnung wegen Nichtnachfüllens einer Parkuhr vor einem Krankenhaus, "weil mein Kind gerade zur Welt kam"... ist uns passiert ;-) (Kopie der Geburtsurkunde beilegen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt eine Zeugefragebogen. Da musst du angeben wer an dem Tag das Fahrzeug bewegt hat und somit die Strafe zahlen muss. Widerruf bringt dir nichts, verbotswidrig abgestellt ist verbotswidrig abgestellt die Umstände warum das ganze interessiert dabei niemanden.

Was dich das kostet kannst du hier einsehen:

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-halten-parken/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Zettel unter der Windschutzscheibe ist das Knöllchen.

Wie dort geschrieben steht, bekommst du dazu demnächst noch einen Brief.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise bekommt man mit dem Knöllchen sofort die Aufforderung zu zahlen, ohne vorherige Anhörung, aber genau das heißt das hier. Die werden dich Anschreiben und dir die Möglichkeit geben, deine Sicht zu dem Sachverhalt zu erklären. Hat aber eh meistens keinen Sinn und lohnt sich nicht, Falschparken kostet 10 €. Erstmal musst du jetzt gar nichts weiter machen bis der Brief hereinflattert. Dann zahlst du die 10 € und die Sache ist erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst erstmal gar nix machen, sondern nur abwarten. Dann kannst du Widerspruch einlegen, wofür aber in manchen Bundesländern eine extra Bearbeitungsgebühr fällig wird. In 99 % der Fälle ist der Widerspruch zwecklos, daher würde ich mir das sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich solltest du dich aber mit Parken auskennen. Immerhin hast du ja den Führerschein gemacht und auch bestanden?! Dass du in Eile warst, wird die Polizei wenig jucken. Du wirst sicher einen Bußgeldbescheid bekommen und ein paar Euro zahlen müssen. Blöd und teuer wird es, wenn es eine Feuerwehrzufahrt war und du einen Einsatz behindert hast. Auch ohne Behinderung zahlt man da schon ein Bußgeld von 30 Euro -glaub ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst ne Rechnung. Widerruf ist wohl ziemlich sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?