Ist das Canyon Strive ein guter kompromiss?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aufjedenfall! Laut Canyon haben die das Bike gebaut, um Enduro und Downhill zu "Verschmelzen" natürlich kann das Bike nicht so viel ab, wie jetzt ein reinrassiges Downhill Bike aber man kann damit beides machen. Man muss dazu einen Knopf drücken damit sich das Bike "umschaltet" ich finde nur das der Preis von 4.999€ ein bisschen zu teuer ist deswegen würde ich an deiner Stelle gucken was ich lieber machen würde: Enduro oder Downhill.. wenn du dich entschieden hast dann sag doch bescheid bitte! Also ich kann das neue Giant Reign 2 als enduro empfehlen und das Specialed Demo 8 aus dem Jahr 2015.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doofefrage95
03.06.2016, 09:39

nein ich will kein downhill wollte nur wissen wie gut die anderen enduros sind man kann sich auch ein strive mit weniger ausstattung fur 2500 kaufen

0

Denkst du an ein bestimmtes Strive?

https://www.canyon.com/mtb/strive/2016/strive-al-6-0.html

,,Klettert wie eine XC-Bike-Ziege und fühlt sich bergab an wie ein Downhiller.''

Canyon beschreibt es so.

Ich würde auch sagen, dass ein guter Kompromiss erreicht wurde. Kettenführung ist ja auch schon dran und schon beim günstigsten ist eine Reverb dabei.

Das mit dem Shapeshifter ist schon nicht schlecht, könnte auch bergauf ein Vorteil sein.

http://www.bike-magazin.de/mountainbikes/enduro/test-2015-fahrwerk-canyon-shapeshifter/a25743.html

Man kommt halt gut den Berg hoch und bergab ist das Bike eben auch von der Geometrie her genial.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doofefrage95
03.06.2016, 14:16

ja die geometrie ist auf jedenfall abfahrtsorientiert ich habe an das 6.0gedacht ich denke die Teile sind Okey im enddefekt was sind schon teile kann man immer wechseln rahmen und fahrwerk sind die wichtigsten 2 dinge worauf man achten muss

0