Frage von KKatalka, 40

Ist das Blutzucker Messgerät meines Vaters kaputt oder kann der Wert Stimmen?

Erst mal die Vorgeschichte:

Es ist so das mein Arzt meinte ich solle mir ein Ernährungstagebuch  machen weil ich ab und an unterzuckere obwohl ich kein Diabetes habe. Ich wusste nicht wie ich das anstellen sollte und mein Vater (Diabetiker) kam auf die Idee, das ich je nach dem wie ich mich fühle, mal meine Blutzucker werte überprüfen soll und demnach auch Raus finden könnte was für mich Verträglich ist und was nicht (je nach dem wie es mir geht).

Er gab mir ein Altes gerät von ihm mit nachhause für die er sowie so keine Teststreifen mehr bekommt. Bis her war das Ergebnis immer wie erwartet, wenn ich Symptome von Unterzucker hatte (Übelkeit, erbrechen, schweisausbruch, zittern ect.) Hatte mir auch das Gerät auch unter Zucker angezeigt. (Lag als zwischen 36 und 48 mg/dl) je Tiefer der Wert lag, desto Schlechter ging es mir.. teilweise auch bis zur bewustlosigkeit.

Zum Test, Messte ich auch meinen Mann der bei Normal werten im Nüchternen Zustand zwischen 80 und 100 mg/dl lag.

Zur Frage:

Ich benutze das Gerät schon lange nicht mehr, weil ich inzwischen weiß was ich habe und auch weiß auf was ich inzukunft verzichten muss um die Symptome zu vermeiden. Allerdings haben wir es heute beim aussortieren der Schublade wieder gefunden und wollten ausprobieren ob das teil überhaupt noch geht. Und wir waren beide Schockiert als das Gerät aufeinmal bei mir 269 und bei meinem Mann 289mg/dl angezeigt wurde.

Hier die Details:

Wir haben beide je 2 Gläser Amaretto-Kirsch getrunken, Er hatte Bratkartoffeln mit Ei zum Mittag und ich ein Deftig belegtes Brötchen. Beide hatten wir vor dem Messen die Hände gewaschen. Und wir Fühlen uns beide nicht Schlecht!

Kann der Wert Stimmen, oder ist das Gerät kaputt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 22

Hallo!

Möglich wären diese Werte schon, nachdem was ihr gegessen habt! Die Frage ist, ob die Teststreifen nicht vielleicht nicht mehr in Ordnung sind. Da du das Gerät schon länger nicht benutzt hast könnten sie abgelaufen sein. Trotzdem müssen sie keine falschen Werte anzeigen! Am Gerät selbst wird es eher nicht liegen.

Ihr solltet beide zum Arzt gehen und das unbedingt überprüfen lassen! Am aussagekräftigsten wäre ein Blutbild mit Hba1c (durchschnittlicher Blutzuckerwert der letzten 8-10 Wochen). Damit kann man leicht feststellen, ob ihr laufend erhöhte Werte habt.

Alternativ könntet ihr noch 2 Stunden nach einer Kohlenhydratreichen Mahlzeit euren Blutzucker mit dem neueren Gerät deines Vaters messen. Der Wert sollte dann auf keinen Fall über 140 liegen!

Solltet ihr da dann einen zu hohen Wert haben, müsst ihr unbedingt zum Arzt. Für die weitere Behandlung wäre dann ein Diabetologe besser. Ein Hausarzt kann den Blutzucker nie so gut einstellen, auch nicht mit Zusatzausbildung. Dafür benötigt man viel Erfahrung.

Ich wünsche euch alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Kommentar von Lirin ,

Ach ja, Symptome würdet ihr bei den gemessenen Werten kaum welche haben! Sie stellen sich erst ein, wenn der Blutzuckerwert über längere Zeit zu hoch ist. Da Typ 2 aber noch immer Insulin erzeugt, gehen die Werte immer wieder hinunter und dadurch werden Symptome so stark gemildert, dass man sie meist nicht bemerkt.

Kommentar von KKatalka ,

Vielen Dank für deine Antwort 🙂 ich habe zwei Dosen Teststreifen die Angefangene Dose ist bis 12/2016 haltbar und hatte mir 335 heut morgen angezeigt. Die andere Dose ist bis 2017 Haltbar und die Haben mir 136 und meinen Mann 86 heute Morgen angezeigt. Wenn der Wert Normal ist, Ligt es wohl tatsächlich an den Test streifen. Ich danke dir für die Antwort, dass hat uns sehr geholfen ☺

Antwort
von Cassiopeija, 17

Bei diesen Werten geht es einem nicht "schlecht", wenn man Diabetes hat. Der Anstieg der Resistenz bei Typ 2, und der käme in Frage, ist sehr langsam aber beständig.

Der Körper ist, was Blutzzuckerwerte betrifft, ein Gewohnheitstier, er zeigt nur körperliche Reaktionen, wenn der Blutzucker plötzlich stark abweicht oder sehr hoch ist.

Allerdings - ich würde die Werte erstmal nicht glauben, zumal Ihr angeblich beide hohe Werte habt. Du schreibst, das Ihr das Gerät beim aussortieren in der Schublade gefunden habt. Und auch zuvor schon, das es ein altes Gerät Deines Vaters ist, für das es keine Teststreifen mehr gab.

Man kann also davon ausgehen, das die Teststreifen doch schon sehr alt sind. Auch Testsreifen haben eine MIndesthaltbarkeitsdatum, länger übernimmt der Hersteller keine Garantie für korrekte Werte. Ich weiss nicht, wie alt Eure Testsreifen sind, aber es wäre zumindest eine Erklärung.

Wenn ihr schnell gegenprüfen wollt, einfach morgens mal nüchtern entweder in der Apotheke messen lassen (kostet nur 2 €) oder mit dem aktuellen Gerät Deines Vaters.

Sollten sich die hohen Werte bestätigen (was ich nicht glaube), dann solltet Ihr beide zum Arzt gehen und durch einen Blutprobe Euren HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) feststellen lassen.

Du hast noch geschrieben, was Ihr zu Euch genommen habt. Alkohol senkt indirekt den Blutzucker, weil die Leber während der Entgiftung (Alkohol ist Gift für den Körper) keine Glucose ausstösst. Das sind normalerweise ca. 250g am Tag, die Werte hätten also eher minimal geringer sein müssen, als normal.

Bei den Mahlzeiten kommt es darauf an, wie lang danach ihr gemessen habt. Normal ist ein Wert für Nichtdiabetiker 2 Stunden nach der Mahlzeit von 120 - 140 mg/dl, maximal 160 mg/dl (nur bei sehr konlehydrathaltigen Mahlzeiten).

Aber wie gesagt, ich vermute das die Teststreifen nicht mehr korrekt funktonieren.

Antwort
von Sillexyx, 32

Bei so hohen Werten müsste es euch schlecht gehen. Da stimmt was mit dem Gerät nicht. 

Kommentar von Tschoo ,

Also mir geht es bei so Werten ganz gut ...

Kommentar von KKatalka ,

Also ist das Gerät dann doch nicht kaputt ??? 🤔. Jetzt versteh ich gar nichts mehr 😶

Antwort
von Namra, 16

hii 

es kann sein dass dein mann nach dem essen nicht gründlich die hände gewaschen hat denn es kann sein dass auf sein finger zucker war und das kann die messwerte fälschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community