Ist das Blitzen vor ortsschildern erlaubt, wenn ja wie viel km/h muss man vor dem ortsschild in einer 70 Zone zu schnell sein bis man ein Fahrverbot bekommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja das Blitzen ist da erlaubt.

Es wäre hilfreich gewesen, wenn du geschrieben hättest, wo es genau war und wie schnell du ungefähr gewesen bist.

Bei erlaubten 70 km/h ist davon auszugehen, dass es außerhalb einer geschlossenen Ortschaft war.

Dann erhältst du ein Fahrverbot bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 41 km/h. Geht los bei einem Monat und endet bei drei Monaten.

Innerorts bereits bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 31 km/h.

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-geschwindigkeit/

Die entsprechende Post kommt in der Regel innerhalb von vier bis manchmal auch acht Wochen.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt auf dein Alter an...

Wenn du noch in der Probezeit bist darfst du "nur" 93km/h schnell sein.
-3km/h Tolleranz bleiben 20km/h die du zu schnell warst. 
Ab 21km/h gibt es einen Punkt und das wäre für Fahranfänger das Aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiwikotze
11.10.2016, 18:38

Ich bin nicht mehr in der Probezeit. Ist es überhaupt erlaubt ganz dicht an einem ortsschild zu Blitzen? Ivh bin nicht sicher ob ich überhaupt geblitzt worden bin.

0
Kommentar von 19Michael69
12.10.2016, 01:17

das wäre für Fahranfänger das Aus

Was willst du damit sagen?

Die Frage war nach dem Fahrverbot und auch ein Fahranfänger in der Probezeit erhält dies wie alle anderen Verkehrsteilnehmer auch ab 31 km/h bzw. ab 41 km/h zu schnell.

Gruß Michael

0

Ein Ortsschild ist zu vergleichen mit 50 km/h ..wenn also davor 70km/h erlaubt war , und es außerhalb eines Ortes ist, (also kein innerstädtischer wechsel), hättest du für ein Fahrverbot 31 km/h überschreiten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung