Ist das Bewerbungsschreiben so in Ordnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Vorab ein Linktipp: http://karrierebibel.de/bewerbung-ausbildung/

Insgesamt sind zu viele bekannte Standardformulierung enthalten.

Benenne  bei den Praktika bitte noch mehr Aufgaben (falls vorhanden), die du während der Praktika ausgeführt hattest. Der Einblick ist mir zu wenig.



Teamfähigkeit. Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Belastbarkeit sehe ich als
ebenso selbstverständlich an, wie einen sorgsamen und
verantwortungsvollen Umgang mit Arbeitsmitteln.

Von diesem Satz rate ich Dir dringend ab. Es ist eine Aneinanderreihung von
Fähigkeiten ohne Beleg. Zudem handelt es sich bei Ehrlichkeit,
Pünktlichkeit und dem sorgsame Umgang mit Arbeitsmitteln um eine
wirkliche Selbstverständlichkeit. Dass Du das für selbstverständlich
hälst, wird vorausgesetzt und muss nich erwähnt werden.

Tipp:
Belege andere für den Beruf notwendigen Fähigkeiten anhand von
Tätigkeiten und Praktika. Gleich hinter der Benennung von Praktika  und den Aufgaben und Tätigkeiten dort kannst Du
schreiben: "Dabei ist mir meine Sorfalt oder das mathematische
Verständnis sehr hilfreich gewesen" oder "Fähigkeit XYZ habe ich dabei
erfolgreich einsetzen oder erweitern können".


Des Weiteren fällt mir auf:

Bewerbung um....

"Sehr geehrte Damen und Herren" ist unpersönlich.Versuche den Ansprechpartner in dem Unternehmen herauszufinden (Website; Stellenausschreibung). Du kannst dort vorab auch anrufen und fragen an wen das Anschreiben geht.

In dem Fall kannst Du Dich in dem ersten Satz auf das Gespräch beziehen.


mein kaufmännisches Wissenshorizont


"Meinen kaufmännischen Wissenshorizont" ist korrekt. Ich würde den "kaufmännischen Wissenshorizont"  aber eher weglassen. Hast du das selbst formuliert? Besser und angepasster wäre : mein kaufmännisches Grundwissen.

Zu viele Ich - Anfänge.  das kannst Du umformulieren:


Ich hatte schon mehrmals die Gelegenheit in Form von Praktika mir ein Bild von kaufmännischen Tätigkeiten zu machen

Hier ist die Satzstellung falsch: " mir ein Bild" gehört hinter "die Gelegenheit"...

Alternative:

Mehrmals hatte ich die Gelegenheit mir ein Bild von kaufmännischen...

Der nächste Satz kann beginnen mit: So habe ich ein ..... bei... absolviert


Ich absolvierte ein einwöchiges Praktikum beim Norma als auch im Bauhaus.

Wo denn, in welcher Stadt?

Es soll nicht zu lang werden, jedoch macht es im Einleitungsteil, auch einen guten Eindruck in einem Satz zu erwähnen, warum Du bei dieser Firma deine AUsbildung absolvieren möchtest.

Das kann die langjährige Unternehmenserfahrung oder Weiterbildungsangebote oder auch deren Produktpalette sein.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Satzanfänge mit Ich hintereinander sind nicht so nice. Ansonsten naja ist halt ein Standardanschreiben und nichts besonderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein kaufmännisches Wissenshorizont  = meinen kaufmännischen Wissenshorizont? Da würde ich mir ein anderes Wort einfallen lassen.  Der Rest hört sich ganz gut an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Walterwhite1111
20.09.2016, 20:09

Vielen Dank für deine Hilfe :)

0

"mein kaufmännisches Wissen" statt "Wissenshorizont"

"Mehrmals hatte ich schon..."

"Neben einem einwöchigen Praktikum bei (nicht beim) Norma absolvierte ich ein entsprechendes Praktikum bei der Firma Bauhaus."

Zweimal hättest Du dann "ich" vermieden und der Satz wäre besser/richtiger.

Im vorletzten Absatz das Komma zwischen "an, wie" muss auch noch weg.

Insgesamt aber ein guter Entwurf.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung