Ist das Betrug? (Verstoß gegen den Vertrag)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das ist kein Betrug, sondern eine zivilrechtliche Geschichte. Du kannst prinzipiell auf Erfüllung bestehen. Das ganze durchzusetzen kostet aber Zeit, Nerven und viel Geld. Würde ich bei solch geringen Beträgen und bei einem unbekannten Vertragspartner einfach sein lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 23:25

Ist wohl das beste.. ich melde ihn einfach.

0

Betrug ist das eher weniger. Du kannst ja auch in Media Markt gehen, dir einen Laptop auf Raten kaufen und ihn weiter verkaufen, dagegen können die auch nichts machen solange die ihre Raten bekommen.
Hast du dir überlegt was passiert wenn es Hart auf Hart kommt? Gehst du zum Anwalt, Inkasso, verkaufst du privat deinen Schuldschein?

Es ist halt eine Frage was du DANN machst und wie Umfangreich der Vertrag ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen gültigen Kaufvertrag geschlossen und kannst auf Erfüllung bestehen.

Allerdings musst Du einen Anwalt beauftragen um die Forderung durchuzu setzten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 22:57

Das ist bei 80€ nicht nötig, oder? Da kostet der Anwalt bestimmt mehr, oder?

0
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 23:16

Alles klar, danke..

0
Kommentar von MorthDev
22.07.2016, 12:19

Trotzdem verstößt er gegen den Kaufvertrag.

1

Warum hast Du es dann nicht gestern bezahlt? Wahrscheinlich denkt er, Du benutzt eine Ausrede, um nicht zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 22:59

Weil ich das gestern um 22:30 bestätigt habe und ins Bett wollte ;)

1
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 23:18

Ich bin nicht selbstständig, ich wollte nur schnell 20€ haben.. einmalig..

0
Kommentar von MorthDev
22.07.2016, 13:12

Bla bla bla

0

Da ich davon ausgehe, das der Verkäufer ein privater Verkäufer ohne gewerbeanmeldung ist, kann er natürlich auch vom Handel zurück treten.

Wenn er sagt, das das Telefon beim verpacken runter gefallen ist, kannst du gar nix machen!

Und wenn er mehrere Telefone verkauft... Ok, wir haben auch 4 oder 5 Handies hier in der Familie im Betrieb, und die laufen alle zeitnah zusammen aus, d.h. nicht jeder, der mehrere Handies verkauft ist ein gewerblicher Händler .

Hark es unter "dumm gelaufen" ab...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 22:56

Aber er verkauft es doch wieder? Das ist doch nicht in Ordnung? Muss ich mir das gefallen lassen?!

0
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 23:16

Nö, ich will mir das nicht gefallen lassen.

0
Kommentar von franneck1989
21.07.2016, 23:20

Ein einseitiger Rücktritt ist überhaupt nicht möglich. Erzähl doch bitte keinen Unsinn. Der Verkäufer macht sich schadensersatzpflichtig, wenn er nicht liefert

1
Kommentar von franneck1989
22.07.2016, 08:07

Bitte lerne erstmal, Zivil- und Strafrecht zu trennen. Dann können wir uns weiter unterhalten. Schadenersatz ist aus vielerlei Gründen denkbar, z.B. wenn der Käufer das Handy woanders teurer kaufen muss. Grundlage ist hier der §280 BGB.

1

Ihr habt einen Kaufvertrag gem. §433 BGB geschlossen. Er bietet es aber weiterhin an. Das braucht dich nicht zu stören. Du könntest Anwaltlich auf Erfüllung klagen, wie schon erwähnt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorthDev
21.07.2016, 23:03

Kommen da nicht wieder enorme Kosten auf mich zu?

0

Hallo Max... laut Shpock ist es ja ein offizieller Verkauf wenn beide zustimmen... ob das rechtlich auch wirklich so ist weiss ich nicht... schreibe shpock an denke die kennen sich damit aus und du wirst nicht der erste sein dem das passiert... sollte dass aber alles rechtlich Richtig sein... könntest du ihn verklagen und , glaube dass nennt sich Ausfallzahlung, das geld verlangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?